Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.02.2011 | Original Paper | Ausgabe 2/2011

Biodiversity and Conservation 2/2011

The role of botanic gardens as resource and introduction centres in the face of global change

Zeitschrift:
Biodiversity and Conservation > Ausgabe 2/2011
Autor:
Vernon H. Heywood

Abstract

One of the consequences of global change, especially demographic and climatic, will be a demand for novel plant germplasm of all kinds suited to the new ecoclimatic conditions predicted and plant introduction will assume a new importance. As a consequence, botanic gardens will face an unprecedented opportunity to regain their role as introduction centres and become major actors in the assessment of new germplasm, both of ornamentals as well as other economically important plants. Plant introduction has remained largely unchanged over the past 400 years and is as often ad hoc, poorly organized and insufficiently collaborative, but if it is to meet the needs of today’s situation it needs to be overhauled. In particular: (1) the basis of plant introduction needs to be broadened; (2) closer cooperation with agricultural genebanks should be established; (3) agreement should be reached between botanic gardens and the agricultural sector on their respective responsibilities (4) the quality and sampling of the accessions should be more strictly controlled; (5) proper evaluation of the introductions before they are disseminated; (6) information on the accessions of introduced plants and their fate needs to be more effectively maintained and disseminated; and (7) full cognizance should be taken of policies to protect against invasive species and care should be taken to evaluate the risks that new introductions might represent. Finally, consideration should be given to preparing a set of guidelines or even a code of conduct for plant introductions by botanic gardens in association with other agencies.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2011

Biodiversity and Conservation 2/2011 Zur Ausgabe

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Systemische Notwendigkeit zur Weiterentwicklung von Hybridnetzen

Die Entwicklung des mitteleuropäischen Energiesystems und insbesondere die Weiterentwicklung der Energieinfrastruktur sind konfrontiert mit einer stetig steigenden Diversität an Herausforderungen, aber auch mit einer zunehmenden Komplexität in den Lösungsoptionen. Vor diesem Hintergrund steht die Weiterentwicklung von Hybridnetzen symbolisch für das ganze sich in einer Umbruchsphase befindliche Energiesystem: denn der Notwendigkeit einer Schaffung und Bildung der Hybridnetze aus systemischer und volkswirtschaftlicher Perspektive steht sozusagen eine Komplexitätsfalle gegenüber, mit der die Branche in der Vergangenheit in dieser Intensität nicht konfrontiert war. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise