Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2021 | OriginalPaper | Buchkapitel

3. Unternehmenskultur in hybriden Ausprägungen

verfasst von: Josef Herget

Erschienen in: Digitale Unternehmenskultur

Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
TEILEN

Zusammenfassung

Eine gute Unternehmenskultur stellt den nachhaltigen Garanten einer erfolgreichen unternehmerischen Entwicklung dar. Allerdings kennen die meisten Unternehmen weder ihre aktuelle Unternehmenskultur, noch wissen sie genau, welche Unternehmenskultur sie anstreben sollten. Auch der Weg zur gewünschten Unternehmenskultur ist den meisten Unternehmen kaum bekannt. Unternehmenskultur wird vor allem durch konkretes Verhalten, Kommunikation und Interaktion geformt, sie wird tradiert und entzieht sich einer unmittelbaren direktiven Gestaltung. Jede Organisation verfügt über eine Unternehmenskultur und diese wird in der Regel auch in die digitalen Umgebungen übertragen. Die digitale Sphäre weist jedoch viele Gestaltungsparameter auf, von denen sich zahlreiche der unmittelbaren Einwirkung durch die Führungskräfte und Mitarbeiter entziehen. Gleichzeitig erlaubt jedoch die digitale Arbeitsumgebung die Einführung neuer Standards, Erwartungshaltungen und Kollaborationsformen. Die Integration der Präsenzkultur mit der sich herausbildenden digitalen Kultur wird hier als hybride oder virtuelle Unternehmenskultur bezeichnet. Sie stellt eine aktuelle Herausforderung dar, die dennoch mit einer Systematik und den richtigen Werkzeugen gelingen kann.
Metadaten
Titel
Unternehmenskultur in hybriden Ausprägungen
verfasst von
Josef Herget
Copyright-Jahr
2021
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-33511-3_3

Stellenausschreibungen

Anzeige

Premium Partner