Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.10.2016 | Ausgabe 5/2016

Empirical Software Engineering 5/2016

Towards building a universal defect prediction model with rank transformed predictors

Zeitschrift:
Empirical Software Engineering > Ausgabe 5/2016
Autoren:
Feng Zhang, Audris Mockus, Iman Keivanloo, Ying Zou
Wichtige Hinweise
Communicated by: Sung Kim and Martin Pinzger

Abstract

Software defects can lead to undesired results. Correcting defects costs 50 % to 75 % of the total software development budgets. To predict defective files, a prediction model must be built with predictors (e.g., software metrics) obtained from either a project itself (within-project) or from other projects (cross-project). A universal defect prediction model that is built from a large set of diverse projects would relieve the need to build and tailor prediction models for an individual project. A formidable obstacle to build a universal model is the variations in the distribution of predictors among projects of diverse contexts (e.g., size and programming language). Hence, we propose to cluster projects based on the similarity of the distribution of predictors, and derive the rank transformations using quantiles of predictors for a cluster. We fit the universal model on the transformed data of 1,385 open source projects hosted on SourceForge and GoogleCode. The universal model obtains prediction performance comparable to the within-project models, yields similar results when applied on five external projects (one Apache and four Eclipse projects), and performs similarly among projects with different context factors. At last, we investigate what predictors should be included in the universal model. We expect that this work could form a basis for future work on building a universal model and would lead to software support tools that incorporate it into a regular development workflow.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 58.000 Bücher
  • über 300 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 50.000 Bücher
  • über 380 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe​​​​​​​​​​​​​​

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 69.000 Bücher
  • über 500 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2016

Empirical Software Engineering 5/2016 Zur Ausgabe

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Best Practices für die Mitarbeiter-Partizipation in der Produktentwicklung

Unternehmen haben das Innovationspotenzial der eigenen Mitarbeiter auch außerhalb der F&E-Abteilung erkannt. Viele Initiativen zur Partizipation scheitern in der Praxis jedoch häufig. Lesen Sie hier  - basierend auf einer qualitativ-explorativen Expertenstudie - mehr über die wesentlichen Problemfelder der mitarbeiterzentrierten Produktentwicklung und profitieren Sie von konkreten Handlungsempfehlungen aus der Praxis.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise