Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

17.05.2018 | Ausgabe 2/2018

Journal of Combinatorial Optimization 2/2018

The \((k,\ell )\)-proper index of graphs

Zeitschrift:
Journal of Combinatorial Optimization > Ausgabe 2/2018
Autoren:
Hong Chang, Xueliang Li, Colton Magnant, Zhongmei Qin
Wichtige Hinweise
Supported by NSFC No. 11531011.

Abstract

A tree T in an edge-colored graph is called a proper tree if no two adjacent edges of T receive the same color. Let G be a connected graph of order n and k be an integer with \(2\le k \le n\). For \(S\subseteq V(G)\) and \(|S| \ge 2\), an S-tree is a tree containing the vertices of S in G. A set \(\{T_1,T_2,\ldots ,T_\ell \}\) of S-trees is called internally disjoint if \(E(T_i)\cap E(T_j)=\emptyset \) and \(V(T_i)\cap V(T_j)=S\) for \(1\le i\ne j\le \ell \). For a set S of k vertices of G, the maximum number of internally disjoint S-trees in G is denoted by \(\kappa (S)\). The k-connectivity \(\kappa _k(G)\) of G is defined by \(\kappa _k(G)=\min \{\kappa (S)\mid S\) is a k-subset of \(V(G)\}\). For a connected graph G of order n and for two integers k and \(\ell \) with \(2\le k\le n\) and \(1\le \ell \le \kappa _k(G)\), the \((k,\ell )\)-proper index \(px_{k,\ell }(G)\) of G is the minimum number of colors that are required in an edge-coloring of G such that for every k-subset S of V(G), there exist \(\ell \) internally disjoint proper S-trees connecting them. In this paper, we show that for every pair of positive integers k and \(\ell \) with \(k \ge 3\) and \(\ell \le \kappa _k(K_{n,n})\), there exists a positive integer \(N_1=N_1(k,\ell )\) such that \(px_{k,\ell }(K_n) = 2\) for every integer \(n \ge N_1\), and there exists also a positive integer \(N_2=N_2(k,\ell )\) such that \(px_{k,\ell }(K_{m,n}) = 2\) for every integer \(n \ge N_2\) and \(m=O(n^r) (r \ge 1)\). In addition, we show that for every \(p \ge c\root k \of {\frac{\log _a n}{n}}\) (\(c \ge 5\)), \(px_{k,\ell }(G_{n,p})\le 2\) holds almost surely, where \(G_{n,p}\) is the Erdős–Rényi random graph model.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit dem Wirtschafts-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 45.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2018

Journal of Combinatorial Optimization 2/2018 Zur Ausgabe

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Best Practices für die Mitarbeiter-Partizipation in der Produktentwicklung

Unternehmen haben das Innovationspotenzial der eigenen Mitarbeiter auch außerhalb der F&E-Abteilung erkannt. Viele Initiativen zur Partizipation scheitern in der Praxis jedoch häufig. Lesen Sie hier  - basierend auf einer qualitativ-explorativen Expertenstudie - mehr über die wesentlichen Problemfelder der mitarbeiterzentrierten Produktentwicklung und profitieren Sie von konkreten Handlungsempfehlungen aus der Praxis.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise