Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.02.2011 | Ausgabe 1/2011

Journal of Management & Governance 1/2011

The role, power and influence of company chairs

Zeitschrift:
Journal of Management & Governance > Ausgabe 1/2011
Autoren:
Terry McNulty, Andrew Pettigrew, Greg Jobome, Clare Morris

Abstract

This paper develops an analytical framework to depict the heterogeneity that characterises the role of board chair and demonstrate the potential variability in how chairs operate boards and exercise power and influence on strategy, control and resource related tasks at board level. Theories of power and influence, as applied to top management teams and boards of directors, are explicated within the context of contemporary governance practices that are establishing the role of the board chair as distinct to that of the chief executive officer. Specifically, the paper maps sources of power and varying contemporary chair practices, including chair nomenclature (i.e. executive vs. non-executive chairs), chair origin (insider vs. outsider) and chair time (full-time vs. part-time). A number of theoretical chair-power models emerge from this analysis and are subject to empirical analysis using data collected from 160 chairs of 500 FTSE-listed companies. Theoretically and empirically, the paper complements structural approaches to studying boards with attention to behaviour on boards. By linking board structure, board process and the exercise of influence, the study reveals both differences amongst chairs in how they run the board, but also that chairs’ differ in the influence they exert on board-related tasks. Full-time executive chairs exert their greatest influence in strategy and resource dependence tasks whereas part-time, non-executive chairs seem to exert more influence over monitoring and control tasks.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit dem Wirtschafts-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 45.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2011

Journal of Management & Governance 1/2011 Zur Ausgabe

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Wieviel digitale Transformation steckt im Informationsmanagement? Zum Zusammenspiel eines etablierten und eines neuen Managementkonzepts

Das Management des Digitalisierungsprozesses ist eine drängende Herausforderung für fast jedes Unternehmen. Ausgehend von drei aufeinander aufbauenden empirischen Untersuchungen lesen Sie hier, welche generellen Themenfelder und konkreten Aufgaben sich dem Management im Rahmen dieses Prozesses stellen. Erfahren Sie hier, warum das Management der digitalen Transformation als separates Konzept zum Informationsmanagement zu betrachten
und so auch organisatorisch separiert zu implementieren ist. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise