Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

02.05.2018 | Ausgabe 2/2018 Open Access

Educational Assessment, Evaluation and Accountability 2/2018

The role of teacher characteristics in an educational standards reform

Zeitschrift:
Educational Assessment, Evaluation and Accountability > Ausgabe 2/2018
Autoren:
Julia Zuber, Herbert Altrichter

Abstract

The policy of performance standards aims for quality improvement in schools by stimulating teachers to plan and organize their teaching according to competence-based performance standards (competence-based teaching) and to use performance data feedback from national standard-based assessments for evidence-based teaching development. The research so far indicates that many teachers seem to make less use of performance standards and data feedback than expected and to use it in partly unintended ways. Cognitive adaption theory suggests that the reaction of individuals to change is strongly influenced by individual characteristics. In particular, self-efficacy, locus of control, and positive affectivity have been found to foster openness to change and therefore enable participation in change. Following this approach, the paper explores to what extent teachers’ use of performance standards and data feedback can be linked to individual dispositions such as self-efficacy, perceived control, and positive affectivity. Using data from Austrian primary teachers, the results suggest that self-efficacy and positive affectivity foster openness to the educational standards reform which in turn increases the likelihood of teachers’ participation in competence-oriented teaching and data use.

Unsere Produktempfehlungen

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Basis-Abo der Gesellschaft für Informatik

Sie erhalten uneingeschränkten Vollzugriff auf die Inhalte der Fachgebiete Business IT + Informatik und Management + Führung und damit auf über 30.000 Fachbücher und ca. 130 Fachzeitschriften.

Premium-Abo der Gesellschaft für Informatik

Sie erhalten uneingeschränkten Vollzugriff auf alle acht Fachgebiete von Springer Professional und damit auf über 45.000 Fachbücher und ca. 300 Fachzeitschriften.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2018

Educational Assessment, Evaluation and Accountability 2/2018 Zur Ausgabe

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Wieviel digitale Transformation steckt im Informationsmanagement? Zum Zusammenspiel eines etablierten und eines neuen Managementkonzepts

Das Management des Digitalisierungsprozesses ist eine drängende Herausforderung für fast jedes Unternehmen. Ausgehend von drei aufeinander aufbauenden empirischen Untersuchungen lesen Sie hier, welche generellen Themenfelder und konkreten Aufgaben sich dem Management im Rahmen dieses Prozesses stellen. Erfahren Sie hier, warum das Management der digitalen Transformation als separates Konzept zum Informationsmanagement zu betrachten
und so auch organisatorisch separiert zu implementieren ist. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise