Skip to main content
main-content

06.04.2018 | Thermodynamik + Thermomanagement | Nachricht | Onlineartikel

Pierburg zeigt Magnetventil zur Abschaltung der Kolbenkühlung

Autor:
Patrick Schäfer

Pierburg zeigt eine Lösung für intelligentes Thermomanagement: Das neue Magnetventil kann die Ölkühlung des Kolbens bei Bedarf abschalten.

Entwickelt wurde das neue Magnetventil auf Basis von bereits vorhandenen Ventilen zur Steuerung variabler Ölpumpen. Durch eine simulationsgestützte Auslegung des Aktuators und optimierte Strömungsgeometrien soll es besonders klein und leicht sein. Die kompakte Bauweise ermögliche daher den Einsatz beispielsweise im Gehäuse des Ölfiltermoduls oder im Motorblock.

Das Ventil zur optionale Abschaltung der Kolbenkühlung wird bereits in Serie produziert. Es unterbricht bei Bedarf den Ölstrom der Motorölpumpe zum inneren Kühlkanal des Kolbens. Wird bei Teillast keine Kolbenkühlung benötigt, reduziert die Abschaltung der Ölpumpe den CO2-Ausstoß. Außerdem kann der Kolben durch die intelligente Steuerung während der Warmlaufphase des Motors schneller auf Temperatur gebracht werden. Auch hier reduzieren sich die Emissionen, in diesem Fall der Ausstoß von unverbrannten Kohlenwasserstoffen (HC).

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

Das könnte Sie auch interessieren

29.03.2018 | Aufladung | Nachricht | Onlineartikel

Das goldene Zeitalter des Turboladers kommt erst noch

Premium Partner

Neuer InhaltdSpaceFEVAnsysValeo Logo

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Zur B2B-Firmensuche

Whitepaper

- ANZEIGE -

Hybridtechnologen für 48V-Systeme - BorgWarner bringt Elektrisierung in der Automobilindustrie voran

Um die von 48V-Bordnetzen ermöglichten Optimierungen hinsichtlich Kraftstoffeffizienz und Leistung auszunutzen entwickelt BorgWarner innovative Technologien und erweitert sein Portfolio mit Lösungen für künftige Mildhybridfahrzeuge. Jetzt gratis downloaden!

Sonderveröffentlichung

- ANZEIGE -

AVL VEHICLE ENGINEERING - FAHRERLEBNIS IM FOKUS

Die steigende Variantenvielfalt beim Antriebsstrang und bei Fahrzeug-Modellen erfordern neue Ansätze der Fahrzeugentwicklung. AVL’s digitales Vehicle und Attribute Engineering widmet sich der Lösung von Zielkonflikten innerhalb von Fahrzeugkonzepten und der markentypischen DNA eines Fahrzeuges.

Mehr dazu erfahren Sie hier!

Bildnachweise