Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Das Lehrbuch bildet das Modul Unternehmensfinanzierung und -förderung ab und bietet fundiertes und nachhaltiges Wissen zu beiden Bereichen und ihren Zusammenhängen.

Der erste Teil vermittelt zunächst einen Überblick über die verschiedenen Formen und Instrumente der Unternehmensfinanzierung. Dabei stehen insbesondere Finanzierungsformen im Zentrum des Interesses, die außerhalb des klassischen Spektrums der Finanzierung liegen, aber dennoch die jeweiligen betrieblichen Handlungsoptionen erheblich zu erweitern vermögen. Im zweiten Teil beleuchtet das Buch die materielle und immaterielle Unternehmensförderung und deren Rahmenbedingungen. Zentrale Förderprogramme und deren Beantragung werden vorgestellt. Dabei stehen verschiedene Zuschussförderungen für die unterschiedlichsten Zielgruppen im Mittelpunkt der Betrachtung.

Das Buch vermittelt Leserinnen und Lesern die theoretischen Grundlagen ebenso wie das praktische Rüstzeug, diese in die (Beratungs-)Praxis im eigenen Arbeitsalltag zu übertragen.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

1. Einführung

Zusammenfassung
Die Themen Unternehmensfinanzierung und Unternehmensförderung gehören in unterschiedlichen Ausprägungen zum Repertoire einer aktiven Wirtschaftsförderung. Obgleich die thematische Beschäftigung mit diesen Bereichen, beispielsweise in Abhängigkeit von der strategischen und organisatorischen Ausrichtung, den jeweiligen Ausbildungs- und Beschäftigungsschwerpunkten der Kontrollorgane, Leitungen und Belegschaften von Wirtschaftsförderungseinrichtungen, der Erwartungshaltung ihrer Kunden, der thematischen Fokussierung anderer Wirtschaftsberatungseinrichtungen in der jeweiligen Region sowie der örtlichen Wirtschafts- und Beschäftigungsstruktur im Einzelfall sehr verschieden sein kann, sind Unternehmensfinanzierung und Unternehmensförderung aus dem Alltag von Wirtschaftsförderungen nicht wegzudenken.
Philip Pongratz, Matthias Vogelgesang

2. Unternehmensfinanzierung

Zusammenfassung
Die adäquate Finanzierung bildet das Fundament eines jeden ökonomischen Handelns von Unternehmen. Dabei zeigt sich, dass die Ausstattung mit Kapital, insbesondere mit Eigenkapital, bei den bundesdeutschen Unternehmen sehr heterogen ist. So finden sich beispielsweise in Abhängigkeit zu der jeweiligen Unternehmensgröße, Branchenzugehörigkeit und Rechtsform deutliche Unterschiede. Neben grundlegenden Informationen zum Thema Unternehmensfinanzierung stehen neuartige Finanzierungsformen im Zentrum des vorliegenden Kapitels. Dazu gehören das Venture-Capital, das Crowdfunding und der Mikrokreditfonds Deutschland. Abschließend sollen Struktur und Inhalt des Businessplans vorgestellt werden und dessen Wichtigkeit für die Unternehmensfinanzierung herausgestellt werden.
Philip Pongratz, Matthias Vogelgesang

3. Unternehmensförderung

Zusammenfassung
Der Bereich der Unternehmensförderung gehört zu den Basisthemen von Wirtschaftsförderungseinrichtungen, gleichgültig ob sich diese Förderung auf den Ebenen der Europäischen Union, des Bundes, der Bundesländer, der Regionen oder der Kommunen vollzieht. Das folgende Kapitel gibt einen Überblick über zentrale Förderorganisationen und deren Formen, Strukturen und Aufgaben. Zudem informiert es über das Prozedere der Unternehmensförderung. Dabei werden besonders wichtige Förderprogramme vorgestellt, u. a. Gründungszuschuss und Einstiegsgeld, EXIST, Gemeinschaftsaufgabe Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur und Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM). Für eine ganzheitlichere Betrachtung des Themas Unternehmensförderung soll eine Differenzierung in materielle und immaterielle Unternehmensförderung vorgenommen werden. Dabei gilt es insbesondere, auch die zahlreichen Instrumente der immateriellen Unternehmensförderung vorzustellen und einer kritischen Reflexion zu unterziehen.
Philip Pongratz, Matthias Vogelgesang

4. Gesamtresümee

Zusammenfassung
Gute Kenntnisse der Unternehmensfinanzierung und Unternehmensförderung bilden die Basis einer gelungenen Beratungs- und Unterstützungsarbeit, insbesondere im Bereich der Wirtschaftsförderung, Förderbanken, Kreditinstitute und Unternehmensberatungen. Da die zahlreichen Förderprogramme der materiellen Unternehmensförderung aber einem rasanten inhaltlichen und formalen Wandel unterworfen sind, ist es für Fördermittelberaterinnen und Fördermittelberater besonders wichtig, ihr diesbezügliches Wissen immer wieder „aufzufrischen“ und sich insbesondere ein solides Methodenwissen anzueignen, welches sie in die Lage versetzt, selbstständig und eigeninitiativ ihr diesbezügliches Wissen immer wieder zu erneuern. Dazu möchte die vorliegende Publikation das notwendige Rüstzeug vermitteln.
Philip Pongratz, Matthias Vogelgesang
Weitere Informationen

Premium Partner

    Bildnachweise