Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: WASSERWIRTSCHAFT 6/2016

01.06.2016 | Gewässer

Unterwasserabgabe nicht aus dem Grundablass — Motive und Folgen alternativer Ausleittiefen

verfasst von: Dr. Martin Schultze, Dipl.-Geoökol. Marieke Frassl, Dipl.-Hydrol. Michael Weber, Dr. Bertram Boehrer, Dr. Karsten Rinke, Dipl.-Biol. Ralf Sudbrack, Dipl.-Ing. Vincenz Neumann, Dipl.-Biol. Hartmut Willmitzer, Dipl.-Hydrol. Markus Möller, Dr. Wilfried Scharf

Erschienen in: WASSERWIRTSCHAFT | Ausgabe 6/2016

Einloggen, um Zugang zu erhalten
share
TEILEN

Auszug

In der Regel wird der Unterlauf von Talsperren in Deutschland aus dem Grundablass gespeist. Es gibt jedoch Anlässe, die Speisung des Unterlaufes nicht über den Grundablass zu realisieren, sondern dafür Wasser aus höheren Bereichen des Wasserkörpers zu entnehmen. In diesem Beitrag werden Motive, Modellierungsergebnisse sowie zu erwartende Folgen vorgestellt und diskutiert. Die vorgestellten Beispiele zeigen, dass die Errichtung epilimnischer Abgabemöglichkeiten eine Einzelfallentscheidung unter Abwägung der zu ermittelnden Kosten-Nutzen-Faktoren ist. …
Literatur
[1]
Zurück zum Zitat Arbeitsgemeinschaft Trinkwassertalsperren (Hrsg.): Integrale Bewirtschaftung von Trinkwassertalsperren gemäß DIN 19 700. In: ATT-Schriftenreihe (2009), Band 7. Arbeitsgemeinschaft Trinkwassertalsperren (Hrsg.): Integrale Bewirtschaftung von Trinkwassertalsperren gemäß DIN 19 700. In: ATT-Schriftenreihe (2009), Band 7.
[2]
Zurück zum Zitat Meyer, A. F.: Trinkwasser aus Talsperren. München: Verlag von R. Oldenbourg, 1937. Meyer, A. F.: Trinkwasser aus Talsperren. München: Verlag von R. Oldenbourg, 1937.
[3]
Zurück zum Zitat Hummel, H. G.: Die Schichtungserscheinungen und Durchströmungen in künstlichen Stauseen und ihre Berücksichtigung beim Bau und Betrieb von Trinkwassertalsperren. In: Wasserwirtschaft-Wassertechnik (1957), Heft 8+9, S. [pp291-296} + 360-365. Hummel, H. G.: Die Schichtungserscheinungen und Durchströmungen in künstlichen Stauseen und ihre Berücksichtigung beim Bau und Betrieb von Trinkwassertalsperren. In: Wasserwirtschaft-Wassertechnik (1957), Heft 8+9, S. [pp291-296} + 360-365.
[4]
Zurück zum Zitat Kasprzak, P.; Benndorf, J.; Gonsiorczyk, T.; Koschel, R.; Krienitz, L.; Mehner, T.; Hülsmann, S.; Schultz, H.; Wagner, A.: Reduction of nutrient loading and biomanipulation as tools in water quality management: Long-term observations on Bautzen Reservoir and Feldberger Haussee (Germany). In: Lake and Reservoir Management 23 (2007), Heft 4, S. 410–427. CrossRef Kasprzak, P.; Benndorf, J.; Gonsiorczyk, T.; Koschel, R.; Krienitz, L.; Mehner, T.; Hülsmann, S.; Schultz, H.; Wagner, A.: Reduction of nutrient loading and biomanipulation as tools in water quality management: Long-term observations on Bautzen Reservoir and Feldberger Haussee (Germany). In: Lake and Reservoir Management 23 (2007), Heft 4, S. 410–427. CrossRef
[5]
Zurück zum Zitat Kerimoglu, O.; Rinke, K.: Stratification dynamics in a shallow reservoir under different hydro-meteorological scenarios and operational strategies. In: Water Resources Research 49 (2013). Kerimoglu, O.; Rinke, K.: Stratification dynamics in a shallow reservoir under different hydro-meteorological scenarios and operational strategies. In: Water Resources Research 49 (2013).
[6]
Zurück zum Zitat Willmitzer, H.: Die Fertigstellung der Talsperre Leibis/Lichte: Nutzung natürlicher Potenziale und Bewirtschaftung im Sinne einer hohen Trinkwasserqualität. In: WasserWirtschaft (2014), Heft 1-2, S. 42-45}. Willmitzer, H.: Die Fertigstellung der Talsperre Leibis/Lichte: Nutzung natürlicher Potenziale und Bewirtschaftung im Sinne einer hohen Trinkwasserqualität. In: WasserWirtschaft (2014), Heft 1-2, S. 42-45}.
[7]
Zurück zum Zitat Geisen, S.; Mauden, R.; Scheibke, R.: Die Bewirtschaftung der Talsperre Leibis/Lichte unter hohen ökologischen Anforderungen. In: WasserWirtschaft 106 (2016), Heft 6, S. 78–81. Geisen, S.; Mauden, R.; Scheibke, R.: Die Bewirtschaftung der Talsperre Leibis/Lichte unter hohen ökologischen Anforderungen. In: WasserWirtschaft 106 (2016), Heft 6, S. 78–81.
[8]
Zurück zum Zitat Scharf, W.: Integrated water quality management of the Große Dhünn Reservoir. In: Water Science and Technology 37 (1998), Heft 2, S. 351–359. CrossRef Scharf, W.: Integrated water quality management of the Große Dhünn Reservoir. In: Water Science and Technology 37 (1998), Heft 2, S. 351–359. CrossRef
[9]
Zurück zum Zitat : Bruce, L. C.; Hamilton, D. P.w and user information. AED Report #26, 2014. : Bruce, L. C.; Hamilton, D. P.w and user information. AED Report #26, 2014.
Metadaten
Titel
Unterwasserabgabe nicht aus dem Grundablass — Motive und Folgen alternativer Ausleittiefen
verfasst von
Dr. Martin Schultze
Dipl.-Geoökol. Marieke Frassl
Dipl.-Hydrol. Michael Weber
Dr. Bertram Boehrer
Dr. Karsten Rinke
Dipl.-Biol. Ralf Sudbrack
Dipl.-Ing. Vincenz Neumann
Dipl.-Biol. Hartmut Willmitzer
Dipl.-Hydrol. Markus Möller
Dr. Wilfried Scharf
Publikationsdatum
01.06.2016
Verlag
Springer Fachmedien Wiesbaden
Erschienen in
WASSERWIRTSCHAFT / Ausgabe 6/2016
Print ISSN: 0043-0978
Elektronische ISSN: 2192-8762
DOI
https://doi.org/10.1007/s35147-016-0064-2

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2016

WASSERWIRTSCHAFT 6/2016 Zur Ausgabe