Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

25.07.2018

The impact of temperature on gaming productivity: evidence from online games

Zeitschrift:
Empirical Economics
Autoren:
Xiaojia Bao, Qingliang Fan
Wichtige Hinweise
We thank Robert M. Kunst (the Coordinating Editor) and the anonymous referees for their insightful comments, which have greatly improved the earlier version of this article. We are grateful to Jerome Adda, Alan Barreca, David Slusky, Jie Zheng, and seminar/conference participants from Xiamen University, the University of Kansas, National University of Singapore, the Chinese University of Hong Kong Business School, the Beijer Institute of Ecological Economics, 2017 Health and Development Conference, 2018 AMES, etc., for their helpful comments.

Abstract

This paper studies the short-run impacts of temperature on human performance in the computer-mediated environment using server logs of a popular online game in China. Taking advantage of the quasi-experiment of winter central heating policy in China, we distinguish the impacts of outdoor and indoor temperature and find that low temperatures below 5 \(^{\circ }\)C decrease game performance significantly. Non-experienced players suffered larger performance drop than experienced ones. Access to central heating attenuates negative impacts of low outdoor temperatures on gamers’ performance. High temperatures above 21 \(^{\circ }\)C also lead to drops in game performance. We conclude that expanding the current central heating zone will bring an increase in human performance by approximately 4% in Shanghai and surrounding provinces in the winter. While often perceived as a leisure activity, online gaming requires intense engagement and the deployment of cognitive, social, and motor skills, which are also key skills for productive activities. Our results draw attention to potential damages of extreme temperature on human performance in the modern computer-mediated environment.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit dem Wirtschafts-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 45.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Wie können Sie Stress im Fernstudium bewältigen?

Ein Fernstudium erfordert ein hohes Maß an Selbstorganisation und Disziplin. Das bedeutet oft Stress - Prüfungsstress, Abgabetermine, Zeitdruck… Stress wird dann zum Problem, wenn wir ihn nicht mehr im Griff haben. Wenn wir die Ursachen und auch Auswirkungen von Stress verstehen, ist das ein wichtiger Schritt hin zu einem erfolgreichen Stressmanagement. Lesen Sie in diesem Auszug aus dem Fachbuch "Stressmanagement im Fernstudium" wie Sie Ihren Stress effektiv bewältigen können. Inklusive Selbsttest.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise