Skip to main content

2023 | OriginalPaper | Buchkapitel

Unternehmenskommunikation in Bewegung

Aktivieren Sie unsere intelligente Suche, um passende Fachinhalte oder Patente zu finden.

search-config
loading …

Zusammenfassung

Unternehmenskommunikation unterliegt permanent der Veränderung; diese vollzieht sich in der Regel jedoch eher langsam oder nur punktuell und daher eher unauffällig. Der Beitrag betrachtet Auswirkungen disruptiver Kontextveränderungen auf den Gegenstand am Beispiel der Covid-19-Pandemie bezogen auf den Zeitraum März 2020 bis September 2021. In einer qualitativen Interviewstudie wurden Manager deutscher Unternehmen (n = 14) befragt. Die Studie fokussiert sprachliches Handeln als Teil von Wertschöpfungsketten sowie Teilbereiche wie Arbeitskommunikation, Kommunikationsarbeit und Sozialkommunikation. Die Studie zeigt, dass der nationale Lockdown alle Unternehmen unabhängig von ihrem Digitalisierungsgrad stark traf. Krisen dieser Art fehlten in ihren Notfallszenarien. Der Wechsel zu einer hochgradig digitalen Distanzkommunikation erzeugte hohen Handlungsbedarf auf verschiedenen Ebenen (technisch, organisational, kommunikations- und interaktionsbezogen), betraf alle Teile der Unternehmenskommunikation und verlieh der internen Kommunikation mehr Gewicht. Art, Umfang und Bewertung der berichteten Veränderungen in der Kommunikation und Interaktion variieren abhängig von Branche, Firmentyp, Digitalisierungsgrad, Unternehmensbereich, Kommunikationsaufgabe und anderen Faktoren. Die Zukunft wird vor allem in hybriden Modellen gesehen. Diese setzen voraus, dass die Unternehmen für sich klären, wann und wo digitale Formate sinnvoll bzw. sinnstiftend sind und wo nicht, welche Regeln für welchen Bereich gelten und wie die Mitarbeiter dabei unterstützt werden können, digitale Modelle gemeinsam zu gestalten und umzusetzen. Forschungsbedarf besteht hinsichtlich weiterer (branchen- wie kulturraumvergleichender) Studien zu den Folgen und Potenzialen krisengetriebener Veränderungen der Unternehmenskommunikation wie auch dazu, welche der aktuell beobachtbaren Phänomene sich in der nahen Zukunft konsolidieren werden und welche Implikationen dies für den Bereich von Fähigkeiten und Fertigkeiten sowie ihre Vermittlung hat.

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 102.000 Bücher
  • über 537 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 67.000 Bücher
  • über 340 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko




Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Literatur
Zurück zum Zitat Adamzik, Kirsten, Gerd Antos, und Eva-Maria Jakobs. Hrsg. 1997. Domänen- und kulturspezifisches Schreiben. Frankfurt/Main et al.: Peter Lang. Adamzik, Kirsten, Gerd Antos, und Eva-Maria Jakobs. Hrsg. 1997. Domänen- und kulturspezifisches Schreiben. Frankfurt/Main et al.: Peter Lang.
Zurück zum Zitat Bazerman, Charles, und Paul Prior. Hrsg. 2004. What writing does and how it does it. London: Routledge. Bazerman, Charles, und Paul Prior. Hrsg. 2004. What writing does and how it does it. London: Routledge.
Zurück zum Zitat Bazerman, Charles. 2004. Speech Acts, Genres, and Activity Systems. In What writing does and how it does it, hrsg. C. Bazerman, P. Prior, 309–340. London/Routledge. Bazerman, Charles. 2004. Speech Acts, Genres, and Activity Systems. In What writing does and how it does it, hrsg. C. Bazerman, P. Prior, 309–340. London/Routledge.
Zurück zum Zitat Birkner, Karin, und Nina Janich. Hrsg. 2018. Handbuch Text und Gespräch. Berlin, Boston: de Gruyter. Birkner, Karin, und Nina Janich. Hrsg. 2018. Handbuch Text und Gespräch. Berlin, Boston: de Gruyter.
Zurück zum Zitat Brünner, Gisela. 2000. Wirtschaftskommunikation. Linguistische Analyse ihrer mündlichen Formen. Tübingen: Niemeyer. Brünner, Gisela. 2000. Wirtschaftskommunikation. Linguistische Analyse ihrer mündlichen Formen. Tübingen: Niemeyer.
Zurück zum Zitat Edelman, Robert J. 2018. Handbuch Chance Kommunikation. Aus der Praxis, für die Praxis. CreateSpace Independent Publishing Platform: Charleston. Edelman, Robert J. 2018. Handbuch Chance Kommunikation. Aus der Praxis, für die Praxis. CreateSpace Independent Publishing Platform: Charleston.
Zurück zum Zitat Engelhardt, Christine. 2020. Interne Kommunikation mit digitalen Medien. Learnings aus der Covid-19-Krise zu Prozesssteuerung, Mitarbeiterführung und Krisenkommunikation. Wiesbaden: Springer Gabler. Engelhardt, Christine. 2020. Interne Kommunikation mit digitalen Medien. Learnings aus der Covid-19-Krise zu Prozesssteuerung, Mitarbeiterführung und Krisenkommunikation. Wiesbaden: Springer Gabler.
Zurück zum Zitat Habscheid, Stefan. 2003. Sprache in Organisationen. Sprachreflexive Verfahren im systemischen Beratungsgespräch. Berlin, New York: de Gruyter. Habscheid, Stefan. 2003. Sprache in Organisationen. Sprachreflexive Verfahren im systemischen Beratungsgespräch. Berlin, New York: de Gruyter.
Zurück zum Zitat Jakobs, Eva-Maria. 1997. Textproduktion als domänen- und kulturspezifisches Handeln. Diskutiert am Beispiel wissenschaftlichen Schreibens. In Domänen- und kulturspezifisches Schreiben, hrsg. K. Adamzik, G. Antos, und E.-M. Jakobs, 9–30. Frankfurt/Main et al.: Lang. Jakobs, Eva-Maria. 1997. Textproduktion als domänen- und kulturspezifisches Handeln. Diskutiert am Beispiel wissenschaftlichen Schreibens.  In Domänen- und kulturspezifisches Schreiben,  hrsg. K. Adamzik, G. Antos, und E.-M. Jakobs, 9–30. Frankfurt/Main et al.: Lang.
Zurück zum Zitat Jakobs, Eva-Maria. 2007. „Das lernt man im Beruf...“ Schreibkompetenz für den Arbeitsplatz. In Sprachvermittlung in einem mehrsprachigen kommunikationsorientierten Umfeld, hrsg. E. Werlen, und F. Tissot, 27–42. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren. Jakobs, Eva-Maria. 2007. „Das lernt man im Beruf...“ Schreibkompetenz für den Arbeitsplatz. In Sprachvermittlung in einem mehrsprachigen kommunikationsorientierten Umfeld, hrsg. E. Werlen, und F. Tissot, 27–42. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren.
Zurück zum Zitat Jakobs, Eva-Maria. 2008. Unternehmenskommunikation. Arbeitsfelder, Trends und Defizite. In Profession und Kommunikation, hrsg. S. Niemeyer, und H. Dieckmannshenke, 13–31. Frankfurt/Main: Peter Lang. Jakobs, Eva-Maria. 2008. Unternehmenskommunikation. Arbeitsfelder, Trends und Defizite. In Profession und Kommunikation,  hrsg. S. Niemeyer, und H. Dieckmannshenke, 13–31. Frankfurt/Main: Peter Lang.
Zurück zum Zitat Jakobs, Eva-Maria. 2018. Wissen in Organisationen und Unternehmen. In Handbuch Text und Gespräch, hrsg. K. Birkner, und N. Janich, 434–465. Berlin, Boston: de Gruyter. Jakobs, Eva-Maria. 2018. Wissen in Organisationen und Unternehmen. In Handbuch Text und Gespräch, hrsg. K. Birkner, und N. Janich, 434–465. Berlin, Boston: de Gruyter.
Zurück zum Zitat Jakobs, Eva-Maria, und Daniel Perrin. Hrsg. 2014. Handbook of Writing and Text Production. Berlin, Boston: Mouton/de Gruyter. Jakobs, Eva-Maria, und Daniel Perrin. Hrsg. 2014. Handbook of Writing and Text Production. Berlin, Boston: Mouton/de Gruyter.
Zurück zum Zitat Jakobs, Eva-Maria, und Clay Spinuzzi. 2014. Professional Domains. Writing as Creation of Economic Value. In Handbook of Writing and Text Production, hrsg. E.-M. Jakobs, und D. Perrin, 359–384. Berlin, Boston: Mouton/de Gruyter. Jakobs, Eva-Maria, und Clay Spinuzzi. 2014. Professional Domains. Writing as Creation of Economic Value. In Handbook of Writing and Text Production, hrsg. E.-M. Jakobs, und D. Perrin, 359–384. Berlin, Boston: Mouton/de Gruyter.
Zurück zum Zitat Klewes, Joachim, Dirk Popp, und Manuela Rost-Hein. 2017. Out-thinking Organizational Communications. The Impact of Digital Transformation. Berlin: Springer International Publishing. Klewes, Joachim, Dirk Popp, und Manuela Rost-Hein. 2017. Out-thinking Organizational Communications. The Impact of Digital Transformation. Berlin: Springer International Publishing.
Zurück zum Zitat Kux, Christian. 2022. Schreiben im Ingenieurberuf. Eine qualitative Langzeitstudie. RWTH Aachen University [= Dissertation]. Kux, Christian. 2022. Schreiben im Ingenieurberuf. Eine qualitative Langzeitstudie. RWTH Aachen University [= Dissertation].
Zurück zum Zitat Ludwig, Otto. 2005. Geschichte des Schreibens. Von der Antike bis zum Mittelalter. Berlin: de Gruyter. Ludwig, Otto. 2005. Geschichte des Schreibens. Von der Antike bis zum Mittelalter. Berlin: de Gruyter.
Zurück zum Zitat Nielsen, Martin, Marianne Grove Ditlevsen, und Anne Grethe Julius Pedersen. Hrsg. 2023. Werbung und PR im digitalen Zeitalter – Grenzen, Übergänge und neue Formate. Wiesbaden: Springer VS. Nielsen, Martin, Marianne Grove Ditlevsen, und Anne Grethe Julius Pedersen. Hrsg. 2023. Werbung und PR im digitalen Zeitalter – Grenzen, Übergänge und neue Formate. Wiesbaden: Springer VS.
Zurück zum Zitat Niemeyer, Susanne, und Hajo Dieckmannshenke. Hrsg. 2008. Profession und Kommunikation. Frankfurt/Main: Peter Lang. Niemeyer, Susanne, und Hajo Dieckmannshenke. Hrsg. 2008.  Profession und Kommunikation. Frankfurt/Main: Peter Lang.
Zurück zum Zitat Schmidt, Christopher M. 2023/im Druck. Semantik des Weglassens: Reduktion als Strategie im Storytelling. In Werbung und PR im digitalen Zeitalter – Grenzen, Übergänge und neue Formate, hrsg. M. Nielsen, M. Grove Ditlevsen, und A. G. J. Pedersen. Wiesbaden: Springer VS. Schmidt, Christopher M. 2023/im Druck. Semantik des Weglassens: Reduktion als Strategie im Storytelling. In Werbung und PR im digitalen Zeitalter – Grenzen, Übergänge und neue Formate,  hrsg. M. Nielsen, M. Grove Ditlevsen, und A. G. J. Pedersen. Wiesbaden: Springer VS.
Zurück zum Zitat Stumpf, Marcus. Hrsg. 2019. Digitalisierung und Kommunikation: Konsequenzen der digitalen Transformation für die Wirtschaftskommunikation. Europäische Kulturen in der Wirtschaftskommunikation. Wiesbaden: Springer Fachmedien. Stumpf, Marcus. Hrsg. 2019. Digitalisierung und Kommunikation: Konsequenzen der digitalen Transformation für die Wirtschaftskommunikation. Europäische Kulturen in der Wirtschaftskommunikation. Wiesbaden: Springer Fachmedien.
Zurück zum Zitat Werlen, Erika, und Fabienne Tissot. Hrsg. 2007. Sprachvermittlung in einem mehrsprachigen kommunikationsorientierten Umfeld. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren. Werlen, Erika, und Fabienne Tissot. Hrsg. 2007. Sprachvermittlung in einem mehrsprachigen kommunikationsorientierten Umfeld. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren.
Zurück zum Zitat Zerfaß, Ansgar. 2010. Unternehmensführung und Öffentlichkeitsarbeit. Grundlegung einer Theorie der Unternehmenskommunikation und Public Relations. 3., aktualisierte Auflage. Wiesbaden: VS Verlag. Zerfaß, Ansgar. 2010. Unternehmensführung und Öffentlichkeitsarbeit. Grundlegung einer Theorie der Unternehmenskommunikation und Public Relations. 3., aktualisierte Auflage. Wiesbaden: VS Verlag.
Metadaten
Titel
Unternehmenskommunikation in Bewegung
verfasst von
Eva-Maria Jakobs
Copyright-Jahr
2023
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-40705-6_6

Premium Partner