Skip to main content

2023 | OriginalPaper | Buchkapitel

Unternehmens- und Wirtschaftskommunikation für den Beruf erlernen: Eine länderübergreifende, transdisziplinäre Kooperation mit Blick auf Fachwissen, Fachsprachenwissen und Fachkommunikation im Studium

verfasst von : Margret Mundorf, Eva Seidl

Erschienen in: Soziale Themen in Unternehmens- und Wirtschaftskommunikation

Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden

Aktivieren Sie unsere intelligente Suche, um passende Fachinhalte oder Patente zu finden.

search-config
loading …

Zusammenfassung

Fachwissen, Fachsprachenwissen und Fachkommunikation im Unternehmenskontext und der Wissensdomäne der Wirtschaft spielen nicht erst im Beruf eine Rolle. Damit Absolvent:innen und Berufsanfänger:innen angemessen in Unternehmen und Wirtschaft kommunizieren können, ist es auch Aufgabe der Hochschulen, Studierende auf die beruflichen Anforderungen der Unternehmens- und Wirtschaftskommunikation vorzubereiten, ihnen (fachliches) Wissen zu vermitteln und den Erwerb kognitiver, sprachlicher und kommunikativer Kompetenzen zu ermöglichen. Das hier skizzierte transdisziplinäre, länder- und hochschultypenübergreifende Kooperationsprojekt analysiert und evaluiert vergleichend zwei unterschiedliche Lehr- und Lernkonzepte zwischen dem Fachbereich Betriebswirtschaft an der Hochschule Kaiserslautern und dem Studiengang Transkulturelle Kommunikation am Institut für Translationswissenschaft an der Universität Graz Die Ergebnisse der vergleichenden Evaluation beschreiben und bewerten aus Studierendensicht Lehr- und Lernziele, Inhalte, Lernformen, Arbeitsaufträge und Prüfungsanforderungen in den – kaum vergleichbaren – betriebswirtschaftlichen und translationswissenschaftlichen Studiengängen im Bereich der Unternehmens- und Wirtschaftskommunikation. So unterschiedlich die beiden Curricula auch sind, so ist ihnen doch die Bedeutung von Sprachwissen, Sprachbewusstheit und (meta-)kommunikativer Kompetenz gemeinsam. Die Entwicklung von Fach-, Methoden-, Sozial- und Selbstkompetenz für Wirtschaft, Management und Organisation kommt ohne Sprache, Fachwissen, Fachsprachwissen und Fachkommunikation nicht aus. Als transversale Kompetenzen ermöglichen Fach(sprachen)wissen und kommunikative Fähigkeiten eine zukunftsfähige Unternehmens- und Wirtschaftskommunikation, basierend auf internationaler sprach- und kommunikationswissenschaftlicher und transdisziplinärer Forschung. Ziel dieses Beitrags ist es, die sprachlich-kommunikativen Bedingungen zur Entwicklung entsprechender Kompetenzen zu erforschen und zu verbessern.

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 102.000 Bücher
  • über 537 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 67.000 Bücher
  • über 340 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko




Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Fußnoten
1
Die Fragen (1) bis (5) orientierten sich an der Kriterienbeschreibung für die Ebenen der reflexiven Praxis in der Portfolioarbeit, vgl. z. B. Bräuer (2003) sowie Bräuer und Keller (2013).
 
Literatur
Zurück zum Zitat Baumann, Klaus-Dieter. 2021. Fachkommunikative Intertextualität als interdisziplinäres Konzept von Grundlagenwissenschaft und Angewandter Linguistik. In Fachkommunikationsforschung im Spannungsfeld von Methode, Instrumenten und Fächern, hrsg. M. Adams, K.-D. Baumann, und H. Kalverkämper, 99–117. Berlin: Frank & Timme. Baumann, Klaus-Dieter. 2021. Fachkommunikative Intertextualität als interdisziplinäres Konzept von Grundlagenwissenschaft und Angewandter Linguistik. In Fachkommunikationsforschung im Spannungsfeld von Methode, Instrumenten und Fächern, hrsg. M. Adams, K.-D. Baumann, und H. Kalverkämper, 99–117. Berlin: Frank & Timme.
Zurück zum Zitat Biggs, John, und Catherine Tang. 2011. Teaching for Quality Learning at University: What the Student Does. 4. Auflage. Maidenhead: Open University Press. Biggs, John, und Catherine Tang. 2011. Teaching for Quality Learning at University: What the Student Does. 4. Auflage. Maidenhead: Open University Press.
Zurück zum Zitat Bräuer, Gerd. 2003. Schreiben als reflexive Praxis: Tagebuch, Arbeitsjournal, Portfolio. 2. Auflage. Freiburg: Fillibach. Bräuer, Gerd. 2003. Schreiben als reflexive Praxis: Tagebuch, Arbeitsjournal, Portfolio. 2. Auflage. Freiburg: Fillibach.
Zurück zum Zitat Bräuer, Gerd, und Stefan Keller. 2013. Elektronische Portfolios als Katalysatoren für Studium und Lehre. In Portfolio in der LehrerInnenbildung. Konzepte und empirische Befunde, hrsg. B. Koch-Priewe, et al., 265–274. Bad Heilbrunn: Verlag Julius Klinkhardt. Bräuer, Gerd, und Stefan Keller. 2013. Elektronische Portfolios als Katalysatoren für Studium und Lehre. In Portfolio in der LehrerInnenbildung. Konzepte und empirische Befunde, hrsg. B. Koch-Priewe, et al., 265–274. Bad Heilbrunn: Verlag Julius Klinkhardt.
Zurück zum Zitat Cerezo Herrero, Enrique, Astrid Schmidhofer, und Melita Koletnik. 2021. An LSP framework for translation and interpreting pedagogy. Revista de lenguas para fines especificos 27 (2): 140–156 Cerezo Herrero, Enrique, Astrid Schmidhofer, und Melita Koletnik. 2021. An LSP framework for translation and interpreting pedagogy. Revista de lenguas para fines especificos 27 (2): 140–156
Zurück zum Zitat Chitez, Madalina, Jörg Keller, und Otto Kruse. 2011. Didaktische Genres und Schreibpraktiken in einem wirtschaftswissenschaftlichen Studiengang. In Textsorten in der Wirtschaft. Zwischen textlinguistischem Wissen und wirtschaftlichem Handeln, hrsg. S. Demarmels, und W. Kesselheim, 121–149. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, Springer Fachmedien. Chitez, Madalina, Jörg Keller, und Otto Kruse. 2011. Didaktische Genres und Schreibpraktiken in einem wirtschaftswissenschaftlichen Studiengang. In Textsorten in der Wirtschaft. Zwischen textlinguistischem Wissen und wirtschaftlichem Handeln, hrsg. S. Demarmels, und W. Kesselheim, 121–149. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, Springer Fachmedien.
Zurück zum Zitat Cnyrim, Andrea. 2021. Sprachmittlung am Arbeitsplatz: Welche Kompetenz benötigen Expert*innen anderer Fachrichtungen für ihre alltägliche berufliche Sprachmittlungspraxis? In Mehrsprachigkeit am Arbeitsplatz, hrsg. I. Matticchio, und L. Melchior, 67–93. Berlin: Frank & Timme. Cnyrim, Andrea. 2021. Sprachmittlung am Arbeitsplatz: Welche Kompetenz benötigen Expert*innen anderer Fachrichtungen für ihre alltägliche berufliche Sprachmittlungspraxis? In Mehrsprachigkeit am Arbeitsplatz, hrsg. I. Matticchio, und L. Melchior, 67–93. Berlin: Frank & Timme.
Zurück zum Zitat Ehlich, Konrad. 1994. Funktion und Struktur schriftlicher Kommunikation. In Schrift und Schriftlichkeit, hrsg. H. Günther, und O. Ludwig, 18–41. Berlin, New York: de Gruyter. Ehlich, Konrad. 1994. Funktion und Struktur schriftlicher Kommunikation. In Schrift und Schriftlichkeit, hrsg. H. Günther, und O. Ludwig, 18–41. Berlin, New York: de Gruyter.
Zurück zum Zitat Felder, Ekkehard. 2009. Sprachliche Formationen des Wissens. Sachverhaltskonstitution zwischen Fachwelten, Textwelten und Varietäten. In Wissen durch Sprache. Theorie, Praxis und Erkenntnisinteresse des Forschungsnetzwerkes „Sprache und Wissen“, hrsg. E. Felder, und M. Müller, 21–77. Berlin, New York: de Gruyter. Felder, Ekkehard. 2009. Sprachliche Formationen des Wissens. Sachverhaltskonstitution zwischen Fachwelten, Textwelten und Varietäten. In Wissen durch Sprache. Theorie, Praxis und Erkenntnisinteresse des Forschungsnetzwerkes „Sprache und Wissen“, hrsg. E. Felder, und M. Müller, 21–77. Berlin, New York: de Gruyter.
Zurück zum Zitat Felder, Ekkehard, und Andreas Gardt. 2015. Sprache – Erkenntnis – Handeln. In Handbuch Sprache und Wissen, hrsg. E. Felder, und A. Gardt, 3–33. Berlin, Boston: de Gruyter. Felder, Ekkehard, und Andreas Gardt. 2015. Sprache – Erkenntnis – Handeln. In Handbuch Sprache und Wissen, hrsg. E. Felder, und A. Gardt, 3–33. Berlin, Boston: de Gruyter.
Zurück zum Zitat Hassel, Ursula, und Ursula Hehl. 2021. Mediation im Begleitband zum GeR: Neue Dimensionen der Handlungsorientierung und der Lernendenzentrierung in der Praxis fremdsprachlichen Unterrichts an Hochschulen. Zeitschrift für Fremdsprachen und Hochschule (FuH) 96: 33–55. Hassel, Ursula, und Ursula Hehl. 2021. Mediation im Begleitband zum GeR: Neue Dimensionen der Handlungsorientierung und der Lernendenzentrierung in der Praxis fremdsprachlichen Unterrichts an Hochschulen. Zeitschrift für Fremdsprachen und Hochschule (FuH) 96: 33–55.
Zurück zum Zitat Hundt, Markus. 2015. Sprache in der Wirtschaft. In Handbuch Sprache und Wissen, hrsg. E. Felder, und A. Gardt, 373–391. Berlin, Boston: de Gruyter. Hundt, Markus. 2015. Sprache in der Wirtschaft. In Handbuch Sprache und Wissen, hrsg. E. Felder, und A. Gardt, 373–391. Berlin, Boston: de Gruyter.
Zurück zum Zitat Jakobs, Eva-Maria. 2008. Berufliches Schreiben: Ausbildung, Training, Coaching: Überblick zum Gegenstand. In Berufliches Schreiben: Ausbildung, Training, Coaching, hrsg. E.-M. Jakobs, und K. Lehnen, 1–14. Frankfurt/Main et al.: Peter Lang. Jakobs, Eva-Maria. 2008. Berufliches Schreiben: Ausbildung, Training, Coaching: Überblick zum Gegenstand. In Berufliches Schreiben: Ausbildung, Training, Coaching, hrsg. E.-M. Jakobs, und K. Lehnen, 1–14. Frankfurt/Main et al.: Peter Lang.
Zurück zum Zitat Jakobs, Eva-Maria. 2018. Wissen in Organisationen und Unternehmen. In Handbuch Text und Gespräch, hrsg. K. Birkner, und N. Janich, 444–466. Berlin, Boston: de Gruyter. Jakobs, Eva-Maria. 2018. Wissen in Organisationen und Unternehmen. In Handbuch Text und Gespräch, hrsg. K. Birkner, und N. Janich, 444–466. Berlin, Boston: de Gruyter.
Zurück zum Zitat Janisch-Hrnkaš, Elisabeth, und Eva Seidl. 2021. Berufsrelevante L2-Schreibkompetenz fördern durch Fordern: Überlegungen zu einem Unterrichtskonzept im Bachelorstudium Transkulturelle Kommunikation. Fachsprache 43 (3/4): 193–209.CrossRef Janisch-Hrnkaš, Elisabeth, und Eva Seidl. 2021. Berufsrelevante L2-Schreibkompetenz fördern durch Fordern: Überlegungen zu einem Unterrichtskonzept im Bachelorstudium Transkulturelle Kommunikation. Fachsprache 43 (3/4): 193–209.CrossRef
Zurück zum Zitat Kadrić, Mira, Klaus Kaindl, und Karin Reithofer. 2019. Translatorische Methodik. 6. Auflage. Wien: Facultas. Kadrić, Mira, Klaus Kaindl, und Karin Reithofer. 2019. Translatorische Methodik. 6. Auflage. Wien: Facultas.
Zurück zum Zitat Konerding, Klaus-Peter. 2009. Sprache – Gegenstandskonstitution – Wissensbereiche. Überlegungen zu (Fach-)Kulturen, kollektiven Praxen, Sozialen Transzendentalien, Deklarativität und Bedingungen von Wissenstransfer. In Wissen durch Sprache. Theorie, Praxis und Erkenntnisinteresse des Forschungsnetzwerkes „Sprache und Wissen“, hrsg. E. Felder, und M. Müller, 79–111. Berlin, New York: de Gruyter. Konerding, Klaus-Peter. 2009. Sprache – Gegenstandskonstitution – Wissensbereiche. Überlegungen zu (Fach-)Kulturen, kollektiven Praxen, Sozialen Transzendentalien, Deklarativität und Bedingungen von Wissenstransfer. In Wissen durch Sprache. Theorie, Praxis und Erkenntnisinteresse des Forschungsnetzwerkes „Sprache und Wissen“, hrsg. E. Felder, und M. Müller, 79–111. Berlin, New York: de Gruyter.
Zurück zum Zitat Massey, Gary, und Regine Wieder. 2019. Quality assurance in translation and corporate communications: Exploring an interdisciplinary interface. In Quality assurance and assessment practices in translation and interpreting. Advances in linguistics and communication studies series, hrsg. E. Huertas Barros, S. Vandepitte, und E. Iglesias-Fernández, 57–87. Hershey: IGI Global. Massey, Gary, und Regine Wieder. 2019. Quality assurance in translation and corporate communications: Exploring an interdisciplinary interface. In Quality assurance and assessment practices in translation and interpreting. Advances in linguistics and communication studies series, hrsg. E. Huertas Barros, S. Vandepitte, und E. Iglesias-Fernández, 57–87. Hershey: IGI Global.
Zurück zum Zitat Messina, Chiara. 2015. Die österreichischen Wirtschaftssprachen. Terminologie und diatopische Variation. Berlin: Frank & Timme. Messina, Chiara. 2015. Die österreichischen Wirtschaftssprachen. Terminologie und diatopische Variation. Berlin: Frank & Timme.
Zurück zum Zitat Ossner, Jakob. 2006. Sprachdidaktik Deutsch. Eine Einführung. Paderborn: Schöningh. Ossner, Jakob. 2006. Sprachdidaktik Deutsch. Eine Einführung. Paderborn: Schöningh.
Zurück zum Zitat Puhr, Ruth. 2021. The skills debate in the context of a pandemic: Are students prepared for the workplace? Zeitschrift für Hochschulentwicklung 16 (3): 99–117. Puhr, Ruth. 2021. The skills debate in the context of a pandemic: Are students prepared for the workplace? Zeitschrift für Hochschulentwicklung 16 (3): 99–117.
Zurück zum Zitat Sattler-Hovdar, Nina. 2016. Translation – Transkreation. Vom Über-Setzen zum Über-Texten. Berlin: BDÜ. Sattler-Hovdar, Nina. 2016. Translation – Transkreation. Vom Über-Setzen zum Über-Texten. Berlin: BDÜ.
Zurück zum Zitat Schmidhofer, Astrid, Enrique Cerezo Herrero, und Melita Koletnik. 2021. Why we need TI-oriented language learning and teaching (TILLT). Elope 18 (1): 71–89. Schmidhofer, Astrid, Enrique Cerezo Herrero, und Melita Koletnik. 2021. Why we need TI-oriented language learning and teaching (TILLT). Elope 18 (1): 71–89.
Zurück zum Zitat Schuh, Günther. 1996. Strategisches Produktionsmanagement. In Produktion und Management. Teil 1/Band 1: Integriertes Management, hrsg. W. Eversheim, und G. Schuh, 5–51. Springer: Berlin, et al. Schuh, Günther. 1996. Strategisches Produktionsmanagement. In Produktion und Management. Teil 1/Band 1: Integriertes Management, hrsg. W. Eversheim, und G. Schuh, 5–51. Springer: Berlin, et al.
Zurück zum Zitat Wildt, Johannes, und Beatrix Wildt. 2011. Lernprozessorientiertes Prüfen im „Constructive Alignment“. In Neues Handbuch Hochschullehre, hrsg. B. Berendt, H.-P. Voss, und J. Wildt, 1–46. Ort: Verlag. Wildt, Johannes, und Beatrix Wildt. 2011. Lernprozessorientiertes Prüfen im „Constructive Alignment“. In Neues Handbuch Hochschullehre, hrsg. B. Berendt, H.-P. Voss, und J. Wildt, 1–46. Ort: Verlag.
