Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2021 | OriginalPaper | Buchkapitel

2. Untergang früher bronzezeitlicher Hochkulturen in Mesopotamien – Großreich Akkad

verfasst von: Gerhard Gerold

Erschienen in: Klimawandel und der Untergang von Hochkulturen

Verlag: Springer Berlin Heidelberg

share
TEILEN

Zusammenfassung

Ägypten, Kleinasien und Mesopotamien mit den frühen Hochkulturen gelten als eine Wiege der antiken zivilisatorischen Menschheit. Die altsteinzeitliche Jäger- und Sammlergesellschaft mit geringer Bevölkerungsdichte im Übergang vom Pleistozän zum Holozän veränderte sich mit der Wiederbewaldung hin zu einer frühe Landnutzung betreibenden Bevölkerungsgruppe, zeitlich je nach Region zwischen 10.000 und 5000 Jahren v. Chr. (neolithische Revolution). In Mesopotamien und dem Nahen Osten sowie Kleinasien entstanden bevölkerungsreiche Hochkulturen während der Bronzezeit, die jedoch nicht kontinuierlich aufeinander folgten. Während Uruk sich im Verlaufe des 4. Jt. zu einer großen Stadt entwickelte, endete relativ abrupt das große Reich von Akkad um 4200 Jahre v. h.. und die spätbronzezeitlichen Hochkulturen um 3100 Jahre v. h.. Für den Niedergang dieser Hochkulturen wird unter anderem ein Klimawandel mit Dürrephasen verantwortlich gemacht. Mit einer deutlich trockeneren Klimaphase von 3300–3000 v. Chr. in Mesopotamien und Westanatolien zerbrach das hoch entwickelte „Uruk-System“. Kleinregionale Fürstenstaaten als Handelszentren mit handwerklicher und landwirtschaftlicher Innovation folgten. Unter der Herrschaft von Sargon von Akkad wurde der erste territoriale Staat 2.300 v.Chr. geschaffen (Großreich von Akkad). Zwischen 2150 und 2115 v. Chr. zerbrach jedoch das Akkadische Reich, wofür eine Megadürre (4.2-ka-BP-event) mit verantwortlich gemacht wird. Die Megadürre von 2200 v. Chr. hatte weitreichende Auswirkungen im östlichen Mittelmeerraum mit zerstörten oder aufgelassenen Städten am Ende der frühen Bronzezeit. Die Megadürre wirkte sich somit vor allem auf den Zusammenbruch der anatolisch-südwesttürkischen, obermesopotamischen, levantinischen und ägyptischen Kultur aus, während in Festlandgriechenland, Kreta und Untermesopotamien adaptiv kulturelle Entwicklungen zur Mittleren Bronzezeit hin stattfanden.

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 69.000 Bücher
  • über 500 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Testen Sie jetzt 15 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 50.000 Bücher
  • über 380 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Maschinenbau + Werkstoffe




Testen Sie jetzt 15 Tage kostenlos.

