Skip to main content
main-content

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Hinter-Gründe für eine Unternehmensethik

Frontmatter

Was ist Unternehmensethik? Eine philosophische Annäherung

Zusammenfassung
Gerade in den letzten Jahren ist zu beobachten, dass Ethik zu einem Thema wird, das zunehmend das Interesse auf sich zieht. Ganz unterschiedliche Gruppen von Menschen, vom Durchschnittsbürger bis hin zum Spezialisten an der Universität, beschäftigen sich mit der Frage, was das Wesen von Ethik ist, was der Begriff Ethik überhaupt bedeutet und welchen Wert Ethik hat. Doch obwohl die Teilnehmer an diesen Debatten zahlreicher werden, stößt man noch lange nicht auf zufriedenstellende oder gar endgültige Antworten auf diese als so drängend empfundene Frage. Vielmehr stellt sich heraus, dass die Beschäftigung mit Ethik ein äußerst komplexes Thema ist, bei dem schlichte Antworten kaum zu finden sein werden.
Luiz Carlos Bombassaro

Erwartungen von NGOs an Unternehmen

Zusammenfassung
Das Verhältnis zwischen Nicht-Regierungsorganisationen (NGOs) und Unternehmen ist vielfältig und vor allem ein spannungsgeladenes. NGOs vertreten im Grundsatz Gemeinwohlinteressen; in der öffentlichen Meinung gelten sie als Hüter der Moral. Unternehmen unterliegen der betriebswirtschaftlichen Logik und müssen immer wieder daran erinnert werden, dass nicht alles richtig ist, was sich ökonomisch rechnet. Diese traditionelle Frontstellung scheint aufzuweichen: Die Wirtschaft hat die Ethik entdeckt. Verantwortliches Handeln gegenüber Mensch und Natur wird immer häufiger als Maxime unternehmerischen Handelns postuliert. Die Wissenschaft spricht von Unternehmensethik und die Unternehmen übersetzen dies in Corporate Citizenship oder Nachhaltigkeit. Als Corporate Citizen zeigt das moderne Unternehmen bürgerschaftliches Engagement und engagiert sich für das Gemeinwohl. Eine nachhaltige Wirtschaftsweise wird von vielen Unternehmen so verstanden, dass ökonomische, ökologische und soziale Aspekte gleichberechtigt nebeneinander gelten oder doch zumindest jeweils berücksichtigt werden sollen. So weit, dass Nachhaltigkeit auch dem unternehmerischen Handeln Grenzen setzt, wo ökologische Belastungsgrenzen erreicht werden, wird in der Regel aber noch nicht gedacht.
Jochen Flasbarth

Sustainability: Ethische Verantwortung und betriebswirtschaftliche Notwendigkeit im Zeitalter der Globalisierung

Zusammenfassung
Terror ist grausam gegenüber seinen Opfern. Terror ist aber auch schlecht fürs Geschäft. Die an der Wall Street notierten Unternehmen haben in den Tagen nach dem Anschlag auf das World Trade Centre über zwei Billionen US-Dollar an Wert verloren. Die sich bereits im Sinkflug befindlichen Konjunkturdaten haben weltweit weiter an Höhe verloren. Betroffen sind vor allem jene Unternehmen, die global tätig sind und die von der weltweiten Verknüpfung profitieren oder sie, wie beispielsweise die Fluggesellschaften, sogar symbolisieren. Wenn man eine der Ursachen des Terrors auch in der Globalisierung sucht, liegt der Schluss nahe zu fragen, welchen Beitrag die Unternehmen in ihrem eigenen Interesse leisten können, um ihn zu bekämpfen.
Johannes Merck

Gesellschaftliche Verantwortung wahrnehmen — Gründe und Erfahrungen eines Global Players

Zusammenfassung
Unternehmen werden von der Öffentlichkeit aufmerksam und in vielen Fällen kritisch beobachtet. Für global player gilt das in besonderer Weise. Allerdings gibt es von Land zu Land und Gesellschaft zu Gesellschaft erhebliche Unterschiede in der öffentlichen Meinung und der allgemeinen Beurteilung von Unternehmen.
Heinrich von Pierer

Konzepte und Instrumente

Frontmatter

Effektive Unternehmensethik — vom Modell zu konkreten Schritten

Zusammenfassung
Unternehmensethik ist ein weites und noch vielfach ungeklärtes Feld. Zum einen muss sich eine eigenständige wissenschaftliche Disziplin Unternehmensethik — zumindest in Deutschland — erst noch etablieren, zum anderen sind ausgereifte oder praktikable Modelle, mit denen man in Unternehmen operieren könnte, erst recht Mangelware. In diesem Beitrag möchte ich daher ein Modell vorstellen, in dem ein grundlegendes Verständnis von Unternehmensethik zum Ausdruck kommt. Darüber hinaus bietet dieses Modell einen Bezugspunkt für die konkrete Umsetzung unternehmensethischer Maßnahmen im gesamten Unternehmen. Bevor ich auf das eigentliche Unternehmensethik-Modell näher eingehe, möchte ich einige Zusammenhänge und Hintergründe skizzieren, in die das Modell eingebettet ist.
Matthias Schmidt

Was kann Unternehmensethik konkret bedeuten?

Zusammenfassung
Die Ansprüche an Unternehmen steigen: Es reicht nicht mehr, regelmäßig das Jahresergebnis zu erhöhen und für einen steigenden Aktienkurs zu sorgen. Der Gewinn soll auf eine verantwortbare Weise entstehen, und der Aktienkurs steigt nur dann, wenn das Unternehmen sich im Rahmen der gesellschaftlichen Ansprüche bewegt. Bekannte Beispiele wie Shell (Brent Spar), Nike (Arbeitsbedingungen bei den Lieferanten), Telekom (Gehaltserhöhung der Vorstände) oder Enron (Bilanzierungstricks) machen dies genauso deutlich wie der Vertrauensverlust der Anleger in den neuen Markt. Die euphorische Spekulationsblase platzte dort nicht nur, weil die Unternehmen hoffnungslos überbewertet waren, sondern auch, weil es Unregelmäßigkeiten, Bilanzierungstricks und unangemessene Bereicherung Einzelner etc. gab.
Matthias König

Anforderungen an eine professionelle Beratung für Unternehmensethik

Zusammenfassung
Die Integration unternehmensethischer Werte und Maßnahmen gewinnt für Unternehmen aller Größen und Rechtsformen zunehmende Bedeutung. Obwohl diese Einschätzung von den meisten Unternehmern und Führungskräften geteilt wird, ist vielfach noch unklar, was unter dem abstrakt klingenden Begriff Unternehmensethik in der Praxis zu verstehen ist. Darüber hinaus besteht konkreter Beratungsbedarf bei der Entwicklung und Umsetzung eines professionellen Unternehmensethik-Projektes. Mit dem vorliegenden Beitrag möchte ich vom Standpunkt des langjährigen Praktikers in der Unternehmensberatung aus Anregungen, Hilfestellungen und Handlungsempfehlungen für die professionelle Durchführung eines „Business Ethics Programme (BEP)“geben. In den ersten beiden Kapiteln werde ich zunächst darstellen, welche Anforderungen eine Unternehmensethik-Beratung grundsätzlich erfüllen sollte, und einen ersten Überblick über die Anknüpfungspunkte geben, an denen eine individuelle und effektive Unternehmensethik ansetzen kann. Danach werde ich auf die Merkmale und die Organisation von BEP-Projekten eingehen und aufzeigen, für welche Aufgaben professionelle Ethikberater effektiv und effizient eingesetzt bzw. welche Aufgaben sinnvollerweise von den Mitarbeitern wahrgenommen werden sollten.
Friedrich Kokot

Soziale Mindeststandards als Herausforderung an die Unternehmensführung

Zusammenfassung
Immer öfter sehen sich global agierende Unternehmen mit der Tatsache konfrontiert, dass ein Verstoß gegen soziale Mindeststandards in einer der weltweiten Produktionsstätten in den Medien publiziert wird. Durch eine Aufdeckung dieser Missstände und einer Veröffentlichung durch die Medien drohen den betroffenen Unternehmen nicht nur Imageschäden, sondern auch starke Umsatzeinbußen und Kursverluste an der Börse.13
Sabine Hoenicke

Erfahrungen

Frontmatter

Wilkhahn — von der ethischen Haltung zum Managementsystem

Zusammenfassung
Das mittelständische Unternehmen Wilkhahn entwickelt, produziert und vertreibt Möbelprogramme und Einrichtungskonzeptionen für den höherwertigen Objektbereich, deren Gestaltungsmaximen im Industrial Design der klassischen Moderne wurzeln. 1907 in Eim-beckhausen bei Bad Münder gegründet beschäftigt Wilkhahn heute weltweit rund 650 Mitarbeiter, davon 485 am Stammsitz. Mehr als 60 Prozent des konsolidierten Gesamtumsatzes (2001: 91 Mio. EUR) werden mit Vertriebstochtergesellschaften, Fertigungsstätten in Spanien und Australien, internationalen Handelspartnern und Lizenzpartnern außerhalb Deutschlands erzielt. Die Wilkhahn-Programme werden für die Kerngeschäftsfelder „Rund um den Arbeitsplatz“und „Konferenz“entwickelt. Hinzu kommen mit zweiter Priorität „Entspannung und Erholung“. Während die einstmals an die einhundert Möbelfabriken im einstigen „Stühle-Tal“zwischen den Höhenrücken des Deister und des Süntel geschlossen oder übernommen wurden, entwickelte sich Wilkhahn zu einem international erfolgreichen und für seine Designinnovationen vielfach ausgezeichneten Hersteller.
Burkhard Remmers

Unternehmensethik und werteorientiertes Führen und Handeln. Erfahrungen aus der Unternehmerwirklichkeit

Zusammenfassung
Der Wunsch, ein Umfeld zu schaffen, in dem Sozialkompetenz und christliche Identität im Umgang mit Menschen keine Fremdwörter bedeuten, waren mir immer ein großes Bedürfnis. Auch eine vernünftige Streitkultur und die Zulassung von Kritik sollte grundsätzlich vorhanden sein. Christliche Identität, Akzeptanz und Ehrfurcht des Menschen, Tiefe anstatt Oberflächlichkeit und Toleranz gegenüber anders Denkenden wurden im Laufe meiner Führungserfahrung immer wichtiger und sind heute aus meiner Sicht ausschlaggebend für den erzielten Erfolg. Dass Führung nach diesen Grundsätzen eine weitaus höhere Verantwortungsübernahme des Einzelnen und des Arbeitgebers bedeutet, stellte sich für mich aber erst im Laufe der Zeit heraus.
Hubert Pirrung

The Ikea Way on Taking Social and Environmental Responsibility

Abstract
Under the slogan “Low price, but not at any price”, Ikea has committed itself to take social and environmental responsibility in the supply chain. We believe that traditional business objectives and social and environmental responsibility can work together to the benefit of all stakeholders.
Marianne Barner

Kommunikation und Nutzen von Nachhaltigkeits-Management

Zusammenfassung
„Nachhaltige Entwicklung“, das ist heute der Inbegriff einer globalen Erwartung und als solche schon Kernelement der Weltpolitik, sozusagen ein Schlüssel zu Schicksalsfragen der Menschheit. Die Idee ist noch diffus, keineswegs allgemein bekannt und dennoch bereits wirksam. Kann ökonomischer Erfolg sozial- und ökologieverträglich erreicht werden? Modern geführte Unternehmen haben spätestens nach dem Umweltgipfel von Rio 1992 damit angefangen, diese Herausforderung aus betriebswirtschaftlicher Sicht zu deklinieren. Zuerst zögerlich, dann immer entschlossener.
Florian Nehm

Backmatter

Weitere Informationen