Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

Erschienen in:
Buchtitelbild

Open Access 2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Untersuchungen zur kombinierten Wirkung der Stressoren Lärm und Hitze auf Leistung, Stimmung und Sozialverhalten des Menschen

Für Deutschland werden in den nächsten Jahrzehnten ein starker Anstieg der Verkehrslärmbelastung und die Zunahme von Hitzeperioden prognostiziert. Lärm und Hitze beeinträchtigen je für sich nachweislich kognitive Leistungen und beeinflussen das Sozialverhalten, indem sie aggressive Reaktionen beschleunigen, ärgerliche Stimmungen verstärken und prosoziales Verhalten hemmen. Über die kombinierten Effekte von Lärm und Hitze auf kognitive Leistungen und Sozialverhalten liegen bis jetzt nur wenige und zudem widersprüchliche Erkenntnisse vor.Ziel der vorliegenden Studie war es, die kombinierte Wirkung von Straßenverkehrslärm und Hitze auf kognitive Leistung, emotionales Erleben und Sozialverhalten zu untersuchen. Die kognitive Leistungsfähigkeit, Stimmung und Sozialverhalten werden mit Hilfe verschiedener kognitiver Aufgaben und Fragebögen erfasst.In einer laborexperimentellen Untersuchung wurde die kombinierte Wirkung von Temperatur (in den Abstufungen 22 und 29°C) und Straßenverkehrslärm (in den Abstufungen 37 und 70dB(A)) analysiert. Es zeigte sich, dass Hitze die Hilfsbereitschaft der Teilnehmer reduziert. Hinsichtlich der kognitiven Leistung, der Bearbeitungszeiten im Leistungstest, der Stimmung sowie der subjektiven Bewertung konnten Interaktionen zwischen den Faktoren Temperatur und Straßenverkehrslärm nachgewiesen werden.

download
DOWNLOAD
share
TEILEN
print
DRUCKEN
Metadaten
Titel
Untersuchungen zur kombinierten Wirkung der Stressoren Lärm und Hitze auf Leistung, Stimmung und Sozialverhalten des Menschen
verfasst von
Manuela Lösch
Copyright-Jahr
2017
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-14439-5_9