Skip to main content
main-content

19.09.2019 | Unternehmen + Institutionen | Nachricht | Onlineartikel

Daimler Trucks & Buses bezieht Batteriemodule von CATL

Autor:
Patrick Schäfer

Daimler Trucks & Buses und CATL haben eine Kooperation vereinbart. Ab Start der Serienfertigung 2021 beliefert der Batteriehersteller Daimler mit Lithium-Ionen-Batteriemodulen für elektrische Lkw.

Daimler Trucks & Buses und der Batteriehersteller Contemporary Amperex Technology Co. Limited (CATL) kooperieren. Die weltweite Liefervereinbarung über Batteriemodule für elektrische Serien-Lkw von Daimler umfasst die Modelle Mercedes-Benz E-Actros, den Freightliner E-Cascadia und den Freightliner E-M2. "Die Zusammenarbeit mit unserem starken globalen Partner CATL ist ein wichtiges Element für die Serienfertigung unserer elektrischen Lkw von 2021 an", sagt Gesa Reimelt, Leiterin E-Mobility Group Daimler Trucks & Buses. 

Daimler ist für die Entwicklung der Batteriesysteme verantwortlich. Die batterieelektrischen Lkw Mercedes-Benz E-Actros, Freightliner E-M2 und Freightliner E-Cascadia unterlaufen derzeit noch Praxistests bei Kunden. Die Montage der Batteriepakete soll in den Werken Mannheim und Detroit erfolgen. Der chinesische Batteriehersteller errichtet derzeit in Erfurt ein deutsches Werk zur Fertigung von Batteriezellen.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

01.06.2019 | 80 Jahre MTZ | Ausgabe 6/2019

Elektroantrieb im Nutzfahrzeug

01.10.2018 | Titelthema | Ausgabe 10/2018

Elektrischer Zentralantrieb für Nutzfahrzeuge

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

    Bildnachweise