Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2021 | OriginalPaper | Buchkapitel

10. Unionsrechtskonforme Auslegung

verfasst von: Bernd Hecker

Erschienen in: Europäisches Strafrecht

Verlag: Springer Berlin Heidelberg

share
TEILEN

Zusammenfassung

Das Institut der unionsrechtskonformen Auslegung nationaler Rechtsnormen erweist sich nicht nur auf dem Gebiet des Strafrechts als bedeutsamer Europäisierungsmechanismus. Es sorgt für eine Anpassung der innerstaatlichen Rechtsanwendung an die normativen Vorgaben des Unionsrechts und sichert dessen Geltungsanspruch. Der unionsrechtskonformen Auslegung kommt schon deshalb eine besondere Bedeutung für die Rechtspraxis zu, weil sie es ermöglicht, auch nicht unmittelbar in allen Mitgliedstaaten anwendbaren supranationalen Rechtsakten, insbesondere RL, zu innerstaatlicher Beachtlichkeit zu verhelfen. Durch die Rezeption unionsrechtlicher Wertungsvorgaben lösen sich einzelstaatliche Normen nicht selten von dem Inhalt, der ihrer bisherigen, unter Umständen schon lange zurückreichenden nationalen Auslegungstradition entspricht. Dies mag mitunter – je nach rechtspolitischem Standpunkt – als erwünschter oder unerwünschter Eingriff in die nationale Rechtskultur empfunden werden. Auf der anderen Seite trägt das Institut aber auch zur Schonung der nationalen Rechtsordnung bei, wenn sich bereits durch eine den unionsrechtlichen Wertungen Rechnung tragende Rechtsinterpretation Kollisionen mit unmittelbar geltendem Unionsrecht und damit die Unanwendbarkeit innerstaatlicher Rechtsvorschriften vermeiden lassen.
Fußnoten
1
Ambos, IntStR, § 11 Rn. 49 ff.; Esser, EuStR, § 2 Rn. 67 ff.; Hecker, JuS 2014, 385 ff.; Heger, in: Böse (Hrsg.), EuStR, § 5 Rn. 103; Holterhus/Mittwoch/El-Ghazi, JuS 2018, 313, 323 ff.; KKOWiG/Mitsch, Einl. Rn. 248; Satzger, IntStR, § 9 Rn. 102 ff.
 
2
BGH NJW 2020, 2816, 2818; Ambos, IntStR, § 11 Rn. 49; Brand/Blatter, JuS 2016, 983, 984; Esser, EuStR, § 2 Rn. 68; Satzger, IntStR, § 9 Rn. 103.
 
3
Brechmann, Richtlinienkonforme Auslegung, passim; Herrmann/Michl, JuS 2009, 1065; Schröder, Richtlinien, S. 321 ff.
 
4
Schröder, Richtlinien, S. 408 ff., 451 ff.
 
5
EuGHE 1984, 1891.
 
6
EuGHE 1984, 1921.
 
7
Schröder, Richtlinien, S. 332 f. m. w. N.
 
8
EuGHE 1984, 1891, 1909 (Rz. 27 f.); 1984, 1921, 1942 (Rz. 27 f.).
 
9
BAGE 61, 219, 222 ff. = NJW 1990, 65 ff.
 
10
EuGH NJW 2006, 2465, 2467; NJW 2010, 427, 429; NJW 2020, 1873, 1876; EuZW 2021, 164, 165; BeckRS 2017, 104323 (Rz. 49); BeckRS 2018, 23557 (Rz. 58); BeckRS 2019, 12042 (Rz. 55). Vgl. zur begrifflichen Unionsrechtsakzessorietät von Tatbestandsmerkmalen am Beispiel des Arzneimittelbegriffs EuGH NStZ 2014, 461 ff. und hierzu Satzger, IntStR, § 9 Rn. 117 ff.
 
11
Ambos, IntStR, § 11 Rn. 50; Esser, EuStR, § 2 Rn. 70; Hecker, JuS 2014, 385, 386; Heger, in: Böse (Hrsg.), EuStR, § 5 Rn. 108; Satzger, IntStR, § 9 Rn. 104; Schramm, IntStR, Kap. 4 Rn. 84; Schröder, Richtlinien, S. 336 ff.
 
12
BVerfGE 75, 223, 237; 147, 364, 378 ff.; BGH NJW 2006, 497; NJW 2009, 427, 428; NJW 2014, 2595; NJW 2016, 3459, 3260; NJW 2020, 2816, 2818; OLG Celle NZWiSt 2021, 83, 84.
 
13
Di Fabio, NJW 1990, 947, 953; restriktiv auch Scherzberg, JURA 1993, 225, 232; vgl. hierzu die zutr. Gegenargumentation von Schröder, Richtlinien, S. 336 ff.
 
14
Brechmann, Richtlinienkonforme Auslegung, S. 265 ff.; Böse, Strafen und Sanktionen, S. 426.
 
15
Nettesheim, AöR 119 (1994), S. 261, 268.
 
16
Brechmann, Richtlinienkonforme Auslegung, S. 256; Schröder, Richtlinien, S. 339 f.
 
17
Satzger, IntStR, § 9 Rn. 104; Schröder, Richtlinien, S. 338; exempl. BGH NStZ-RR 2019, 49, 51.
 
18
Dannecker/Bülte, Hb. WiStR, 2. Kap. Rn. 287a; Esser, EuStR, § 2 Rn. 72; Hecker, JuS 2014, 385, 387; Heger, in: Böse (Hrsg.), EuStR, § 5 Rn. 113; Rönnau/Wegner, GA 2013, S. 561, 562; Schröder, Richtlinien, S. 339 f.; Soyka, wistra 2007, 127, 128.
 
19
EuGHE 1990, 4135.
 
20
EuGHE 1990, 4135, 4159.
 
21
EuGH NJW 2006, 2465, 2467; NJW 2010, 427, 429; NJW 2017, 457, 460; EuZW 2021, 164, 165.
 
22
EuGH NJW 2019, 36, 40 (Rz. 52); NVwZ 2020, 1177, 1181 (Rz. 100); BeckRS 2019, 5509 (Rz. 43); Ruffert, in: Calliess/Ruffert, EUV/AEUV, Art. 288 AEUV Rn. 26.
 
23
Siehe exempl. §§ 89a, b, 90, 91 StGB, die der Umsetzung der RL 2017/541/EU des EP und des Rates v. 15.3.2017 zur Terrorismusbekämpfung (ABlEU 2017 Nr. L 88, S. 6) dienen; vgl. hierzu Böse, ZjS 2019, 1, 9; Holterhus/Mittwoch/El-Ghazi, JuS 2018, 313, 324.
 
24
EuGH BeckRS 2005, 70813 (Rz. 21); BeckRS 2013, 81793 (Rz. 37); BeckRS 2018, 1649 (Rz. 120).
 
25
Lebensmittel- und Futtermittelgesetzbuch i. d. F. v. 3.6.2013 (BGBl. I 2013, S. 1426).
 
26
ABlEG 1978 Nr. L 33, S. 1; konsolidiert durch RL 2000/13/EG (ABlEG 2000 Nr. L 109, S. 29).
 
27
BVerwGE 89, 320 ff.; BVerwG LRE 40, 166; Hecker, JuS 2014, 385, 388; Herbst, Irreführungsverbot, S. 43 ff., 171 ff.; Vergho, Verbraucherschutzstrafrecht, S. 220 ff.
 
28
EuGHE 1999, 513; 2000, 117; 2000, 2297; vgl. hierzu Dannecker, JURA 2006, 173, 174; Hecker, Produktwerbung, S. 50 ff.; Vergho, Verbraucherschutzstrafrecht, S. 226 ff.
 
29
So aber noch OLG Koblenz LRE 20, 277 ff. („Nostalgiewerbung“); vgl. demgegenüber OLG Zweibrücken BeckRS 2011, 21715, das zutr. vom europäischen Verbraucherleitbild ausgeht.
 
30
Ges. v. 5.12.2014; siehe BGBl. I 2014, S. 1975 (Nr. 57).
 
31
Lebensmittelinformations-Verordnung – LMIV (ABlEU 2011 Nr. L 304, S. 18).
 
32
So bereits EuGH GRUR 2015, 701 auf der Grundlage der RL 2000/13/EG; Streinz, JuS 2015, 852.
 
33
RL 2004/38/EG des EP und des Rates vom 29.4.2004 über das Recht der Unionsbürger und ihrer Familienangehörigen, sich im Hoheitsgebiet der Mitgliedstaaten frei zu bewegen und aufzuhalten (ABlEU 2004 Nr. L 158, S. 77).
 
34
EuGH, BeckRS 2020, 31283 = JuS 2021, 467 (Hecker).
 
35
Schlussantrag des Generalanwalts Hogan v. 4.6.2020; EuGH, BeckRS 2020, 11025 (Rz. 28 ff.).
 
36
Hecker, JuS 2021, 467, 469.
 
37
LG Frankfurt a. M. BeckRS 2010, 17751.
 
38
BGH NJW 2014, 2595.
 
39
OLG Frankfurt a. M. NJW 2011, 398; zust. Hecker, JuS 2011, 470.
 
40
Cornelius, NStZ 2015, 310, 312 ff.; Dannecker, ZStW 117 (2005), 697, 711 f.; AnwK-StGB/Gaede, § 263 Rn. 6, 23; Hecker, JuS 2014, 385, 390; Rönnau/Wegner, GA 2013, S. 561, 564 ff.; Ruhs, Rissing-v. Saan-FS, 567, 576 ff.; S/S/W-Satzger, § 263 Rn. 119 f.; ders., IntStR, § 9 Rn. 119; Scheinfeld, wistra 2008, 167, 172; Soyka, wistra 2007, 127, 132 f.; Tiedemann, Schünemann-FS, S. 1107, 1111 ff.; a. A. Erb, ZIS 2011, 368, 375 f.; Heim, Schutz vor Irreführungen, S. 182 ff., 209.
 
41
RL 2005/29/EG über unlautere Geschäftspraktiken im binnenmarktinternen Geschäftsverkehr zwischen Unternehmern und Verbrauchern und zur Änderung der RL 84/450/EWG und 98/27/EG (ABlEG 2005 Nr. L 149, S. 22).
 
42
Vgl. hierzu Hecker, JuS 2014, 1043; Hecker/Müller, ZWH 2014, 329; Heger, HRRS 2014, 467; Krack, ZIS 2014, 536; Majer/Buchmann, NJW 2014, 3342; Rönnau/Wegner, JZ 2014, 1064.
 
43
Vgl. hierzu die berechtigte Kritik von Satzger, Heintschel-Heinegg-FS, S. 387, 389 ff., 394.
 
44
Schröder, Richtlinien, S. 408 ff., 451 ff.
 
45
ABlEG 2006 Nr. L 376, S. 21.
 
46
Hecker, Produktwerbung, S. 298 ff.; Rönnau/Wegner, GA 2013, S. 561, 565; Schröder, Richtlinien, S. 414 f.
 
47
Brechmann, Richtlinienkonforme Auslegung, S. 131 ff.
 
48
Im Grundsatz vertreten von Böse, Strafen und Sanktionen, S. 425 ff.; Franzheim/Kreß, JR 1991, 402, 403; Götz, NJW 1992, 1849, 1854; Heise, Gemeinschaftsrecht und Strafrecht, S. 100; Lutter, JZ 1992, 593, 604; Spetzler, RIW 1991, 579, 580.
 
49
Im Grundsatz vertreten von Ambos, IntStR, § 11 Rn. 54; Brechmann, Richtlinienkonforme Auslegung, S. 213 ff., 247 ff.; Satzger, Europäisierung, S. 531 f.; Schröder, Richtlinien, S. 351 ff.
 
50
Lutter, JZ 1992, 593, 607.
 
51
Böse, Strafen und Sanktionen, S. 431 ff.; Heise, Gemeinschaftsrecht und Strafrecht, S. 106 ff.
 
52
Brechmann, Richtlinienkonforme Auslegung, S. 147 ff., 247 ff.
 
53
EuGH NJW 2006, 2465, 2467; NJW 2010, 427, 429; NJW 2017, 457, 460; EuZW 2021, 164, 167.
 
54
Satzger, Europäisierung, S. 532; Schröder, Richtlinien, S. 353 f.; Wietfeld, JZ 2020, 485, 491 f.
 
55
EuGHE 1987, 3969, 3987.
 
56
Lenz, DVBl 1990, 903, 908; Schilling, ZaöRV 48 (1988), S. 637, 648; Satzger, Europäisierung, S. 535 ff.; ders., in: Sieber u. a. (Hrsg.), EuStR, § 9 Rn. 54.
 
57
EuGHE 1997, 7411, 7450 f. (Rz. 50); ebenso EuGH NJW 2006, 2465, 2468 (Rz. 121).
 
58
Ambos, IntStR, § 11 Rn. 52; Hecker, JuS 2014, 385, 386; Heger, in: Böse (Hrsg.), EuStR, § 5 Rn. 114; Rönnau/Wegner, GA 2013, S. 561, 563; Schröder, Richtlinien, S. 461 ff.
 
59
EuGH NJW 2006, 2465, 2468 (Rz. 124); NJW 2017, 457, 460 (Rz. 61).
 
60
RL 97/55/EG des EP und des Rates v. 6.10.1997 z. Änd. der RL 84/450/EWG über irreführende Werbung zwecks Einbeziehung der vergleichenden Werbung (ABlEG 1997 Nr. L 290, S. 18).
 
61
BGHZ 138, 55, 64; BGH NJW 1998, 3561 ff.
 
62
Dies gilt auch für die verordnungskonforme Tatbestandsauslegung; vgl. BGH NJW 2017, 966, 968.
 
63
BVerfGE 105, 135, 157; BVerfG NJW 2004, 1305, 1306; BGH NJW 2018, 2655, 2656; NJW 2021, 561, 563; Rengier, AT, § 5 Rn. 5 ff.; Schäfers, JuS 2015, 875 ff.
 
