Skip to main content
main-content

12.07.2018 | Unternehmen + Institutionen | Nachricht | Onlineartikel

Aldo Kamper wird ab September neuer Leoni-Chef

Der neue Leoni-Vorstandsvorsitzender Aldo Kamper wird seine Arbeit bereits am 1. September 2018 antreten. Eine seiner Kernaufgaben wird die Transformation des Unternehmens betreffen. 

Aldo Kamper ist zur Zeit noch Chef der Sparte Optische Halbleiter bei Osram. Dort führt er seit 2010 die Geschäfte. Zuvor führte Kamper das Specialty Lighting-Geschäft bei Osram Sylvania in den USA. Der Niederländer hat in Maastricht und Trier Betriebswirtschaft studiert und einen MBA der Stanford Graduate School of Business erworben.

Sein Wechsel in den Vorstand zu Leoni war seit März bekannt, damals ging man von einem Dienstantritt im Oktober aus. Der 47-jährige Kamper soll gemeinsam mit dem Vorstandsteam des Kabelsystemanbieters die Themen Digitalisierung, Elektromobilität und automatisiertes Fahren vorantreiben. Das Unternehmen soll sich als globaler Lösungsanbieter für das Energie- und Datenmanagement positionieren. Der derzeitige CFO Karl Gadesmann wird sich ab 1. September 2018 wieder auf seine Aufgaben als Finanzvorstand konzentrieren.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Zur B2B-Firmensuche

Whitepaper

- ANZEIGE -

Und alles läuft glatt: der variable Federtilger von BorgWarner

Der variable Federtilger von BorgWarner (VSA Variable Spring Absorber) ist in der Lage, Drehschwingungen unterschiedlicher Pegel im laufenden Betrieb effizient zu absorbieren. Dadurch ermöglicht das innovative System extremes „Downspeeding“ und Zylinderabschaltung ebenso wie „Downsizing“ in einem bislang unerreichten Maß. Während es Fahrkomfort und Kraftstoffeffizienz steigert, reduziert es gleichzeitig die Emissionen, indem der VSA unabhängig von der Anzahl der Zylinder und der Motordrehzahl immer exakt den erforderlichen Absorptionsgrad sicherstellt.
Jetzt gratis downloaden!

Sonderveröffentlichung

- ANZEIGE -

AVL analysiert im Serien Batterie Benchmark Programm als neueste Fahrzeuge den Jaguar I-Pace und den Hyundai Kona

Das AVL Battery Benchmarking Programm analysiert auf Basis unterschiedlicher Faktoren die Wettbewerbsfähigkeit von Großserienbatterien. Kürzlich wurden die Tests des Tesla Model S abgeschlossen. Neu auf dem Prüfstand sind der Jaguar I-Pace, sowie der Hyundai Kona.
Mehr dazu erfahren Sie hier!

- ANZEIGE -

Konnektivität im autonomen Fahrzeug

Neue Verbindungen für zuverlässige Datenübertragung
Ohne ultimative Konnektivität und schnelle zuverlässige Datenübertragung ist das autonome Auto nicht darstellbar. Dafür müssen die Verbindungsstellen extrem anspruchsvolle Herausforderungen meistern. Mehr dazu erfahren Sie hier!

Bildnachweise