Skip to main content
main-content

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Grundlagen der Unternehmenskommunikation

1. Unternehmenskommunikation

Zusammenfassung
Eine zielgerichtete, professionelle Kommunikation nach innen und außen wird zunehmend als integraler Bestandteil unternehmerischer Wertschöpfung verstanden. Unabhängig von Umsatz und Größe eines Unternehmens ist sie notwendig, um sich den wichtigen Bezugsgruppen bekannt zu machen und sich als einzigartig zu präsentieren. Sie hilft nicht nur bei besonderen, außergewöhnlichen Anlässen wie Fusionen oder Krisen zum Einsatz, sondern schafft auch selbst Wert. Image und Reputation als Ergebnis der Kommunikation sind für die Unternehmen einkommenswirksam und haben daher Kapitalcharakter.
Mirco Hillmann

Kommunikation mit wichtigen Bezugsgruppen

2. Kommunikation mit den Mitarbeitern

Zusammenfassung
„Mitarbeiten kann nur, wer mitdenken kann, mitdenken kann nur, wer informiert ist.“18
Mirco Hillmann

3. Kommunikation mit der Öffentlichkeit

Zusammenfassung
Abseits der internen Informationsflüsse spielt die externe Kommunikation mit Behörden, Kunden, Geschäftspartnern, Journalisten und Nachbarn eine bedeutsame Rolle, da sie den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens nachhaltig beeinflussen kann. So ist es am Unternehmens- oder Produktionsstandort wichtig, den Kontakt zu den ,richtigen’ Personen herzustellen und zu pflegen, da zum Beispiel ein Großteil Ihrer Aktivitäten maßgeblich von den Entscheidungsträgern aus Politik und Verwaltung und von weiteren Multiplikatoren Ihrer Region (Nachbarschaft, Interessensverbände etc.) beeinflusst werden. 39
Mirco Hillmann

4. Kommunikation mit den Journalisten

Zusammenfassung
„Die Kommunikation mit den Journalisten ist für 90 Prozent der Unternehmen die wichtigste Aufgabe der Unternehmenskommunikation.“ 54
Mirco Hillmann

Spezielle Felder der Unternehmenskommunikation

5. Finanzkommunikation: Auf Erfolgskurs im Kapitalmarkt

Zusammenfassung
Angesichts von Börsenboom und Crash hat sich die Investor Relations als Teil der Finanzkommunikation in den vergangenen Jahren als wichtiger Funktionsbereich etabliert. Sie unterstützt den Dialog zwischen kapitalsuchenden Unternehmen, Investoren und Finanzanalysten und ist nicht zuletzt aufgrund der vergangenen Finanzkrisen und den damit verbundenen Herausforderungen wichtiger denn je. Denn Investoren wollen in Zeiten von Korruption, Bilanzfälschungen, geplatzten Übernahmen und Insolvenzen genauer wissen, wem sie ihr Geld anvertrauen. Nicht erst seit der Bankrotterklärung der US-Investmentbank Lehman Brothers und der damit verbundenen Weltwirtschaftskrise ist eine permanente, kontinuierliche und glaubwürdige Kommunikation mit dem Kapitalmarkt und seinen Akteuren wichtiger denn je.
Mirco Hillmann

6. Storytelling: Mit Geschichten Unternehmen gestalten

Zusammenfassung
Das Image und die Reputation eines Unternehmens bestehen nicht nur in der Qualität ihrer Produkte und Dienstleistungen, sondern auch in den Geschichten, die über sie erzählt werden. Aus diesem Grund sollten Sie in Ihrer Kommunikation weniger auf harte Fakten setzen als spannende Geschichten erzählen – nach der Devise ,Nicht das Erreichte zählt , sondern das Erzählte reicht. Es geht vielmehr darum, trockene Zahlen und Geschäftsberichte als interessant zu verkaufen.
Mirco Hillmann

7. Issues Management: Risiken erkennen, Chancen nutzen

Zusammenfassung
Ob in der Wirtschaft oder in der Politik: Eine wesentliche Herausforderung besteht in der Beobachtung und der gezielten Begleitung von Themen, die für das Unternehmen, ein Produkt oder ein bestimmtes Vorhaben von Bedeutung sind.
Mirco Hillmann

8. Krisenkommunikation: Vor der Krise ist nach der Krise

Zusammenfassung
Konflikte, Krisen und Katastrophen sind der Stoff, aus dem Nachrichten sind. Das Interesse der Öffentlichkeit und der Konkurrenzkampf der Medien um Auflagen und Einschaltquoten verstärkt die Suche nach spektakulären Themen und Meldungen. Ob die Plagiatsaffäre (Karl-Theodor zu Guttenberg), die ICE-Pannen-Serie (Deutsche Bahn), das Bohrloch im Golf von Mexiko (BP) oder die Tragödie Loveparade (Stadt Duisburg) – vor Krisen kann sich niemand schützen.
Mirco Hillmann

9. Social Media: Pflicht oder Kür der Unternehmenskommunikation?

Zusammenfassung
Ob Facebook, MySpace, Twitter, Blogs oder YouTube – Social Media ist eines der intensiv diskutierten Themen der Unternehmenskommunikation. Social Media (auch Soziale Medien) ist ein Schlagwort, unter dem Soziale Netzwerke und Netzgemeinschaften verstanden werden, die als Plattformen zum gegenseitigen Austausch von Meinungen, Eindrücken und Erfahrungen dienen.
Mirco Hillmann

10. Markenkommunikation: Der Erfolg einer Marke

Zusammenfassung
Weltweit gibt es inzwischen acht Millionen registrierte Marken, die sich in den Köpfen der Verbraucher verankern möchten. Allein in Deutschland kämpfen rund 56 000 Marken mit durchschnittlich 3000 Botschaften täglich um entsprechende Aufmerksamkeit, aber nur 52 davon werden aktiv wahrgenommen. 158
Mirco Hillmann

11. Erfolgskontrolle: Ist Kommunikation messbar?

Zusammenfassung
Das Umfeld der Unternehmen ist heute von einem beständigen Wandel gekennzeichnet. Wirtschaftskrisen, turbulenter werdende Märkte und Kosteneinsparungen schaffen Rahmenbedingungen, welche die Unternehmenskommunikation vor neue Herausforderungen stellten. Mit der Verschärfung des Wettbewerbs findet eine Verlagerung von einem Produktwettbewerb zu einem Aufmerksamkeitswettbewerb statt: Nicht die Information, sondern die Aufmerksamkeit ist das Problem.
Mirco Hillmann

Checklisten und Ansprechpartner

12. Checklisten: Alles richtig gemacht?

Zusammenfassung
In allen Branchen muss die Kundenansprache überzeugend, einmalig und professionell sein. Das gilt natürlich auch für die Unternehmenskommunikation.
Mirco Hillmann

13. Kommunikation mit starken Partnern: Wichtige Adressen

Zusammenfassung
Das breite Feld der Unternehmenskommunikation unterteilt sich mit dem Einzug neuer Kommunikationskanäle in immer mehr Spezialthemen und -disziplinen, welche die Kommunikationsverantwortlichen vor immer größer werdende Herausforderungen stellt. Umso wichtiger ist es, die richtigen Partner an seiner Seite zu haben.
Mirco Hillmann

Backmatter

Weitere Informationen