Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2006 | OriginalPaper | Buchkapitel

Theoretische und konzeptionelle Grundlagen zum Einfluss von Emotionen auf Markenproduktentscheidungen

share
TEILEN

Die wissenschaftliche Forschung im Bereich des Konsumentenverhaltens steht vor der Herausforderung, nicht direkt beobachtbare Konstrukte quantifizieren zu müssen.

1

Dieses Problem wird meist wie folgt gelöst. Nachdem eine geeignete Messmethode zur Quantifizierung der Analyseobjekte identifiziert wird, erfolgt anschließend die Quantifizierung in zwei Teilschritten.

2

Zunächst wird eine Konzeptualisierung in Form einer semantischen und inhaltlichen Konkretisierung auf der theoretischen Sprachebene durchgeführt.

3

Darauf aufbauend ist es in einem zweiten Schritt der Operationalisierung notwendig, auf der empirischen Sprachebene eine Messvorschrift zu entwickeln, die einen gültigen Rückschluss auf das zu untersuchende Konstrukt gewährleistet.

4

Metadaten
Titel
Theoretische und konzeptionelle Grundlagen zum Einfluss von Emotionen auf Markenproduktentscheidungen
Copyright-Jahr
2006
Verlag
DUV
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-8350-9133-7_3

Premium Partner