Zurück zum Zitat Adams, Marina, Klaus-Dieter Baumann, und Hartwig Kalverkämper. Hrsg. 2021. Fachkommunikationsforschung im Spannungsfeld von Methode, Instrumenten und Fächern. Berlin: Frank & Timme. Adams, Marina, Klaus-Dieter Baumann, und Hartwig Kalverkämper. Hrsg. 2021. Fachkommunikationsforschung im Spannungsfeld von Methode, Instrumenten und Fächern. Berlin: Frank & Timme.
Zurück zum Zitat Birkner, Karin, und Nina Janich. Hrsg. 2018. Handbuch Text und Gespräch. Berlin, Boston: de Gruyter. Birkner, Karin, und Nina Janich. Hrsg. 2018. Handbuch Text und Gespräch. Berlin, Boston: de Gruyter.
Zurück zum Zitat Demarmels, Sascha, und Wolfgang Kesselheim. 2011. Textsorten in der Wirtschaft. Zwischen textlinguistischem Wissen und wirtschaftlichem Handeln. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, Springer Fachmedien. Demarmels, Sascha, und Wolfgang Kesselheim. 2011. Textsorten in der Wirtschaft. Zwischen textlinguistischem Wissen und wirtschaftlichem Handeln. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, Springer Fachmedien.
Zurück zum Zitat Eversheim, Walter, und Günther Schuh. Hrsg. 1996. Produktion und Management. Teil 1/Band 1: Integriertes Management. Springer: Berlin, et al. Eversheim, Walter, und Günther Schuh. Hrsg. 1996. Produktion und Management. Teil 1/Band 1: Integriertes Management. Springer: Berlin, et al.
Zurück zum Zitat Felder, Ekkehard, und Andreas Gardt. Hrsg. 2015. Handbuch Sprache und Wissen. Berlin, Boston: de Gruyter. Felder, Ekkehard, und Andreas Gardt. Hrsg. 2015. Handbuch Sprache und Wissen. Berlin, Boston: de Gruyter.
Zurück zum Zitat Felder, Ekkehard, und Marcus Müller. Hrsg. 2009. Wissen durch Sprache. Theorie, Praxis und Erkenntnisinteresse des Forschungsnetzwerkes „Sprache und Wissen“. Berlin, New York: de Gruyter. Felder, Ekkehard, und Marcus Müller. Hrsg. 2009. Wissen durch Sprache. Theorie, Praxis und Erkenntnisinteresse des Forschungsnetzwerkes „Sprache und Wissen“. Berlin, New York: de Gruyter.
Zurück zum Zitat Huertas Barros, Elsa, Sonia Vandepitte, und Emilia Iglesias-Fernández. Hrsg. 2019. Quality assurance and assessment practices in translation and interpreting. Advances in linguistics and communication studies series. Hershey: IGI Global. Huertas Barros, Elsa, Sonia Vandepitte, und Emilia Iglesias-Fernández. Hrsg. 2019. Quality assurance and assessment practices in translation and interpreting. Advances in linguistics and communication studies series. Hershey: IGI Global.
Zurück zum Zitat Jakobs, Eva-Maria, und Kathrin Lehnen. Hrsg. 2008. Berufliches Schreiben: Ausbildung, Training, Coaching. Frankfurt/Main et al.: Peter Lang. Jakobs, Eva-Maria, und Kathrin Lehnen. Hrsg. 2008. Berufliches Schreiben: Ausbildung, Training, Coaching. Frankfurt/Main et al.: Peter Lang.
Zurück zum Zitat Koch-Priewe, Barbara, et al. Hrsg. 2013: Portfolio in der LehrerInnenbildung. Konzepte und empirische Befunde. Bad Heilbrunn: Verlag Julius Klinkhardt. Koch-Priewe, Barbara, et al. Hrsg. 2013: Portfolio in der LehrerInnenbildung. Konzepte und empirische Befunde. Bad Heilbrunn: Verlag Julius Klinkhardt.
Zurück zum Zitat Matticchio, Isabella, und Luca Melchior. Hrsg. 2021. Mehrsprachigkeit am Arbeitsplatz. Berlin: Frank & Timme. Matticchio, Isabella, und Luca Melchior. Hrsg. 2021. Mehrsprachigkeit am Arbeitsplatz. Berlin: Frank & Timme.
Metadaten
Titel
Unternehmens- und Wirtschaftskommunikation für den Beruf erlernen: Eine länderübergreifende, transdisziplinäre Kooperation mit Blick auf Fachwissen, Fachsprachenwissen und Fachkommunikation im Studium
verfasst von
Margret Mundorf
Eva Seidl
Copyright-Jahr
2023
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-40705-6_13

Premium Partner