Skip to main content
main-content

26.04.2016 | Unternehmen + Institutionen | Nachricht | Onlineartikel

Magna will Telemotive übernehmen

Autor:
Christiane Brünglinghaus
1:30 Min. Lesedauer

Magna will den deutschen Autoelektronik-Spezialisten Telemotive übernehmen. Magna Steyr erweitert damit sein Leistungsportfolio um Konnektivität, HMI und Infotainment.

Magna International hat den Abschluss eines Kaufvertrages bezüglich des Erwerbs der Aktien an der Telemotive AG bekanntgegeben. Telemotive ist ein Entwicklungsdienstleister im Bereich der Automobilelektronik. Der Vollzug der Transaktion stehe noch unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die Wettbewerbsbehörden und werde bis voraussichtlich Mitte 2016 abgeschlossen sein, gibt Magna bekannt.

Anschließend soll Telemotive mit seinen fünf Standorten in Deutschland und ungefähr 550 Mitarbeitern in die Magna-Steyr-Gruppe integriert werden. Mit dieser Akquisition erweitert Magna Steyr das Leistungsportfolio um Connectivity, Human Machine Interface (HMI) und Infotainment.

Kombination von Fahrzeugengineering und Elektronik-Knowhow

"Diese Akquisition stärkt unsere Position nachhaltig, sodass wir unsere Kunden nicht nur bei gegenwärtigen Herausforderungen unterstützen können, sondern auch im Hinblick auf die Anforderungen an das Fahrzeug der Zukunft, wie etwa bei der zunehmenden Integration von elektronischen Fahrzeugsystemen", so Karl-Friedrich Stracke, President Magna Steyr Contract Manufacturing and Engineering. "Wir freuen uns darauf, unser umfangreiches Wissen im Bereich Fahrzeugengineering mit dem Elektronik-Knowhow der Telemotive AG zu kombinieren."

Günther Apfalter, President Magna Europe and Magna Steyr: "Gerade im Zeitalter der Digitalisierung ist es für Zulieferer wie Magna zwingend notwendig, zu diesen Kernthemen Entwicklungskompetenzen an Bord zu haben. Aufgrund der Verlagerung des Autos der Zukunft von mechanischen zu mehrheitlich elektronischen Systemen befindet sich Magna in der einzigartigen Position, mit seinem fundierten Systemwissen und Knowhow im Bereich der Gesamtfahrzeugelektronik auch weiterhin innovative Lösungen auf den Markt zu bringen."

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

01.04.2015 | Forschung | Ausgabe 2/2015

Radarsensormodell für den virtuellen Entwicklungsprozess

01.01.2016 | Shopfloor | Ausgabe 1/2016

Magna International — Getting a Firm Grip in India

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

    Bildnachweise