Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

28.04.2018 | Original Paper

The New White Flight?: The Effects of Political Appeals to Latinos on White Democrats

Zeitschrift:
Political Behavior
Autor:
Mara Cecilia Ostfeld
Wichtige Hinweise

Electronic supplementary material

The online version of this article (https://​doi.​org/​10.​1007/​s11109-018-9462-8) contains supplementary material, which is available to authorized users.
I express my deepest thanks to Bernard Fraga, Eric Gonzalez Juenke, Tony Carey, Leonie Huddy, Nick Valentino, Vincent Hutchings, Matt Levendusky, and Diana Mutz for offering candid and constructive advice on this project. I am also indebted to Ronald Jordan, Jr., Gloria Rolón-Jordan and Zaida Rolón for useful insights on this paper and invaluable support. Finally, I thank the Center for the Study on Citizens and Politics at the University of Pennsylvania for the financial support to perform the first experiment. The data and code to replicate the results reported in this paper can be found in the Political Behavior data archive in Dataverse.

Abstract

One explanation for the post-1965 shift in the vote choice of White Americans posits that it was driven by a shift in the racial imagery of the two major parties. The growing role of Latinos in the Democratic Party has brought new changes in the racial groups associated with the parties. In this paper, I explore whether the increasing attention to Latinos in Democratic Party politics is having an effect similar to that which followed African-Americans political repositioning 50 years ago, and decreasing support for the Party among White Democrats. Drawing on three survey experiments, from two elections, I demonstrate that as White Democrats learn about Democratic outreach to Latinos, they become less supportive of Democrats. This pattern, I find, is driven by the effects that such information has on the racial prototypes associated with each party. All together, these findings point to a new phase of racial realignment in the American political system.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit dem Wirtschafts-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 45.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Zusatzmaterial
Supplementary material 1 (DOCX 1322 kb)
11109_2018_9462_MOESM1_ESM.docx
Literatur
Über diesen Artikel

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Wie können Sie Stress im Fernstudium bewältigen?

Ein Fernstudium erfordert ein hohes Maß an Selbstorganisation und Disziplin. Das bedeutet oft Stress - Prüfungsstress, Abgabetermine, Zeitdruck… Stress wird dann zum Problem, wenn wir ihn nicht mehr im Griff haben. Wenn wir die Ursachen und auch Auswirkungen von Stress verstehen, ist das ein wichtiger Schritt hin zu einem erfolgreichen Stressmanagement. Lesen Sie in diesem Auszug aus dem Fachbuch "Stressmanagement im Fernstudium" wie Sie Ihren Stress effektiv bewältigen können. Inklusive Selbsttest.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise