Skip to main content

06.06.2024 | Urformen | Nachricht | Nachrichten

Gussteile sollen weniger Blei enthalten

verfasst von: Thomas Siebel

1 Min. Lesedauer

Aktivieren Sie unsere intelligente Suche, um passende Fachinhalte oder Patente zu finden.

search-config
print
DRUCKEN
insite
SUCHEN
loading …

Die TH Köln und die Martin Luck Metallgießerei entwickeln einen KI-basierten Schleudergussprozess, der den Bleigehalt im Bauteil reduzieren und die Energieeffizienz verbessern soll.

Für den Guss von Bauteilen wie Rohren, Scheiben oder Gleitlagern kommen häufig Kupfer-Zinn-Blei-Legierungen zum Einsatz, um Werkstücke mit hoher Dichte, guter elektrischer Leitfähigkeit und einem vorteilhaften Reib- und Gleitverhalten herzustellen. Allerdings werden Mitarbeitende im Umgang mit den bleihaltigen Legierungen gesundheitsschädlichem Staub und Gas ausgesetzt. Zudem ist der Produktionsprozess sehr energieintensiv.

Die Technische Hochschule Köln und die Martin Luck Metallgießerei (MLS) wollen dem mit zwei Ansätzen begegnen. Die MLS entwickelt dafür eine Schleudergussmaschine mit einem energiesparenden Aufheizsystem, das über ein Luft-Gas-Gemisch die Kokille gleichmäßig erwärmt. Zudem sollen die Kühlung angepasst und Automatisierungskomponenten integriert werden.

Bleigehalt soll deutlich unter 10 % liegen

Die TH Köln forscht parallel an einer Legierung mit niedrigerem Bleigehalt. Die relevanten Eigenschaften der Legierung sollen sich nicht verschlechtern, obwohl der Bleigehalt nur noch bei 6,5 bis 8,5 % statt wie bisher zwischen 13 und 17 % liegen soll.

Laut der Hochschule hängen die Eigenschaften der fertigen Gussteile nicht nur vom Bleigehalt ab, sondern auch von den Prozessparametern im Gießverfahren, zum Beispiel von der Temperatur der Schmelze, den Werkstückmaßen, der Kühlwassertemperatur und der Dauer des Abkühlvorgangs. Deswegen soll auch geprüft werden, wie sich verschiedene Prozessparameter auf die Produkteigenschaften auswirken.

print
DRUCKEN

Weiterführende Themen

Das könnte Sie auch interessieren

07.02.2024 | Automobilproduktion | Kompakt erklärt | Online-Artikel

Wie funktioniert Mega-Casting?

    Marktübersichten

    Die im Laufe eines Jahres in der „adhäsion“ veröffentlichten Marktübersichten helfen Anwendern verschiedenster Branchen, sich einen gezielten Überblick über Lieferantenangebote zu verschaffen.