Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Dieses Buch ist eine Open-Access-Publikation unter einer CC BY 4.0 Lizenz.
Das vorliegende Buch handelt in erster Linie von der Erfolgsstory des StreetScooter, dem Elektronutzfahrzeug der Deutschen Post, leitet dabei aber eine neue Managementphilosophie für die Entwicklung von Innovationen ab, indem Entwicklungsprozesse radikal effizienter gestaltet werden. Von den Anfängen des Projekts, zu denen der Slogan „Think Big, Start Small“ besser passt denn je, bis heute, als etablierter Hersteller für elektrisch angetriebene Nutzfahrzeuge, werden die Meilensteine erzählt und immer wieder kommen Protagonisten und Wegbegleiter zu Wort. Dabei wird die Herangehensweise in den Mittelpunkt gestellt, das „einfach mal machen“. Es werden die Zutaten für diesen Erfolg dem Leser nahegebracht, angefangen mit den Protagonisten über die Anforderungen an ein Produkt, das zu möglichst geringen Kosten und in kürzester Zeit auf den Markt gebracht werden soll. Hieraus leiten sich neue Denkansätze für das erfolgreiche Management der Entwicklung von Innovationen ab.

This book is open access under a CC BY 4.0 licence.

This book primarily tells the success story of the StreetScooter, the electric utility vehicle of the Deutsche Post. At the same time, it derives a new management philosophy for the development of innovations, through a radically more efficient re-conception of the development process. From the beginning of the project – to which the slogan “Think Big, Start Small” fits better than ever – to today, as StreetScooter GmbH is an established manufacturer of electrically powered vehicles, its milestones are recounted along with quotes from protagonists and companions. This places the focus on its fundamental “just do it” approach. Readers are provided with insight into the ingredients for this success, starting with the foundation up to the requirements of a product that had to be brought to market at the lowest cost and in the shortest time possible. This led to new approaches for the successful management of innovation development.

Unsere Produktempfehlungen

Premium-Abo der Gesellschaft für Informatik

Sie erhalten uneingeschränkten Vollzugriff auf alle acht Fachgebiete von Springer Professional und damit auf über 45.000 Fachbücher und ca. 300 Fachzeitschriften.

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 69.000 Bücher
  • über 500 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Basis-Abo der Gesellschaft für Informatik

Sie erhalten uneingeschränkten Vollzugriff auf die Inhalte der Fachgebiete Business IT + Informatik und Management + Führung und damit auf über 30.000 Fachbücher und ca. 130 Fachzeitschriften.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Die Entwicklung

Frontmatter

1. Drei Erfolgsstories

Zusammenfassung
Geht das? Das geht! Wie man Entwicklungs prozesse durch radikales Umdenken effizienter gestaltet und so den Markteintritt schneller schafft: Drei Erfolgsstories, die zeigen, wie das geht.
Achim Kampker, Jürgen Gerdes, Günther Schuh

2. Die StreetScooter-Gründer-Story

Zusammenfassung
Am Anfang war das Wort und das Wort hieß Innovation. Diese Innovation war zunächst gar nicht als Fahrzeug gedacht. Die Produktionsforscher der RWTH Aachen wollten ein innovatives Produkt entwickeln, das man in einem Hochlohnland wie Deutschland weltweit wettbewerbsfähig produzieren kann. Sie ließen erst Gedanken und dann Strom fließen.
Achim Kampker, Jürgen Gerdes, Günther Schuh

3. Die StreetScooter-Meilensteine 2008 – 2017

Zusammenfassung
Von Null auf „A12“ in einem Jahr. Vom Beginn der Post-Ära bis heute. Was in einem überschaubaren Zeitraum von ein paar Jahren aus dem StreetScooter geworden ist – hier ein Schnelldurchlauf.
Achim Kampker, Jürgen Gerdes, Günther Schuh

4. Die StreetScooter-Entwicklungsstory

Zusammenfassung
Nein, Design stand nie wirklich im Mittelpunkt der Entwicklung. Trotzdem ist der StreetScooter eine durchaus emotionale Kiste. Jedenfalls für die, die von Anfang an den Erfolg für möglich hielten.
Achim Kampker, Jürgen Gerdes, Günther Schuh

5. Die StreetScooter-Protagonisten-Story

Zusammenfassung
Keine Frage: Einer guten Idee ist es egal, wer sie hatte. Wenn aber aus seiner Idee eine Erfolgsgeschichte werden soll, dann ist es alles andere als gleichgültig, wer der Idee zur Seite steht. Die folgenden sechs Herren sind der personifizierte StreetScooter-Sixpack. Jeder von ihnen hat auf seine Weise Hirn, Herz und Muskeln für den StreetScooter spielen lassen.
Achim Kampker, Jürgen Gerdes, Günther Schuh

Die Lösung: Return On Engineering

Frontmatter

6. Die StreetScooter-Lösungsbausteine

Zusammenfassung
Auf den ersten Blick ist der StreetScooter ein E-Mobil: vier Räder, ein Chassis, ein elektrisches Antriebsaggregat. Doch das ist nicht die Innovation, die elektrisiert. Der StreetScooter ist vor allem ein erfolgreiches Beispiel für ein radikal anderes Denken in puncto Industrialisierung und Umsetzung von Entwicklungsprozessen. Dieser Erfolg basiert auf einer bestimmten Denkweise, einer konkreten Strategie sowie klar definierten Lösungsbausteinen und -prinzipien.
Achim Kampker, Jürgen Gerdes, Günther Schuh

Die Perspektive

Frontmatter

7. Die StreetScooter-Netzwerk-Story

Zusammenfassung
Innovationen entstehen vor allem dann, wenn man über den eigenen Tellerrand hinausschaut, vor allem aber, wenn man Dritten über diesen Tellerrand den Einblick nach innen erlaubt und Kunden integriert. Genauso haben es die Ingenieure des StreetScooters gemacht. Hier ein Einblick und Überblick.
Achim Kampker, Jürgen Gerdes, Günther Schuh

8. Die StreetScooter-Produktions-Story

Zusammenfassung
Die Mobilitätswende ist ein Megathema unserer Zeit. Der Wandel vom konventionellen zum elektrischen Antriebsstrang betrifft die gesamte Wertschöpfungskette von Automobilherstellern über Komponentenlieferanten bis hin zum Maschinen- und Anlagenbauer. Innovative Produktionsprozesse und Fahrzeugkonzepte spielen dabei eine zentrale Rolle.
Achim Kampker, Jürgen Gerdes, Günther Schuh

9. Die StreetScooter-Post-Story

Zusammenfassung
Gelb fährt vor! Wie man bei einer Entwicklung ganz neue Wege beschreitet und wie dabei die (Deutsche) Post abgeht: Vom Feldversuch-Partner bis zur Übernahme der StreetScooter GmbH.
Achim Kampker, Jürgen Gerdes, Günther Schuh

10. Die StreetScooter-Mobilitätslösung

Zusammenfassung
Effizient elektrisch durch die Stadt mit dem „Work“, „E-Bike“ oder „E-Trike“. Die StreetScooter GmbH bietet die passende Lösung für den Flotteneinsatz. Auf zwei, drei und vier Rädern. Hundert Prozent elektrisch, hundert Prozent CO2-frei.
Achim Kampker, Jürgen Gerdes, Günther Schuh

11. Die StreetScooter-Vision

Zusammenfassung
Märchen beginnen mit „Es war einmal“, Erfolgsgeschichten mit „Es wird einmal“. Aus dem Primotyp des StreetScooters wurde ein Zustellfahrzeug, praktisch, ökologisch, günstig. Wie geht es weiter? Die Deutsche Post plant eine grüne Zukunft und der Street-Scooter ist fester Bestandteil dieses Plans.
Achim Kampker, Jürgen Gerdes, Günther Schuh
Weitere Informationen

Premium Partner

    Bildnachweise