64
BVerfGE 126, 170, 197; BVerfG NJW 2019, 2837, 2838; S/S-Hecker, § 1 Rn. 25 ff.; KK-OWiG/Rogall, § 3 Rn. 51 ff.
 
65
BVerfG NJW 2010, 3209, 3211; NJW 2012, 907, 915; NJW 2013, 365, 366; NJW 2015, 2949, 2954.
 
66
Begemeier, HRRS 2013, 179, 182.
 
67
Gröblinghoff, Verpflichtung des Strafgesetzgebers, S. 64 ff.; unzutr. Thomas, NJW 1991, 2233, 2237, wonach die verfassungsrechtlichen Auslegungsgrenzen durch Gemeinschaftsrecht gesprengt werden können.
 
68
Dannecker, JURA 2006, 173, 176; Esser, EuStR, § 2 Rn. 98 ff.; Hecker, JuS 2014, 385, 388 f.; Jarass, Grundfragen, S. 93 ff.; Satzger, IntStR, § 9 Rn. 105; Schröder, Richtlinien, S. 355 ff.
 
69
EuGHE 1987, 3969, 3986 (Rz. 13).
 
70
Satzger, Europäisierung, S. 535; Schröder, Richtlinien, S. 360 ff.
 
71
Diesen Grundsatz bestätigend EuGH NJW 2005, 2839, 2841 (Rz. 47); NJW 2006, 2465, 2467 (Rz. 110); NJW 2013, 141, 144 (Rz. 55); NJW 2017, 457, 460 (Rz. 63); BeckRS 2018, 23557 (Rz. 59).
 
72
Schröder, Richtlinien, S. 380, 388.
 
73
Vgl. nur Satzger, Europäisierung, S. 538 ff.; Schröder, Richtlinien, S. 16 ff., 380 ff.
 
74
EuGHE 1987, 3969, 3985; bestätigend EuGH BeckRS 2012, 81321 (Rz. 52); BeckRS 2019, 12042 (Rz. 67).
 
75
EuGHE 1987, 3969, 3986 (Rz. 13).
 
76
EuGHE 1987, 3969, 3979 – Hervorhebung im Original.
 
77
Satzger, Europäisierung, S. 541; Schröder, Richtlinien, S. 19, 382.
 
78
Schröder, Richtlinien, S. 20.
 
79
EuGHE 1996, 4705, 4730 – Hervorhebung durch den Verfasser.
 
80
Satzger, Europäisierung, S. 543; Schröder, Richtlinien, S. 383 ff.
 
81
EuGHE 1996, 6609, 6637 – Hervorhebung durch den Verfasser.
 
82
Hammer-Strnad, Bestimmtheitsgebot, S. 71 f.; Schröder, Richtlinien, S. 33, 386.
 
83
EuGHE 1996, 6609, 6638.
 
84
Heger, in: Böse (Hrsg.), EuStR, § 5 Rn. 124; Popp, wistra 2011, 169, 174 f.; Satzger, Europäisierung, S. 560 ff.; Schröder, Richtlinien, S. 390 ff.
 
85
BGHSt 37, 333 ff.; vgl. hierzu Esser, EuStR, § 2 Rn. 94, 97; Schramm, IntStR, Kap. 4 Rn. 88.
 
86
S/S-Heine/Schittenhelm, § 326 Rn. 2b ff.
 
87
Dannecker, BGH-Festgabe, S. 339, 366.
 
88
BGH NJW 2014, 2595.
 
89
BGH NStZ 2004, 285; NStZ 2010, 339; NJW 2017, 966; NZWiSt 2020, 123.
 
90
BGH NJW 2013, 93.
 
91
BGH NJW 2018, 480.
 
92
BGHSt 50, 347; vgl. hierzu Schramm, wistra 2008, 245.
 
93
BGHSt 51, 124; vgl. hierzu Hauck, NStZ 2007, 221; Schramm, IntStR, Kap. 4 Rn. 89. Zur aktuellen Rechtslage nach Ersetzung der früheren E-101-Bescheinigung durch die sog. A-1 Bescheinigung im Lichte von EuGH wistra 2018, 163 vgl. Brand, EuZA 2020, 440 ff.; Mankowski, EuZA 2018, 473 ff.
 
94
BGH NStZ 2010, 632; vgl. hierzu Schramm/Hinderer, ZIS 2010, 494.
 
95
BGH NJW 2014, 91.
 
96
BGH NStZ 2021, 41.
 
97
Gesetz über den Aufenthalt, die Erwerbstätigkeit und die Integration von Ausländern im Bundesgebiet (AufenthG) i. d. F. v. 25.2.2008 (BGBl. I 2008, S. 162).
 
98
RL 2008/115/EG des EP und des Rates vom 16.12.2008 über gemeinsame Normen und Verfahren in den Mitgliedstaaten zur Rückführung illegal aufhältiger Drittstaatsangehöriger (ABlEU 2008 Nr. L 348, S. 98).
 
99
EuGHE 2011, 12709 (Rz. 50); EuGH BeckRS 2011, 80455 (Rz. 62); BeckRS 2016, 81145 (Rz. 54, 63); BeckRS 2017, 118397 (Rz. 56).
 
100
OLG Hamburg BeckRS 2012, 3849; Hörich/Bergmann, NJW 2012, 3339, 3340.
 
101
MüKoStGB/Gericke, § 95 AufenthG Rn. 33 m. w. N.
 
102
BGH (5. Strafsenat) NJW 2017, 1624, 1625 m. zust. Anm. Kretschmer, NJW 2017, 1625 f.; BGH (3. Strafsenat) NStZ 2018, 286, 288 mit zust. Anm. Kudlich, NStZ 2018, 288 f.
 
103
MüKoStGB/Gericke, § 96 AufenthG Rn. 3; Kretschmer, NJW 2020, 2819, 2820.
 
104
BGH NJW 2020, 2816, 2819.
 
105
Kretschmer, NJW 2020, 2819, 2820.
 
106
MüKoStGB/Gericke, § 95 AufenthG Rn. 33.
 
107
Hugger, NStZ 1993, 421, 423.
 
108
Brechmann, Richtlinienkonforme Auslegung, S. 275.
 
109
BVerfG NJW 1990, 3140; NJW 2000, 1480; BGHSt 41, 101, 111; BayObLG NJW 1990, 2833; Ambos, IntStR, § 11 Rn. 53; Esser, EuStR, § 2 Rn. 96; S/S-Hecker, § 2 Rn. 7; Rengier AT, § 4 Rn. 17 f.; Satzger, IntStR, § 9 Rn. 107 f.; a. A. LK-Dannecker/Schuhr, § 1 Rn. 438 ff.; Roxin/Greco, AT I, § 5 Rn. 61 ff.; MüKoStGB/Schmitz, § 1 Rn. 40 ff.
 
110
Hecker, JuS 2014, 385, 389; Heger, in: Böse (Hrsg.), EuStR, § 5 Rn. 125; Satzger, Europäisierung, S. 557 ff.; Schröder, Richtlinien, S. 382.
 
111
BGHSt 40, 8, 12; Fischer, § 132 Rn. 2; S/S-Sternberg-Lieben, § 132 Rn. 1.
 
112
OLG Stuttgart NStZ 2007, 527, 528; Fischer, § 132 Rn. 4; S/S-Sternberg-Lieben, § 132 Rn. 1.
 
113
A.A. Vormbaum, Schutz der Rechtsgüter, S. 155 (Verstoß gegen das Analogieverbot).
 
114
Esser, EuStR, § 2 Rn. 78; Lackner/Kühl, § 132 Rn. 4; Satzger, IntStR, § 9 Rn. 114.
 
115
Eine (aus seiner Sicht konstitutive) gesetzliche Regelung fordert Fischer, § 132 Rn. 4.
 
116
ABlEG 1996 Nr. L 292, S. 2.
 
117
BGHSt 38, 381, 386; Fischer, § 133 Rn. 2; Lackner/Kühl, § 133 Rn. 1.
 
118
S/S-Sternberg-Lieben, § 133 Rn. 1/2; Fischer, Vor §§ 3–7 Rn. 9.
 
119
Lackner/Kühl, § 133 Rn. 3; Satzger, IntStR, § 9 Rn. 115.
 
120
BGH NStZ 2016, 42, 44; Lackner/Heger, § 267 Rn. 1; Rengier, BT II, § 33 Rn. 1.
 
121
S/S-Heine/Schuster, § 267 Rn. 1b; Lackner/Heger, § 267 Rn. 1; Satzger, Europäisierung, S. 579; Vormbaum, Schutz der Rechtsgüter, S. 124. Vgl. hierzu Hecker/Zöller, Fallsammlung, Klausur 10.
 
122
Satzger, Europäisierung, S. 581.
 
123
S/S-Heine/Schuster, § 271 Rn. 1a.
 
124
So im Ergebnis Vormbaum, Schutz der Rechtsgüter, S. 138.
 
125
S/S-Heine/Schuster, § 271 Rn. 1a; Lackner/Heger, § 271 Rn. 5; Satzger, Europäisierung, S. 580 ff.; vgl. hierzu Hecker/Zöller, Fallsammlung, Klausur 8.
 
126
BGBl. I 2011, 2557; vgl. hierzu Heger, HRRS 2012, 211 ff.
 
127
So die Auffassung von Wimmer, ZfW 1991, 140, 146.
 
128
Vgl. hierzu und zum Nachfolgenden Hecker, ZStW 115 (2003), 880, 898 ff.
 
129
Vgl. zum Umweltschutz auf europ. Ebene Epiney, Umweltrecht in der EU, S. 10 ff., 93 ff., 113 ff.
 
130
Hecker, Schröder-FS, S. 531 ff.; ders., JuS 2014, 385, 390 f.; a. A. Weber, Kühl-FS, S. 747, 749 f.
 
131
Esser, EuStR, § 2 Rn. 83; Hecker, JuS 2014, 385, 392; Satzger, IntStR, § 9 Rn. 121 ff.
 
132
BGH NJW 2015, 96, 98; NJW 2020, 2124, 2125; KKOWiG-Rengier, § 10 Rn. 18.
 
133
Vgl. hierzu nur Lackner/Kühl, § 15 Rn. 39 m. w. N.
 
134
BGH NJW 2004, 237, 239; NJW 2020, 2124, 2126; v. Schaumann-Werder, Produkthaftung, S. 172 ff.; Satzger, IntStR, § 9 Rn. 123.
 
135
Esser, EuStR, § 2 Rn. 83; Satzger, IntStR, § 9 Rn. 123; Schröder, NStZ 2006, 669 ff.
 
136
ABlEU 2009 Nr. L 170, S. 1 ff.
 
137
Satzger, IntStR, § 9 Rn. 123; Schröder, NStZ 2006, 669 ff.
 
138
Vgl. hierzu nur Baddenhausen/Pietsch, DVBl 2005, 1562 ff.; Streinz, JuS 2005, 1023.
 
139
EuGHE 2005, 5285 = NJW 2005, 2839.
 
140
Hillgruber, JZ 2005, 841, 842.
 
141
Zutr. Heger, in: Böse (Hrsg.), EuStR, § 5 Rn. 111.
 
142
Adam, EuZW 2005, 558, 561; Gärditz/Gusy, GA 2006, 225, 232; v. Unger, NVwZ 2006, 46, 48.
 
143
ABlEU 2008 Nr. C 115, S. 322.
 
144
EuGH NJW 2017, 457, 460; Esser, EuStR, § 2 Rn. 73 ff.; Heger, in: Böse (Hrsg.), EuStR, § 5 Rn. 126; Satzger, IntStR, § 9 Rn. 129.
 
145
EuGH NJW 2017, 457, 460 (Rz. 61).
 
146
Vgl. exempl. BGH NJW 2012, 2980, 2982; NStZ-RR 2016, 290, 293; NStZ-RR 2020, 228; ausführlich Burchard, in: Böse (Hrsg.), EuStR, § 14 Rn. 22 ff. m. w. N.
 
147
BGH NJW 2020, 3185 (Berücksichtigung von Verurteilungen im EU-Ausland).
 
148
BGH NStZ 2017, 146, 147; S/S-Sternberg-Lieben/Schittenhelm, § 130 Rn. 1.
 
149
BGHSt 50, 252, 256; Weißer, in: Böse (Hrsg.), EuStR, § 9 Rn. 32, 35 ff., 43 ff.
 
150
Vgl. hierzu v. Heintschel-Heinegg, Schroeder-FS, S. 799, 804 ff.; Kreß, JA 2005, 220, 223 ff.; Zöller, ZIS 2014, 402, 407 ff.; abl. BGH NStZ 2008, 146, 148 f.; BGHSt 54, 216, 228 f.
 
151
BGBl. I 2017, 2440.
 
152
BGH BeckRS 2020, 23319 (Rz. 16); Selzer, KriPoZ 2018, 224, 226; S/S-Sternberg-Lieben/Schittenhelm, § 129 Rn. 4a; Weißer, in: Böse (Hrsg.), EuStR, § 9 Rn. 6 ff., 20 ff.
 
Literatur
Zurück zum Zitat Ambos, Internationales Strafrecht, 5. Aufl., 2018, § 11 Rn. 49–60 Ambos, Internationales Strafrecht, 5. Aufl., 2018, § 11 Rn. 49–60
Zurück zum Zitat Brand/ Blatter, Europarecht in der strafrechtlichen Fallbearbeitung, JuS 2016, 983 Brand/ Blatter, Europarecht in der strafrechtlichen Fallbearbeitung, JuS 2016, 983
Zurück zum Zitat Esser, Europäisches und Internationales Strafrecht, 2. Aufl., 2018, § 2 Rn. 64–100b Esser, Europäisches und Internationales Strafrecht, 2. Aufl., 2018, § 2 Rn. 64–100b
Zurück zum Zitat Hecker, Die Auslandsrechtsakzessorietät des deutschen Umweltstrafrechts (§ 330d Abs. 2 StGB), FS für Meinhard Schröder, 2012 Hecker, Die Auslandsrechtsakzessorietät des deutschen Umweltstrafrechts (§ 330d Abs. 2 StGB), FS für Meinhard Schröder, 2012
Zurück zum Zitat ders., Die richtlinienkonforme und die verfassungskonforme Auslegung im Strafrecht, JuS 2014, 385 ders., Die richtlinienkonforme und die verfassungskonforme Auslegung im Strafrecht, JuS 2014, 385
Zurück zum Zitat ders ., Betrug durch irreführende Gestaltung einer Internetseite, JuS 2014, 1043 ders ., Betrug durch irreführende Gestaltung einer Internetseite, JuS 2014, 1043
Zurück zum Zitat Heger, in: Böse (Hrsg.), Europäisches Strafrecht, 2. Aufl., 2021, § 5 Rn. 103–130 Heger, in: Böse (Hrsg.), Europäisches Strafrecht, 2. Aufl., 2021, § 5 Rn. 103–130
Zurück zum Zitat Holterhus/ Mittwoch/ El-Ghazi, Die Einwirkung internationalen und ausländischen Rechts in die deutsche Rechtsordnung, JuS 2018, 313 Holterhus/ Mittwoch/ El-Ghazi, Die Einwirkung internationalen und ausländischen Rechts in die deutsche Rechtsordnung, JuS 2018, 313
Zurück zum Zitat Rönnau/ Wegner, Grund u. Grenzen der Einwirkung des europ. Rechts auf das nationale Strafrecht, GA 2013, S. 561 Rönnau/ Wegner, Grund u. Grenzen der Einwirkung des europ. Rechts auf das nationale Strafrecht, GA 2013, S. 561
Zurück zum Zitat Satzger, Die Europäisierung des Strafrechts, 2001, S. 518–642 Satzger, Die Europäisierung des Strafrechts, 2001, S. 518–642
Zurück zum Zitat ders., Internationales und Europäisches Strafrecht, 9. Aufl., 2020, § 9 Rn. 102–130 ders., Internationales und Europäisches Strafrecht, 9. Aufl., 2020, § 9 Rn. 102–130
Zurück zum Zitat Schramm, Internationales Strafrecht, 2. Aufl., 2018, Kap. 4 Rn. 83–95 Schramm, Internationales Strafrecht, 2. Aufl., 2018, Kap. 4 Rn. 83–95
Zurück zum Zitat Schröder, Europäische Richtlinien und deutsches Strafrecht, 2002, S. 321–465 Schröder, Europäische Richtlinien und deutsches Strafrecht, 2002, S. 321–465
Zurück zum Zitat ders., Zur Europäisierung der Fahrlässigkeits- und Unterlassungsdelikte, NStZ 2006, 669 ders., Zur Europäisierung der Fahrlässigkeits- und Unterlassungsdelikte, NStZ 2006, 669
Zurück zum Zitat Selzer, Organisierte Kriminalität als kriminelle Vereinigung, KriPoZ 2018, 224 Selzer, Organisierte Kriminalität als kriminelle Vereinigung, KriPoZ 2018, 224
Zurück zum Zitat Wietfeld, Die richtlinienkonforme Auslegung – Auslegungsmethode oder Zielvorgabe, JZ 2020, 485 Wietfeld, Die richtlinienkonforme Auslegung – Auslegungsmethode oder Zielvorgabe, JZ 2020, 485
Zurück zum Zitat Zöller, Europäisierte Vereinigungsdelikte?, KriPoZ 2017, 26 Zöller, Europäisierte Vereinigungsdelikte?, KriPoZ 2017, 26
Zurück zum Zitat EuGHE 1984, 1891 (Pflicht zur gemeinschaftsrechtskonformen Auslegung des nationalen Umsetzungsrechts) EuGHE 1984, 1891 (Pflicht zur gemeinschaftsrechtskonformen Auslegung des nationalen Umsetzungsrechts)
Zurück zum Zitat EuGHE 1987, 3969 (Grenzen der richtlinienkonformen Auslegung im Strafrecht) EuGHE 1987, 3969 (Grenzen der richtlinienkonformen Auslegung im Strafrecht)
Zurück zum Zitat EuGHE 1990, 4135 (Pflicht zur gemeinschaftsrechtskonformen Auslegung des sonstigen nationalen Rechts) EuGHE 1990, 4135 (Pflicht zur gemeinschaftsrechtskonformen Auslegung des sonstigen nationalen Rechts)
Zurück zum Zitat EuGHE 1996, 4705 (Grenzen der richtlinienkonformen Auslegung im Strafrecht) EuGHE 1996, 4705 (Grenzen der richtlinienkonformen Auslegung im Strafrecht)