Literatur
Zurück zum Zitat Bini, M. et al. (2019). The 4.2 ka BP Event in the Mediterranean region: An overview. Climate of the Past, 15, 555–577. Bini, M. et al. (2019). The 4.2 ka BP Event in the Mediterranean region: An overview. Climate of the Past, 15, 555–577.
Zurück zum Zitat Brückner, H., & Engel, M. (2020). Noah’s Flood – Probing an ancient narrative using Geoscience. In J. Herget, & A. Fontana (Hrsg.), Paleohydrology (S. 135–151). Cham: Springer. Brückner, H., & Engel, M. (2020). Noah’s Flood – Probing an ancient narrative using Geoscience. In J. Herget, & A. Fontana (Hrsg.), Paleohydrology (S. 135–151). Cham: Springer.
Zurück zum Zitat Deger-Jalkotzy, S. & Hertel, D. (2018). Das Mykenische Griechenland. Geschichte, Kultur, Stätten (S. 244). C.H. Beck. Deger-Jalkotzy, S. & Hertel, D. (2018). Das Mykenische Griechenland. Geschichte, Kultur, Stätten (S. 244). C.H. Beck.
Zurück zum Zitat Dusar, B. et al. (2011). Holocene environmental change and ist impact on sediment dynamics in the Eastern Mediterranean. Earth-Science Reviews, 108, 137–157. Dusar, B. et al. (2011). Holocene environmental change and ist impact on sediment dynamics in the Eastern Mediterranean. Earth-Science Reviews, 108, 137–157.
Zurück zum Zitat Ellis, E.C. et al. (2013). Used planet: A global history. PNAS, 110, 7978–7985. Ellis, E.C. et al. (2013). Used planet: A global history. PNAS, 110, 7978–7985.
Zurück zum Zitat Engel, M. & Brückner, H. (2021). Holocene climate variability of mesopotamia and ist impact on the history of civilisation. In E. Ehlers & K. Amirpur (Hrsg.), Middle East and North Africa: Climate, culture and conflicts (S. 77–113). Leiden: Brill. Engel, M. & Brückner, H. (2021). Holocene climate variability of mesopotamia and ist impact on the history of civilisation. In E. Ehlers & K. Amirpur (Hrsg.), Middle East and North Africa: Climate, culture and conflicts (S. 77–113). Leiden: Brill.
Zurück zum Zitat Finné, M. et al. (2011) Climate in the eastern Mediterranean and adjacent regions, during the past 6000 years. A review. Journal of Artchaelogical Science, 38, 3153–3173. Finné, M. et al. (2011) Climate in the eastern Mediterranean and adjacent regions, during the past 6000 years. A review. Journal of Artchaelogical Science, 38, 3153–3173.
Zurück zum Zitat Kühne, H. W. (2016). Siedlungsausbau und Siedlungseinschränkung in der Bronzezeit Ober-Mesopotamiens in Abhängigkeit von klimatischen Veränderungen. Sitzungsberichte der Leibniz-Sozietät der Wiss. Zu Berlin, 129, 55–68. Kühne, H. W. (2016). Siedlungsausbau und Siedlungseinschränkung in der Bronzezeit Ober-Mesopotamiens in Abhängigkeit von klimatischen Veränderungen. Sitzungsberichte der Leibniz-Sozietät der Wiss. Zu Berlin, 129, 55–68.
Zurück zum Zitat Mercuri, A.M. & Sadori, L. (2014). Mediterranean culture and climate change: Past patterns and future trends. In St. Goffredo & Z. Dubinsky, Z. (Hrsg.) The Mediterranean sea. Its history and present challenges (S. 507–526). Springer. Mercuri, A.M. & Sadori, L. (2014). Mediterranean culture and climate change: Past patterns and future trends. In St. Goffredo & Z. Dubinsky, Z. (Hrsg.) The Mediterranean sea. Its history and present challenges (S. 507–526). Springer.
Zurück zum Zitat Radner, K. (2017). Mesopotamien. Die frühen Hochkulturen an Euphrat und Tigris (128 S). München: Beck. Radner, K. (2017). Mesopotamien. Die frühen Hochkulturen an Euphrat und Tigris (128 S). München: Beck.
Zurück zum Zitat Riehl, S. (2011). Environmental constraints and economic development in Near Eastern sites between 5000 – 3500 BP. In Festschrift „The archaeology and human ecology of Southwestern Asia“ (S. 147–166). Tübingen: Kerns. Riehl, S. (2011). Environmental constraints and economic development in Near Eastern sites between 5000 – 3500 BP. In Festschrift „The archaeology and human ecology of Southwestern Asia“ (S. 147–166). Tübingen: Kerns.
Zurück zum Zitat Roberts, N. et al. (2011). Climatic, vegetation and cultural change in the eastern Mediterranean during the mid-Holocene environmental transition. The Holocene, 21, 147–162. Roberts, N. et al. (2011). Climatic, vegetation and cultural change in the eastern Mediterranean during the mid-Holocene environmental transition. The Holocene, 21, 147–162.
Zurück zum Zitat Schmidt, K. (2006). Sie bauten die ersten Tempel. Das rätselhafte Heiligtum der Steinzeitjäger. Die archäologische Entdeckung am Göbekli Tepe. München: Beck. Schmidt, K. (2006). Sie bauten die ersten Tempel. Das rätselhafte Heiligtum der Steinzeitjäger. Die archäologische Entdeckung am Göbekli Tepe. München: Beck.
Zurück zum Zitat Staubwasser, M., & Weiss, H. (2006). Holocene climate and cultural evolution in late prehistoric-early historic West Asia. Quaternary Research, 66, 372–387. Staubwasser, M., & Weiss, H. (2006). Holocene climate and cultural evolution in late prehistoric-early historic West Asia. Quaternary Research, 66, 372–387.
Zurück zum Zitat Weiss, H. et al. (1993). The genesis and collapse of third millennium north Mesopotamian civilization. Science, 261, 995–1004. Weiss, H. et al. (1993). The genesis and collapse of third millennium north Mesopotamian civilization. Science, 261, 995–1004.
Zurück zum Zitat Weiss, H. (2016). Global megadrought, societal collapse and resilience at 4.2–3,9 ka BP across the Mediterranean and west Asia. PAGES Magazine, 24, 62–63. Weiss, H. (2016). Global megadrought, societal collapse and resilience at 4.2–3,9 ka BP across the Mediterranean and west Asia. PAGES Magazine, 24, 62–63.
Zurück zum Zitat Weiss, H. (2017) (Hrsg.). Megadrought and Collapse. In H. Weiss (Hrsg.), 4.2 ka BP Megadrought and the Akkadian Collapse (S. 93–159). Oxford: Oxford University Press. Weiss, H. (2017) (Hrsg.). Megadrought and Collapse. In H. Weiss (Hrsg.), 4.2 ka BP Megadrought and the Akkadian Collapse (S. 93–159). Oxford: Oxford University Press.
Zurück zum Zitat Wiener, M. H. (2014). The interaction of climate change and agency in the collapse of civilizations ca. 2300–2000 BC. Radiocarbon, 56, 1–16. Wiener, M. H. (2014). The interaction of climate change and agency in the collapse of civilizations ca. 2300–2000 BC. Radiocarbon, 56, 1–16.
Metadaten
Titel
Untergang früher bronzezeitlicher Hochkulturen in Mesopotamien – Großreich Akkad
verfasst von
Gerhard Gerold
Copyright-Jahr
2021
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-63891-0_2