Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Das vorliegende Kommunikationskonzept unterstützt Investoren, Betreiber und Institutionen bei der Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation für den Bereich Tiefe Geothermie und zeigt Wege auf, die Akzeptanz für das lokale Projekt zu fördern. Es geht auf den Auftrag des durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) geförderten Forschungsprojektes „TIGER – Tiefe Geothermie: Akzeptanz und Kommunikation einer innovativen Technologie" zurück.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 1. Vorbemerkung

Anna Borg, Mathias Jürgen Bauer

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 2. Ausgangssituation Tiefe Geothermie

Anna Borg, Mathias Jürgen Bauer

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 3. Kommunikation und Akzeptanz

Anna Borg, Mathias Jürgen Bauer

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 4. Grundsätze erfolgreicher Projekt-Kommunikation

Anna Borg, Mathias Jürgen Bauer

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 5. Wer kommuniziert: Die Absender

Anna Borg, Mathias Jürgen Bauer

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 6. Wer wird angesprochen: Die Zielgruppen

Anna Borg, Mathias Jürgen Bauer

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 7. Wie wird informiert: Kommunikationskanäle

Anna Borg, Mathias Jürgen Bauer

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 8. Kommunikationsziele der Absender und Zielgruppe

Anna Borg, Mathias Jürgen Bauer

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 9. Kernbotschaften

Anna Borg, Mathias Jürgen Bauer

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 10. Regelkommunikation als Basis für Akzeptanz

Anna Borg, Mathias Jürgen Bauer

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 11. Kommunikation kritischer Ereignisse und Krisenkommunikation

Anna Borg, Mathias Jürgen Bauer

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 12. Akzeptanzfördernde Maßnahmen: Einbezug

Anna Borg, Mathias Jürgen Bauer

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 13. Monitoring und Evaluierung von Kommunikationsaktivitäten

Anna Borg, Mathias Jürgen Bauer

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 14. Fazit

Anna Borg, Mathias Jürgen Bauer

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 15. Tabellen, Checklisten und Übersichten

Anna Borg, Mathias Jürgen Bauer

Backmatter

Weitere Informationen

Premium Partner

GI Logo

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Innovationsorientiertes IT-Management – Eine Fallstudie zur DevOps-Umsetzung bei T-Systems MMS

Das junge Konzept DevOps baut auf agilen Ansätzen auf und verbindet die Entwicklung von – häufig innovativen – IT-Lösungen mit deren Betrieb. Das Beispiel der T-Systems MMS zeigt, dass sich zwar zahlreiche vorhandene Entwicklungswerkzeuge für DevOps verwenden lassen, der DevOps-Ansatz aber über eine toolgetriebene Automatisierung hinausgeht. Im Ergebnis bildet DevOps ein neues Instrumentarium, um die Agilität und Innovationsorientierung des IT-Managements zu steigern. Jetzt gratis downloaden!