Skip to main content
main-content

04.04.2016 | Unternehmen + Institutionen | Nachricht | Onlineartikel

Ricardo und Qualcomm kooperieren beim kabellosen Laden

Autor:
Angelina Hofacker
1 Min. Lesedauer

Der Entwicklungsdienstleister Ricardo wird künftig Technik von Qualcomm für kabelloses Laden für Plug-in-Hybridfahrzeuge und Elektrofahrzeuge einsetzen.

Die Nachfrage nach höherer Leistung, schnelleren Ladevorgängen und neuen Technologien, wie unter dem Boden verlegten Ladepads oder Systemen zur Aufladung von SUVs, Taxis und autonomen Fahrzeugen, wachse stetig. In Zusammenarbeit mit Qualcomm will das Automotive-Engineering- und Beratungsunternehmen Ricardo Systeme für induktives Laden entwickeln und bauen, die auch zukünftigen Anforderungen entsprechen. 

Ricardo betrachtet die Qualcomm-Halo-Wireless-Electric-Vehicle-Charging(WEVC)-Technik als wichtigen Schlüssel für eine umfassendere Verbreitung von Elektrofahrzeugen. Die Technik ermögliche ein einfaches und bequemes Laden von Elektroautos und werde dabei den Anforderungen von Autoherstellern und Autofahrern bestens gerecht.

Die beiden Unternehmen gaben die Kooperation am vergangenen Freitag, 1. April, bekannt. Gemäß der getroffenen Vereinbarung soll Ricardo von Qualcomm die Lizenz erhalten, Systeme für kabelloses Laden für Automobilhersteller zu entwickeln und zu produzieren. Zudem bekomme Ricardo dabei technische Unterstützung durch Qualcomm-Tochtergesellschaften.


Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

01.10.2014 | Entwicklung | Ausgabe 7/2014

Ladeinfrastruktur Induktives Laden 2.0

01.04.2014 | Titelthema | Ausgabe 2/2014

Induktives Laden Parameter für technische Innovationen

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

    Bildnachweise