Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.02.2011 | Ausgabe 1/2011

BioControl 1/2011

The role of synergistic action and molecular mechanism in the effect of genetically engineered strain Bacillus subtilis OKBHF in enhancing tomato growth and Cucumber mosaic virus resistance

Zeitschrift:
BioControl > Ausgabe 1/2011
Autoren:
Shuai Wang, Huijun Wu, Jiang Zhan, Yanfei Xia, Shengfeng Gao, Weiduo Wang, Pengqi Xue, Xuewen Gao
Wichtige Hinweise
Handling editor: Reijo Karjalainen.
Authors Shuai Wang and Huijun Wu contributed equally to this work and are regarded as joint first authors.

Abstract

Bacillussubtilis is well known for its biocontrol activity against several plant pathogens and for its role in promoting plant growth. HpaGXooc, from rice pathogenic bacterium Xanthomonasoryzae pv. oryzicola, is a member of the harpin group of proteins. It is known to elicit hypersensitive cell death in non-host plants, thereby inducing disease and insect resistance in the plants and enhancing plant growth. In our previous experiment, we constructed a genetically engineered strain—B. subtilis OKBHF—through the introduction of the gene encoding HpaGXooc into B. subtilis OKB105 in order to combine the effects of HpaGXooc and wild-type PGPR in improving the plant growth rate and for biological control. In this study, we evaluated the use of treating the tomato plant with B. subtilis OKBHF. The results of greenhouse experiments demonstrated that OKBHF treatment had a significant effect on increasing the height, fresh weight, and flower and fruit number and obviously lowered the disease severity of Cucumber mosaic virus (CMV) infection at 28 days postinoculation (dpi). Subsequent reverse transcription-polymerase chain reaction analysis revealed the molecular mechanisms of HpaGXooc and B. subtilis in the tomato plant, suggesting their synergistic roles in inducing enhanced expression of three expansin genes LeEXP2, LeEXP5, and LeEXP18, which regulate plant cell growth, and two defense-related genes Pti4 and Pti6, which activate the expression of a wide array of PR genes and one defense gene, PR-1a.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2011

BioControl 1/2011 Zur Ausgabe

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Systemische Notwendigkeit zur Weiterentwicklung von Hybridnetzen

Die Entwicklung des mitteleuropäischen Energiesystems und insbesondere die Weiterentwicklung der Energieinfrastruktur sind konfrontiert mit einer stetig steigenden Diversität an Herausforderungen, aber auch mit einer zunehmenden Komplexität in den Lösungsoptionen. Vor diesem Hintergrund steht die Weiterentwicklung von Hybridnetzen symbolisch für das ganze sich in einer Umbruchsphase befindliche Energiesystem: denn der Notwendigkeit einer Schaffung und Bildung der Hybridnetze aus systemischer und volkswirtschaftlicher Perspektive steht sozusagen eine Komplexitätsfalle gegenüber, mit der die Branche in der Vergangenheit in dieser Intensität nicht konfrontiert war. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise