Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

29.12.2016 | Ausgabe 3/2017 Open Access

Empirical Software Engineering 3/2017

The last line effect explained

Zeitschrift:
Empirical Software Engineering > Ausgabe 3/2017
Autoren:
Moritz Beller, Andy Zaidman, Andrey Karpov, Rolf A. Zwaan
Wichtige Hinweise
Communicated by: Christian Bird and Rocco Oliveto

Open Access

This article is distributed under the terms of the Creative Commons Attribution 4.0 International License (http://​creativecommons.​org/​licenses/​by/​4.​0/​), which permits unrestricted use, distribution, and reproduction in any medium, provided you give appropriate credit to the original author(s) and the source, provide a link to the Creative Commons license, and indicate if changes were made.

Abstract

Micro-clones are tiny duplicated pieces of code; they typically comprise only few statements or lines. In this paper, we study the “Last Line Effect,” the phenomenon that the last line or statement in a micro-clone is much more likely to contain an error than the previous lines or statements. We do this by analyzing 219 open source projects and reporting on 263 faulty micro-clones and interviewing six authors of real-world faulty micro-clones. In an interdisciplinary collaboration, we examine the underlying psychological mechanisms for the presence of these relatively trivial errors. Based on the interviews and further technical analyses, we suggest that so-called “action slips” play a pivotal role for the existence of the last line effect: Developers’ attention shifts away at the end of a micro-clone creation task due to noise and the routine nature of the task. Moreover, all micro-clones whose origin we could determine were introduced in unusually large commits. Practitioners benefit from this knowledge twofold: 1) They can spot situations in which they are likely to introduce a faulty micro-clone and 2) they can use PVS-Studio, our automated micro-clone detector, to help find erroneous micro-clones.

Unsere Produktempfehlungen

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit dem Wirtschafts-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 45.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2017

Empirical Software Engineering 3/2017Zur Ausgabe

Premium Partner

Neuer Inhalt

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Best Practices für die Mitarbeiter-Partizipation in der Produktentwicklung

Unternehmen haben das Innovationspotenzial der eigenen Mitarbeiter auch außerhalb der F&E-Abteilung erkannt. Viele Initiativen zur Partizipation scheitern in der Praxis jedoch häufig. Lesen Sie hier  - basierend auf einer qualitativ-explorativen Expertenstudie - mehr über die wesentlichen Problemfelder der mitarbeiterzentrierten Produktentwicklung und profitieren Sie von konkreten Handlungsempfehlungen aus der Praxis.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise