Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

26.03.2018 | Angewandte Geographie | Ausgabe 1/2018

Standort 1/2018

Unterbringung geflüchteter Menschen in Essen

Eine Frage der Verteilungsgerechtigkeit

Zeitschrift:
Standort > Ausgabe 1/2018
Autoren:
Prof. Dr. Michael Noack, M. A. Julia Raspel, Dr. Jörg Weingarten, M. Sc. Jale Wohlert
Wichtige Hinweise
Der Beitrag beruht auf Ergebnissen des Forschungsprojekts QUARTPOINT (QUARTierspezifische POtentiale der INTegration), das vom Forschungsinstitut für gesellschaftliche Weiterentwicklung in Düsseldorf (FGW) mit Mitteln des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert wird.

Zusammenfassung

Räumliche Disparitäten und die sozialräumliche Segregation innerhalb einer Stadt wie Essen sind das Ergebnis pfadabhängiger regionalökonomischer und soziokultureller Entwicklungen. Die Unterbringung geflüchteter Menschen in einer Großstadt mit innerurbanen Verwerfungen und völlig heterogenen sozio-ökonomischen Raumstrukturen wirft die Frage auf, ob und wie eine gerechte Verteilung der Geflüchteten gelingen kann.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 69.000 Bücher
  • über 500 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 50.000 Bücher
  • über 380 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe​​​​​​​​​​​​​​

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2018

Standort 1/2018 Zur Ausgabe

DVAG Intern

DVAG Intern

STANDORT-Info

STANDORT-Info

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Systemische Notwendigkeit zur Weiterentwicklung von Hybridnetzen

Die Entwicklung des mitteleuropäischen Energiesystems und insbesondere die Weiterentwicklung der Energieinfrastruktur sind konfrontiert mit einer stetig steigenden Diversität an Herausforderungen, aber auch mit einer zunehmenden Komplexität in den Lösungsoptionen. Vor diesem Hintergrund steht die Weiterentwicklung von Hybridnetzen symbolisch für das ganze sich in einer Umbruchsphase befindliche Energiesystem: denn der Notwendigkeit einer Schaffung und Bildung der Hybridnetze aus systemischer und volkswirtschaftlicher Perspektive steht sozusagen eine Komplexitätsfalle gegenüber, mit der die Branche in der Vergangenheit in dieser Intensität nicht konfrontiert war. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise