Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.12.2014 | Aufsatz | Ausgabe 6/2014

WIRTSCHAFTSINFORMATIK 6/2014

Value-in-Use und mobile Technologien

Ein allgemeiner Ansatz zur Messung des Value-in-Use und eine spezifische Anwendung am Beispiel der Smartphone-Nutzung

Zeitschrift:
WIRTSCHAFTSINFORMATIK > Ausgabe 6/2014
Autoren:
Dipl.-Kffr. Katherina Bruns, Prof. Dr. Frank Jacob
Wichtige Hinweise
Angenommen nach zwei Überarbeitungen durch Prof. Dr. Spann.
This article is also available in English via http://​www.​springerlink.​com and http://​www.​bise-journal.​org: Bruns K, Jacob F (2014) Value-in-Use and Mobile Technologies. A General Approach for Value-in-Use Measurement and a Specific Application Based on Smartphone Usage. Bus Inf Syst Eng. doi: 10.​1007/​s12599-014-0349-x.

Zusammenfassung

Die starke Verbreitung von Angeboten, die Nachfrager in ihrem Alltag unterstützen, führt innerhalb der Forschung zu einer zunehmenden Auseinandersetzung mit den Nutzungsprozessen der Nachfrager. Eine theoretische Grundlage für diese Auseinandersetzung bietet die Service-Dominant Logic of Marketing. Sie geht davon aus, dass die eigentliche Nutzenentfaltung für einen Nachfrager nicht durch den bloßen Produktbesitz, sondern erst im Nutzungsprozess in Form von Value-in-Use entsteht. Bislang existiert jedoch keine allgemein anerkannte Methode, mit deren Hilfe sich Nutzungsprozesse erfassen und im Hinblick auf den Value-in-Use analysieren lassen. Im Beitrag wird daher eine Methode zur Erfassung des Value-in-Use vorgeschlagen. Hierzu wird auf die Repertory-Grid-Methode zurückgegriffen, welche gemäß den zugrundeliegenden theoretischen Annahmen adaptiert und im Rahmen einer qualitativen Studie zur Smartphone-Nutzung empirisch getestet wird. Die gewonnenen Erkenntnisse ermöglichten die Erarbeitung einer spezifischen Value-in-Use-Skala. Eine quantitative Studie validierte diese abschließend. Die adaptierte Repertory-Grid-Methode wird folglich als ein vielversprechender Ansatz zur Erfassung von Nutzungsprozessen und dem dabei entstehenden Value-in-Use betrachtet.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 58.000 Bücher
  • über 300 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko




Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 50.000 Bücher
  • über 380 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe




Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 69.000 Bücher
  • über 500 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2014

WIRTSCHAFTSINFORMATIK 6/2014 Zur Ausgabe

Premium Partner

    Bildnachweise