Skip to main content
main-content

04.12.2019 | Transformation | Infografik | Onlineartikel

Die größten Herausforderungen für CEOs

2 Min. Lesedauer

Die Anforderungen an CEOs werden immer größer. Die Herausforderungen für sie auch. Welche das genau sind und welche Kompetenzen Geschäftsführer in Zukunft mitbringen sollten, hat eine Umfrage ermittelt.
 

Wenn es um Risiken und Herausforderungen für Unternehmen geht, werden für Studien gerne Entscheider aus der Wirtschaft befragt. Jetzt hat allerdings eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey im Auftrag der Kommunikationsagentur JP Kom in Zusammenarbeit mit der Quadriga Hochschule rund 2.500 Bürger zu diesem Thema konsultiert. 

Blicken die Deutschen in die Zukunft, sehen sie demnach den Fachkräftemangel als größtes Problem für Unternehmen an. Auf Platz zwei folgt der gesellschaftliche Wandel, den insbesondere die 18- bis 29-Jährigen als Top-Thema betrachten (41,5 Prozent). Auf Platz drei des Rankings aus Bürgersicht folgt die digitale Transformation. Auch den Klimawandel sehen die Deutschen als Schwierigkeit für CEOs an. Und selbstverständlich auch die negative konjunkturelle Entwicklung.

Die wichtigste Aufgaben der Geschäftsführer

Auf die Frage, was in Zukunft neben den größten Herausforderungen die wichtigste Aufgabe für Geschäftsführer sein wird, nennen rund die Hälfte der Befragten (46 Prozent) die Entwicklung und Umsetzung einer langfristigen Strategie. Die Belegschaft zu motivieren und die Vereinbarkeit von Arbeit und Leben (jeweils 12 Prozent) folgen mit deutlichem Abstand knapp vor einer guten Kommunikation (zehn Prozent). Gewinne zu erzielen (sieben Prozent), Impulse zu setzen (fünf Prozent) sowie die Rechnungsprüfung (ein Prozent) räumen die Deutschen hingegen nur einen geringen Stellenwert ein. 

Welche Kompetenzen CEOs mitbringen sollten

Auch bei den Fähigkeiten, die ein Unternehmenslenker mitbringen sollte, haben die Deutschen einen klaren Favoriten. So sind die Bundesbürger davon überzeugt, dass ein Geschäftsführer vor allem über Führungsstärke (27 Prozent) verfügen sollte, um für die Zukunft gerüstet zu sein. Daneben nennen sie Visionskraft (18 Prozent) sowie Teamfähigkeit und Kommunikationskompetenz (jeweils 12,5 Prozent) als wichtige Eigenschaften eines CEOs. 

Was sich Bürger von den Chefs wünschen

Mehr als die Hälfte der Deutschen (52 Prozent) stimmen bei der Frage zu, dass ein Geschäftsführer zu wichtigen gesellschaftspolitischen Themen Stellung nehmen sollte. Nur jeder Zehnte lehnt es ab, wenn sich CEOs zu aktuellen Problemen äußern. Vor allem AfD-Wähler (65 Prozent) und FDP-Anhänger (24 Prozent) möchten nicht, dass sich ein Unternehmenslenker zu politischen oder gesellschaftlichen Themen positioniert. Zudem fällt 56 Prozent der Befragten kein CEO ein, der sein Unternehmen nach außen gut repräsentiert. Von den Bundesbürgern, die einen benennen können, attestiert jeder Zehnte Siemens-CEO Joe Kaeser die beste Außenwirkung.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

Das könnte Sie auch interessieren

08.10.2019 | Umwelt | Im Fokus | Onlineartikel

Wie Unternehmen gesellschaftliche Probleme anpacken

03.09.2019 | Transformation | Im Fokus | Onlineartikel

Klimawandel fordert CEOs heraus

Premium Partner

    Bildnachweise