Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

27.12.2018 Open Access

Twelver Shia in Edinburgh: marking Muharram, mourning Husayn

Zeitschrift:
Contemporary Islam
Autor:
Fayaz S. Alibhai
Wichtige Hinweise
Edinburgh’s Shia comprise not only the Twelver Shia who are the subject of this study, but also the Ismaili Shia as well as the Alawi and Alevi communities, all of whom are significantly under-researched both in the Scottish context and the wider field of Muslims in Britain.

Publisher’s Note

Springer Nature remains neutral with regard to jurisdictional claims in published maps and institutional affiliations.

Abstract

Research on the Shia in Scotland and of their spaces of worship and gathering continues to be under-represented in the research field of Muslims in Britain. According to the 2011 census, there are just under 77,000 Muslims in Scotland, with Edinburgh, its capital, home to about 12,400. This article aims to fill in some of these gaps by focusing on a Muharram procession emerging out of a Twelver Shia imambargah in Edinburgh. Drawing from fieldwork conducted from 2011 to 2013, the article provides an ethnographic account of this annual jaloos (ritual procession) in Leith district, examines its evolution, and analyses the jaloos’s signage and related proclamations in English and Urdu. In juxtaposing these elements, I argue that even as the procession is a normative means to commemorate and transmit the core values of the Twelver Shia through the events of Karbala, it actively engages with and responds to stereotypes about Muslims in the West and thus serves simultaneously as a wider public presentation on, and defence of, Islam. By closely examining these Muslims’ public performance of Islam, this article offers a case study of an alternative narrative of Muslims in Britain and sheds new light on the rituals and experience of the Twelver Shia in Scotland.

Unsere Produktempfehlungen

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 69.000 Bücher
  • über 500 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Basis-Abo der Gesellschaft für Informatik

Sie erhalten uneingeschränkten Vollzugriff auf die Inhalte der Fachgebiete Business IT + Informatik und Management + Führung und damit auf über 30.000 Fachbücher und ca. 130 Fachzeitschriften.

Premium-Abo der Gesellschaft für Informatik

Sie erhalten uneingeschränkten Vollzugriff auf alle acht Fachgebiete von Springer Professional und damit auf über 45.000 Fachbücher und ca. 300 Fachzeitschriften.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Wieviel digitale Transformation steckt im Informationsmanagement? Zum Zusammenspiel eines etablierten und eines neuen Managementkonzepts

Das Management des Digitalisierungsprozesses ist eine drängende Herausforderung für fast jedes Unternehmen. Ausgehend von drei aufeinander aufbauenden empirischen Untersuchungen lesen Sie hier, welche generellen Themenfelder und konkreten Aufgaben sich dem Management im Rahmen dieses Prozesses stellen. Erfahren Sie hier, warum das Management der digitalen Transformation als separates Konzept zum Informationsmanagement zu betrachten
und so auch organisatorisch separiert zu implementieren ist. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise