Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

03.01.2018

The Global Challenge of Jihadist Terrorism: A Quality-of-Life Model

Zeitschrift:
Social Indicators Research
Autoren:
M. Joseph Sirgy, Mohsen Joshanloo, Richard J. Estes
Wichtige Hinweise
The authors are deeply appreciative to the anonymous reviewers of SIR journal’s editorial board who made many thoughtful and positive suggestions concerning how to strengthen an earlier version of this manuscript.

Abstract

What makes some Muslims in identifiable regions of the world accept Jihadism and, more particularly, Jihadist terrorism as a solution to domestic social, economic, and political problems? We attempt to answer this question using a sample of 32,604 Muslims from 26 countries surveyed in 2011–2012 by the Pew Research Center’s Forum on Religion & Public Life. We hypothesized that many Muslims believe that Jihadist terrorism is an acceptable solution to national, regional, and global social problems such as political corruption, recurrent crime, inter-generational poverty, diversity-related social conflict, widespread joblessness and under-employment that pervade many Islamic nations. This belief is determined by attributing blame for recurrent national problems to Western powers and to their overly powerful cultural and political influence in Islamic societies but, especially those that until recently, were colonies of major European powers. National problems blamed on Western influence, in turn, result in a high sense of national ill-being, which in turn is influenced by low levels of subjective well-being (or subjective ill-being). We also hypothesized that certain effects associated with political militancy, including the willingness to engage in acts of terrorism, are moderated by a sense of economic ill-being and by a fervent sense of Muslim religiosity among the strongest believers in each society. The study results reported in this paper are mostly supportive of these hypotheses. The public policy implications of the findings reported herein are discussed throughout the paper as well.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit dem Wirtschafts-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 45.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Premium Partner

Stellmach & BröckersBBL | Bernsau BrockdorffMaturus Finance GmbHPlutahww hermann wienberg wilhelm

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Zwei Fallstudien zu begleitetem Wissenstransfer im Outsourcing: Implikationen für die Praxis

Dieses ausgewählte Buchkapitel beschreibt ausführlich einen erfolgreichen und einen gescheiterten Wissenstransfer. In beiden Fällen sollte ein Softwareingenieur in einen neuen, komplexen Tätigkeitsbereich eingearbeitet werden. Erfahren Sie, wie die Wissensempfänger Handlungsfähigkeit erworben haben, welche Herausforderungen dabei auftraten und wie die Begleitung des Wissenstransfers half, mit diesen Herausforderungen umzugehen. Profitieren Sie von einer Reihe von praktischen Empfehlungen für Wissenstransfer in komplexen Tätigkeitsbereichen. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise