Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

In diesem Buch werden die Ungleichheitsparameter der Bildungsabschlüsse und beruflichen Positionen anhand der österreichischen Volkszählungsdaten 2001 analysiert. Im Zentrum stehen die erste und zweite Generation der beiden Anwerbegruppen aus dem ehemaligen Jugoslawien und der Türkei. Mithilfe des neu entworfenen Kriterienkatalogs QS MIGDA für migrationsspezifische Datenanalyse werden existierende Forschungsergebnisse kritisch gesichtet und zur Bewertung des Ausmaßes der Ungleichheit das DMR-Profil als neues Instrument entwickelt.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Chapter 1. Einleitung

Barbara Herzog-Punzenberger

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Chapter 2. Angeworbene Arbeitskräfte in Österreich

Barbara Herzog-Punzenberger

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Chapter 3. Forschungsstand

Barbara Herzog-Punzenberger

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Chapter 4. Das DMR-Profil

Barbara Herzog-Punzenberger

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Chapter 5. Im Verborgenen – Daten zur Zweiten Generation der Anwerbegruppen

Barbara Herzog-Punzenberger

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Chapter 6. Bildungsprofil, Berufsprofil und intergenerationale soziale Mobilität

Barbara Herzog-Punzenberger

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Chapter 7. Das DMR-Profil der Anwerbegruppen in Österreich und seine Konsequenzen für die theoretische Einbettung

Barbara Herzog-Punzenberger

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Chapter 8. Zusammenfassung und Schlussfolgerungen

Barbara Herzog-Punzenberger

Backmatter

Weitere Informationen

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Digitalisierung im Einkauf – technologische und organisatorische Trends

Technologien verändern die Arbeiten im Einkauf. Wenige große internationale Unternehmen beeinflussen diese Trends. Internet of Things und E-Commerce haben international unterschiedliche Entwicklungen. Europa hätte das größte Marktpotential, steht aber dabei nicht auf Platz 1. Diesen wird bis 2020 China eingenommen haben – so die Prognosen. In unserem Whitepaper finden Sie eine Zusammenschau aktueller Trends, die Sie kennen sollten.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise