Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Stefanie Vigerske untersucht anhand von Interviews mit Lehrenden und Schulleitungen sowie im Rahmen einer Längsschnittstudie, ob und in welchem Ausmaß Lehrerfortbildungsinhalte in das System Schule transferiert werden. Die Autorin entwickelt dazu ein Transfermodell, welches den Transfer von Fortbildungsinhalten in die Schule auf unterschiedlichem Niveau erfasst und „messbar“ macht. Sie konzentriert sich weiterhin auf die Identifizierung von möglichen Einflussfaktoren auf den Transfer und die Transferqualität. Dabei stellt sich heraus, dass es Faktoren vor, während und nach der Fortbildung gibt, welche den Transfer maßgeblich beeinflussen.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Chapter 1. Problematik, Intentionen, Struktur und methodische Konzeption

Zusammenfassung
Die Lehrerbildung in Deutschland ist in drei unterschiedliche Phasen gegliedert. Die erste Phase (das Studium) zeichnet sich üblicherweise durch den Wissenserwerb von Inhalten zu den entsprechenden Unterrichtsfächern und deren Fachdidaktiken sowie durch allgemeine bildungs- und erziehungswissenschaftliche Anteile aus. Zudem führen die angehenden Lehrerinnen und Lehrer schulpraktische Studien (Praktika) durch, in denen die Berufspraxis erkundet und die eigene pädagogische Kompetenz erprobt werden kann (vgl. Nolle 2004, S. 4).
Stefanie Vigerske

Chapter 2. Konstruktion des theoretischen Bezugsrahmens

Zusammenfassung
In diesem Kapitel erfolgt die Konstruktion eines theoretischen Bezugsrahmens für die vorliegende Studie. Dazu wird das Konstrukt Transfer unter Rückbezug auf verschiedene Transfertheorien sowie auf unterschiedliche Transferformen grundlegend analysiert. Um ein eigenständiges Transfermodell zu entwickeln werden bereits bestehende Transfermodelle sowie Modelle zu Einflussfaktoren und deren Wirkungsweise auf den Transferprozess untersucht und reflektiert.
Stefanie Vigerske

Chapter 3. Qualitative Untersuchung und Spezifizierung des Transfermodells

Zusammenfassung
Die qualitative Untersuchung hat zum Ziel, das Untersuchungskonzept weiter auszudifferenzieren und stellt eine wesentliche Grundlage für die Entwicklung der einzusetzenden quantitativen Erhebungsinstrumente dar. Die Ergebnisse der qualitativen Untersuchung fließen zudem als reflexiver Input in die weitere Ausdifferenzierung des entwickelten Modells zum Transfer von Lehrerfortbildungsinhalten in das System Schule ein.
Stefanie Vigerske

Chapter 4. Quantitative Untersuchung und Prüfung des Transfermodells

Zusammenfassung
Durch die Literaturanalyse (vgl. Abs. 2.6) wurde aufgezeigt, dass entsprechende Studien zum Transfer von Fortbildungsinhalten in die Praxis vorliegen, eine Adaption der Erhebungsinstrumente im konkreten Fall jedoch nicht möglich ist.
Stefanie Vigerske

Chapter 5. Zusammenfassung, Diskussion und Ausblick

Zusammenfassung
Im abschließenden Kapitel der Arbeit werden die Ergebnisse der Untersuchung noch einmal zusammengefasst und vor dem Hintergrund des zuvor theoretisch konstruierten Bezugsrahmens (vgl. Abs. 2) diskutiert. Außerdem werden aus den gewonnen Ergebnissen Handlungsempfehlungen für die Praxis abgeleitet und es wird ein Ausblick auf weitere Forschungsperspektiven eröffnet.
Stefanie Vigerske

Backmatter

Weitere Informationen

Premium Partner

    Bildnachweise