Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

29.03.2016 | Brief Communication | Ausgabe 9/2016

Quality of Life Research 9/2016

The European Portuguese WHOQOL-OLD module and the new facet Family/Family life: reliability and validity studies

Zeitschrift:
Quality of Life Research > Ausgabe 9/2016
Autoren:
Manuela Vilar, Liliana B. Sousa, Mário R. Simões

Abstract

Purpose

The aim of this study was to examine the psychometric properties of the European Portuguese version of the World Health Organization Quality of Life-Older Adults Module (WHOQOL-OLD). The European Portuguese WHOQOL-OLD includes a new identified facet, Family/Family life.

Methods

A convenience sample of older adults was recruited (N = 921). The assessment protocol included demographics, self-perceived health, depressive symptoms (GDS-30), cognitive function (ACE-R), daily life activities (IAFAI), health status (SF-12) and QoL (WHOQOL-Bref, EUROHIS-QOL-8 and WHOQOL-OLD).

Results

The internal consistency was excellent for the total 24-item WHOQOL-OLD original version and also for the final 28-item European Portuguese WHOQOL-OLD version. The test–retest reliability for total scores was good. The construct validity of the European Portuguese WHOQOL-OLD was supported in the correlation matrix analysis. The results indicated good convergent/divergent validity. The WHOQOL-OLD scores differentiated groups of older adults who were healthy/unhealthy and without/mild/severe depressive symptoms. The new facet, Family/Family life, presented evidence of good reliability and validity parameters.

Conclusion

Comparatively to international studies, the European Portuguese WHOQOL-OLD version showed similar and/or better psychometric properties. The new facet, Family/Family life, introduces cross-cultural specificity to the study of QoL of older adults and generally improves the psychometric robustness of the WHOQOL-OLD.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit dem Wirtschafts-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 45.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 9/2016

Quality of Life Research 9/2016Zur Ausgabe

Premium Partner

Stellmach & BröckersBBL | Bernsau BrockdorffMaturus Finance GmbHPlutahww hermann wienberg wilhelm

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Best Practices zu agiler Qualität

Eine der wichtigsten Erkenntnisse der letzten Jahre aus agilen Kundenprojekten ist, dass die meisten agil arbeitenden Projekte entwicklergetrieben sind und deshalb leider meistens die Test- und QS/QM-Themen zu kurz zu kommen drohen. So gibt es immer noch Scrum-Befürworter, die ernsthaft der Meinung sind, dass es in agilen Projekten nur noch zwei Arten von Tests gibt: Unittests (durch die Entwickler) und Akzeptanztests (durch den Product Owner). Das ist ein sehr einfaches und bequemes Bild, vor allem aber ist es zu einfach und vielen Produktrisiken schlichtweg nicht angemessen. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise