Skip to main content
main-content

26.05.2020 | Unternehmen + Institutionen | Nachricht | Onlineartikel

Bewegung in der ATZ-Top-10 der Engineering-Dienstleister 2020

Autor:
Patrick Schäfer
1 Min. Lesedauer

Bereits zum vierzehnten Mal listet ATZextra die Gewinner und Verlierer im Bereich Engineering-Dienstleister auf. Erhalten Sie hier einen exklusiven Einblick in die Top Ten des ATZ-Rankings.

Im ATZ-Ranking der größten Engineering-Dienstleister für die Automobilindustrie gehören 2020 die Unternehmen AVL, FEV und Alten zu den Gewinnern. Umsatzeinbußen mussten dahingegen Bertrandt, Edag und Valmet Automotive hinnehmen.

  1. AVL List mit 1970,0 Millionen Euro Jahresumsatz (Vorjahr 1750,0)
  2. IAV mit 1001,7 Millionen Euro (Vorjahr 907,0)
  3. Bertrandt mit 950,0 Millionen Euro (Vorjahr 1021,0)
  4. Edag Engineering mit 781,0 Millionen Euro (Vorjahr 792,3)
  5. FEV-Gruppe mit 698,3 Millionen Euro (Vorjahr 621,3)
  6. Horiba mit 669,2 Millionen Euro (Vorjahr 627,0)
  7. Valmet Automotive mit 651,5 Millionen Euro (Vorjahr 662,6)
  8. Alten mit 640,3 Millionen Euro (Vorjahr 561,0)
  9. Akka Technologies mit 604,0 Millionen Euro (Vorjahr 604,0)
  10. Altran Deutschland mit 590,0 Millionen Euro (Vorjahr 590,0)

Basis des vorliegenden Rankings ist eine im März/April 2020 durchgeführte Fragebogenaktion zu Geschäftszahlen aus dem Jahr 2019. Das Ranking der Top-50-Engineering-Dienstleister finden Sie hier vorab als PDF und dann auch in der Ausgabe der ATZextra Automotive Engineering Partners, die am 14.08.2020 erscheint.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

01.11.2018 | Entwicklung | Sonderheft 11/2018

Systems Engineering

Das könnte Sie auch interessieren

05.03.2020 | Employer Branding | Infografik | Onlineartikel

Das sind Europas beste Arbeitgeber

15.01.2019 | Unternehmen + Institutionen | Kompakt erklärt | Onlineartikel

Was ist Systems Engineering?

Ergänzende Inhalte

Premium Partner

    Bildnachweise