Skip to main content
main-content

11.07.2018 | Unternehmen + Institutionen | Nachricht | Onlineartikel

Volkswagen Nutzfahrzeuge bekommt neuen Vorstandsvorsitzenden

Autor:
Patrick Schäfer

Dr. Thomas Sedran ist mit Wirkung zum 1. September 2018 zum Vorstandsvorsitzenden der Marke Volkswagen Nutzfahrzeuge ernannt worden. Zuvor hatte er die Leitung des Generalsekretariats der Volkswagen AG inne.

Thomas Sedran folgt auf Dr. Eckhard Scholz, der seine Tätigkeit auf eigenen Wunsch beendet. Scholz wurde von Herbert Diess gewürdigt: "Der Konzernvorstand spricht Eckhard Scholz für seine Leistung besonderen Dank aus. Er hat die Marke Volkswagen Nutzfahrzeuge sehr erfolgreich geführt, zugleich tragen viele hervorragende Modelle der Marke Skoda die Handschrift des damaligen Entwicklungsvorstands Eckhard Scholz", so der Vorstandsvorsitzende der Volkswagen Aktiengesellschaft. 

Sein Nachfolger Thomas Sedran ist promovierter Diplom-Ökonom und war zunächst als Unternehmensberater tätig. 2012 wurde er zum Vorstandsmitglied der Adam Opel AG für den Bereich Strategie und Operations und Interim CEO berufen. 2013 trug er als President und Managing Director die Verantwortung für die Marken Chevrolet und Cadillac in Europa. Volkswagen berief ihn 2015 zum Leiter Konzern Strategie, 2017 wurde er zusätzlich Leiter Generalsekretariat und Konzernstrategie der Volkswagen Aktiengesellschaft. Sein Nachfolger wird zu einem späteren Zeitpunkt ernannt. 

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Zur B2B-Firmensuche

Whitepaper

- ANZEIGE -

Und alles läuft glatt: der variable Federtilger von BorgWarner

Der variable Federtilger von BorgWarner (VSA Variable Spring Absorber) ist in der Lage, Drehschwingungen unterschiedlicher Pegel im laufenden Betrieb effizient zu absorbieren. Dadurch ermöglicht das innovative System extremes „Downspeeding“ und Zylinderabschaltung ebenso wie „Downsizing“ in einem bislang unerreichten Maß. Während es Fahrkomfort und Kraftstoffeffizienz steigert, reduziert es gleichzeitig die Emissionen, indem der VSA unabhängig von der Anzahl der Zylinder und der Motordrehzahl immer exakt den erforderlichen Absorptionsgrad sicherstellt.
Jetzt gratis downloaden!

Sonderveröffentlichung

- ANZEIGE -

AVL analysiert im Serien Batterie Benchmark Programm als neueste Fahrzeuge den Jaguar I-Pace und den Hyundai Kona

Das AVL Battery Benchmarking Programm analysiert auf Basis unterschiedlicher Faktoren die Wettbewerbsfähigkeit von Großserienbatterien. Kürzlich wurden die Tests des Tesla Model S abgeschlossen. Neu auf dem Prüfstand sind der Jaguar I-Pace, sowie der Hyundai Kona.
Mehr dazu erfahren Sie hier!

- ANZEIGE -

Konnektivität im autonomen Fahrzeug

Neue Verbindungen für zuverlässige Datenübertragung
Ohne ultimative Konnektivität und schnelle zuverlässige Datenübertragung ist das autonome Auto nicht darstellbar. Dafür müssen die Verbindungsstellen extrem anspruchsvolle Herausforderungen meistern. Mehr dazu erfahren Sie hier!

Bildnachweise