Zurück zum Zitat EuGHE 1996, 6609 (Erfordernis der Bestimmtheit von RL und Strafgesetz) EuGHE 1996, 6609 (Erfordernis der Bestimmtheit von RL und Strafgesetz)
Zurück zum Zitat EuGHE 2005, 5285 (Pflicht zur rahmenbeschlusskonformen Auslegung nationalen Strafrechts) EuGHE 2005, 5285 (Pflicht zur rahmenbeschlusskonformen Auslegung nationalen Strafrechts)
Zurück zum Zitat EuGH NJW 2006, 2465 (Pflicht zur richtlinienkonformen Auslegung ab Ablauf der Umsetzungsfrist) EuGH NJW 2006, 2465 (Pflicht zur richtlinienkonformen Auslegung ab Ablauf der Umsetzungsfrist)
Zurück zum Zitat EuGH BeckRS 2012, 81321 (Grenzen der Pflicht zur richtlinienkonformen Auslegung) EuGH BeckRS 2012, 81321 (Grenzen der Pflicht zur richtlinienkonformen Auslegung)
Zurück zum Zitat BeckRS 2016, 81145 (Vorrang des unionsrechtlichen Rückführungsverfahrens gegenüber strafrechtlichen Sanktionen) BeckRS 2016, 81145 (Vorrang des unionsrechtlichen Rückführungsverfahrens gegenüber strafrechtlichen Sanktionen)
Zurück zum Zitat BeckRS 2017, 118397 (Vorrang des unionsrechtlichen Rückführungsverfahrens gegenüber strafrechtlichen Sanktionen) BeckRS 2017, 118397 (Vorrang des unionsrechtlichen Rückführungsverfahrens gegenüber strafrechtlichen Sanktionen)
Zurück zum Zitat EuGH NJW 2017, 457 (Pflicht zur rahmenbeschlusskonformen Auslegung nationalen Strafrechts) EuGH NJW 2017, 457 (Pflicht zur rahmenbeschlusskonformen Auslegung nationalen Strafrechts)
Zurück zum Zitat EuGH BeckRS 2020, 31283 (Transnationale Kindesentführung und Freizügigkeitsrecht) EuGH BeckRS 2020, 31283 (Transnationale Kindesentführung und Freizügigkeitsrecht)
Zurück zum Zitat EuGH NJW 2020, 1873 (Pflicht zur unionsrechtskonformen Auslegung nationalen Strafverfahrensrechts) EuGH NJW 2020, 1873 (Pflicht zur unionsrechtskonformen Auslegung nationalen Strafverfahrensrechts)
Zurück zum Zitat EuGH EuZW 2021, 164 (Pflicht zur unionsrechtskonformen Auslegung nationalen Strafrechts) EuGH EuZW 2021, 164 (Pflicht zur unionsrechtskonformen Auslegung nationalen Strafrechts)
Zurück zum Zitat BGHSt 37, 333 (richtlinienkonforme Auslegung des § 326 I StGB) BGHSt 37, 333 (richtlinienkonforme Auslegung des § 326 I StGB)
Zurück zum Zitat BGHSt 50, 252 (rahmenbeschlusskonforme Auslegung des § 29 BtMG) BGHSt 50, 252 (rahmenbeschlusskonforme Auslegung des § 29 BtMG)
Zurück zum Zitat BGHSt 50, 347 (richtlinienkonforme Auslegung des § 261 StGB) BGHSt 50, 347 (richtlinienkonforme Auslegung des § 261 StGB)
Zurück zum Zitat BGH NStZ 2010, 339 (richtlinienkonforme Auslegung der Strafvorschriften des WpHG) BGH NStZ 2010, 339 (richtlinienkonforme Auslegung der Strafvorschriften des WpHG)
Zurück zum Zitat BGH NStZ 2010, 632 (Heranziehung ausländischen Gesellschaftsrechts i.R.d. § 266 I StGB) BGH NStZ 2010, 632 (Heranziehung ausländischen Gesellschaftsrechts i.R.d. § 266 I StGB)
Zurück zum Zitat BGH NJW 2014, 91 (Bestimmung des umweltstrafrechtlichen Abfallbegriffs) BGH NJW 2014, 91 (Bestimmung des umweltstrafrechtlichen Abfallbegriffs)
Zurück zum Zitat BGH NJW 2014, 2595 („Abofalle“ im Internet – UGP-RL und § 263 I StGB) BGH NJW 2014, 2595 („Abofalle“ im Internet – UGP-RL und § 263 I StGB)
Zurück zum Zitat BGH NJW 2018, 480 (Emissionszertifikate als „sonstige Rechte“ i.S.d. § 370 I AO) BGH NJW 2018, 480 (Emissionszertifikate als „sonstige Rechte“ i.S.d. § 370 I AO)
Zurück zum Zitat BGH NZWiSt 2020, 123 (Insiderhandel und Marktmanipulation nach dem WpHG) BGH NZWiSt 2020, 123 (Insiderhandel und Marktmanipulation nach dem WpHG)
Zurück zum Zitat BGH NJW 2020, 2816 (Richtlinienkonforme Auslegung aufenthaltsrechtlicher Strafnormen) BGH NJW 2020, 2816 (Richtlinienkonforme Auslegung aufenthaltsrechtlicher Strafnormen)
Zurück zum Zitat BGH NStZ 2021, 41 (Richtlinienkonforme Auslegung des § 184b I Nr. 1 Buchst. c StGB) BGH NStZ 2021, 41 (Richtlinienkonforme Auslegung des § 184b I Nr. 1 Buchst. c StGB)
Metadaten
Titel
Unionsrechtskonforme Auslegung
verfasst von
Bernd Hecker
Copyright-Jahr
2021
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-63576-6_10

Stellenausschreibungen

Anzeige

Premium Partner