Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.12.2009 | Ausgabe 3/2009

Journal of Computational Neuroscience 3/2009

Variability of bursting patterns in a neuron model in the presence of noise

Zeitschrift:
Journal of Computational Neuroscience > Ausgabe 3/2009
Autoren:
Paul Channell, Ibiyinka Fuwape, Alexander B. Neiman, Andrey L. Shilnikov
Wichtige Hinweise
Action Editor: J. Rinzel

Abstract

Spiking and bursting patterns of neurons are characterized by a high degree of variability. A single neuron can demonstrate endogenously various bursting patterns, changing in response to external disturbances due to synapses, or to intrinsic factors such as channel noise. We argue that in a model of the leech heart interneuron existing variations of bursting patterns are significantly enhanced by a small noise. In the absence of noise this model shows periodic bursting with fixed numbers of interspikes for most parameter values. As the parameter of activation kinetics of a slow potassium current is shifted to more hyperpolarized values of the membrane potential, the model undergoes a sequence of incremental spike adding transitions accumulating towards a periodic tonic spiking activity. Within a narrow parameter window around every spike adding transition, spike alteration of bursting is deterministically chaotic due to homoclinic bifurcations of a saddle periodic orbit. We have found that near these transitions the interneuron model becomes extremely sensitive to small random perturbations that cause a wide expansion and overlapping of the chaotic windows. The chaotic behavior is characterized by positive values of the largest Lyapunov exponent, and of the Shannon entropy of probability distribution of spike numbers per burst. The windows of chaotic dynamics resemble the Arnold tongues being plotted in the parameter plane, where the noise intensity serves as a second control parameter. We determine the critical noise intensities above which the interneuron model generates only irregular bursting within the overlapped windows.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit dem Wirtschafts-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 45.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2009

Journal of Computational Neuroscience 3/2009 Zur Ausgabe

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Best Practices für die Mitarbeiter-Partizipation in der Produktentwicklung

Unternehmen haben das Innovationspotenzial der eigenen Mitarbeiter auch außerhalb der F&E-Abteilung erkannt. Viele Initiativen zur Partizipation scheitern in der Praxis jedoch häufig. Lesen Sie hier  - basierend auf einer qualitativ-explorativen Expertenstudie - mehr über die wesentlichen Problemfelder der mitarbeiterzentrierten Produktentwicklung und profitieren Sie von konkreten Handlungsempfehlungen aus der Praxis.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise