Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2019 | OriginalPaper | Buchkapitel

Theoretische Grundlagen und Existenz von Banken

verfasst von: Thomas Hartmann-Wendels, Andreas Pfingsten, Martin Weber

Erschienen in: Bankbetriebslehre

Verlag: Springer Berlin Heidelberg

share
TEILEN

Dieser Teil des Lehrbuches beschäftigt sich vor allem mit Erklärungen für die Existenz von Banken. In Kapitel A3 wurde bereits gezeigt, welche speziellen Transformationsleistungen von Banken übernommen werden. Ob die Institution Bank allerdings besonders für die Erfüllung dieser Leistungen geeignet ist, wurde bisher noch nicht untersucht. So wäre ein funktionierender Finanzmarkt prinzipiell als Alternative zur Institution Bank denkbar. Basierend auf informationsökonomischen Überlegungen zeigen wir in diesem Teil, unter welchen Umständen Banken die bevorzugte Institution darstellen. In Kapitel B1 werden Finanzkontrakte insbesondere im Hinblick auf Unsicherheit und asymmetrische Informationen definiert. Kapitel B2 beschäftigt sich näher mit der Existenzberechtigung von Banken. Daran anknüpfend wird in Kapitel B3 das einflussreiche Modell von Diamond (1984) vorgestellt, welches erstmals eine formal saubere Argumentation für die Existenz von Banken liefert. Abschließend liefern wir in Kapitel B4 einen Abriss alternativer oder erweiterter Erklärungsansätze.

Metadaten
Titel
Theoretische Grundlagen und Existenz von Banken
verfasst von
Thomas Hartmann-Wendels
Andreas Pfingsten
Martin Weber
Copyright-Jahr
2019
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-58290-9_2

Premium Partner