Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

09.01.2018 | Ausgabe 1/2018 Open Access

Environmental Management 1/2018

The Governance of Indigenous Natural Products in Namibia: A Policy Network Analysis

Zeitschrift:
Environmental Management > Ausgabe 1/2018
Autoren:
Albertina Ndeinoma, K. Freerk Wiersum, Bas Arts

Abstract

At the end of the 20th century, optimism existed that non-timber forest products (NTFPs) can form an integral part in conservation and development strategies. However, there is limited knowledge on how the different stakeholders could relate to the state or to each other in promoting commercialization of NTFPs. Applying the policy network as an analytical framework, we investigated the structural patterns of actor relations in the governance structure of indigenous natural products (INPs) in Namibia, to understand the implications of such relations on INP policy process. The findings indicate that the INP policy network in Namibia is multi-dimensional, consisting of the Indigenous Plant Task Team (IPTT)—the key governance structure for resource mobilization and information sharing; and functional relations which serve specific roles in the INP value chain. The existing relations have facilitated policy development particularly for heavily regulated species, such as devil’s claw; but for other species, only incremental changes are observed in terms of small-scale processing facilities for value addition and exclusive purchase agreements for sustainable sourcing of INPs. Participation of primary producers, private actors and quality standardization bodies is limited in INPs governance structures, which narrow the scope of information sharing. Consequently, despite that the IPTT has fostered publicly funded explorative pilot projects, ranging from production to marketing of INPs, there are no clear guidelines how these projects results can be transferred to private entities for possible commercialization. Further collaboration and information sharing is needed to guide public sector relations with the private entities and cooperatives.

Unsere Produktempfehlungen

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Premium-Abo der Gesellschaft für Informatik

Sie erhalten uneingeschränkten Vollzugriff auf alle acht Fachgebiete von Springer Professional und damit auf über 45.000 Fachbücher und ca. 300 Fachzeitschriften.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2018

Environmental Management 1/2018 Zur Ausgabe

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Systemische Notwendigkeit zur Weiterentwicklung von Hybridnetzen

Die Entwicklung des mitteleuropäischen Energiesystems und insbesondere die Weiterentwicklung der Energieinfrastruktur sind konfrontiert mit einer stetig steigenden Diversität an Herausforderungen, aber auch mit einer zunehmenden Komplexität in den Lösungsoptionen. Vor diesem Hintergrund steht die Weiterentwicklung von Hybridnetzen symbolisch für das ganze sich in einer Umbruchsphase befindliche Energiesystem: denn der Notwendigkeit einer Schaffung und Bildung der Hybridnetze aus systemischer und volkswirtschaftlicher Perspektive steht sozusagen eine Komplexitätsfalle gegenüber, mit der die Branche in der Vergangenheit in dieser Intensität nicht konfrontiert war. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise