Skip to main content
main-content

12.10.2016 | Unternehmen + Institutionen | Nachricht | Onlineartikel

Infineon kauft Halbleiterunternehmen Innoluce

Autor:
Christiane Köllner

Infineon hat die niederländische Halbleiterfrima Innoluce gekauft. Mit Innoluce will Infineon Chiplösungen für Lidarysteme entwickeln und seine Position beim automatisierten Fahren stärken.

Der Chiphersteller für Fahrerassistenzsysteme Infineon Technologies hat das niederländische Unternehmen Innoluce BV übernommen, gibt das Unternehmen bekannt. Innoluce ist ein Halbleiterunternehmen ohne eigene Fertigung, mit Sitz in Nimwegen. Mit dem Know-how von Innoluce will Infineon Chiplösungen für Lidarsysteme entwickeln. Über die Konditionen vereinbarten beide Seiten Stillschweigen, so Infineon.

"Die Übernahme von Innoluce ist für uns ein wichtiger Schritt in der Lidartechnologie, die im Sicherheitskokon für das selbstfahrende Fahrzeug eine wichtige Rolle spielt", sagte Peter Schiefer, der den Geschäftsbereich Automobilelektronik bei Infineon leitet. "Unser Ziel ist es, Lidar zu einer preisgünstigen Option für jeden Neuwagen weltweit zu machen." Mit der Übernahme verfügt Infineon über Expertise in allen drei komplementären Sensortechnologien - Lidar, Radar und Kameras.

In den nächsten Jahren werden erste Lidarsysteme in Oberklasse-Fahrzeugen zum Einsatz kommen. Dabei werden die Lichtstrahlen noch durch mechanisch einstellbare Spiegel ausgerichtet, wodurch die Systeme verhältnismäßig sperrig und teuer seien, so Infineon. Um sich als Standard in allen Fahrzeugklassen zu etablieren, sind laut Infineon aber Lidarsysteme auf Grundlage von Halbleitern erforderlich. Dadurch sollen die Systeme kompakter, preisgünstiger und robuster werden.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

2015 | OriginalPaper | Buchkapitel

LIDAR-Sensorik

Quelle:
Handbuch Fahrerassistenzsysteme

2015 | OriginalPaper | Buchkapitel

Autonomes Fahren

Quelle:
Car IT kompakt

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

BorgWarnerdSpaceSimensZF TRW

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Zur B2B-Firmensuche

Whitepaper

- ANZEIGE -

Kompaktes Kupplungssystem für den elektrifizierten Antriebsstrang

Immer strengere Richtlinien zum CO2-Ausstoß, die allein mit konventionellen Antrieben auf Basis von Verbrennungsmotoren schwer zu erfüllen sind, zwingen Hersteller in aller Welt zum Umdenken und rücken zunehmend elektrifizierte Antriebskonzepte ins Blickfeld. Zur weiteren Verringerung von Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen nutzen immer mehr Fahrzeuge verschiedene Lösungen, wie beispielsweise eine Start-Stopp-Automatik, Mildhybrid- oder Plug-In-Hybrid-Systeme sowie Systeme für reine Elektrofahrzeuge.

Jetzt gratis downloaden!

Gastartikel

-ANZEIGE-

Moderne Dieselmotoren erfordern im Spannungsfeld zwischen Mobilitäts- und Umweltanforderungen hocheffiziente Kraftstofffiltersysteme. Hengst stellt hierzu abgestimmte Vor-und Hauptfilterkombinationen mit besonders guter Gesamtperformance vor.

Mehr