Skip to main content

2016 | OriginalPaper | Buchkapitel

34. Variability: Managing the Variability in Operations

verfasst von : Gilad Issar, Liat Ramati Navon

Erschienen in: Operational Excellence

Verlag: Springer International Publishing

Aktivieren Sie unsere intelligente Suche, um passende Fachinhalte oder Patente zu finden.

search-config
loading …

Abstract

The statistical nature of the operations consist of several variables as production equipment performances, people proficiency, process stability and few others. When we apply certain methodologies in planning and managing this variability we can minimize and diminish the effect the variability in the operations on its efficiency, output and financial results. These methodologies are significantly cost effective in compare to the alternative of building more plants for production and high capital investments in production equipment.

Sie haben noch keine Lizenz? Dann Informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 102.000 Bücher
  • über 537 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 67.000 Bücher
  • über 340 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko




Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Metadaten
Titel
Variability: Managing the Variability in Operations
verfasst von
Gilad Issar
Liat Ramati Navon
Copyright-Jahr
2016
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-319-20699-8_34