Skip to main content
main-content

27.02.2018 | Unternehmen + Institutionen | Nachricht | Onlineartikel

Martin Goetzeler wird Geschäftsführer bei dSpace

Autor:
Patrick Schäfer

Martin Goetzeler wird zum 1. März 2018 neuer Geschäftsführer der dSpace-Gruppe. Er übernimmt die Gesamtverantwortung von Dr. Herbert Hanselmann, der in einer Übergangszeit als Geschäftsführer an Bord bleibt.

Hanselmann wechselt in einen Gesellschafterbeirat. Der 55-jährige Martin Goetzeler hat dann im Software- und Engineering-Unternehmen auch die Aufgabe, die nächste Generation an das Paderborner Familienunternehmen heranzuführen.

Goetzeler hat nach einer Ausbildung und dem Studium der Betriebswirtschaft verschiedene Funktionen bei Siemens durchlaufen, ab 1989 in leitender Funktionen. Nach sieben Jahren Auslandserfahrung für Osram als CEO oder CFO in Italien, UK und USA wurde er 2005 Vorsitzender der Geschäftsführung des Osram-Konzerns. Zuletzt war Martin Goetzeler vier Jahre Vorstandsvorsitzender bei Aixtron.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Zur B2B-Firmensuche

Whitepaper

- ANZEIGE -

Und alles läuft glatt: der variable Federtilger von BorgWarner

Der variable Federtilger von BorgWarner (VSA Variable Spring Absorber) ist in der Lage, Drehschwingungen unterschiedlicher Pegel im laufenden Betrieb effizient zu absorbieren. Dadurch ermöglicht das innovative System extremes „Downspeeding“ und Zylinderabschaltung ebenso wie „Downsizing“ in einem bislang unerreichten Maß. Während es Fahrkomfort und Kraftstoffeffizienz steigert, reduziert es gleichzeitig die Emissionen, indem der VSA unabhängig von der Anzahl der Zylinder und der Motordrehzahl immer exakt den erforderlichen Absorptionsgrad sicherstellt.
Jetzt gratis downloaden!

Sonderveröffentlichung

- ANZEIGE -

Konnektivität im autonomen Fahrzeug

Neue Verbindungen für zuverlässige Datenübertragung
Ohne ultimative Konnektivität und schnelle zuverlässige Datenübertragung ist das autonome Auto nicht darstellbar. Dafür müssen die Verbindungsstellen extrem anspruchsvolle Herausforderungen meistern. Mehr dazu erfahren Sie hier!

Bildnachweise