Skip to main content

2013 | Buch

Venture Capital-Fonds und Business Angels

Entstehung und Effekt von Kooperationen

verfasst von: Hendrik Braun

Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden

Buchreihe : Innovation und Entrepreneurship

share
TEILEN
insite
SUCHEN

Über dieses Buch

​Im Mittelpunkt des Forschungsvorhabens steht die Frage nach der Entstehung und dem Effekt von Kooperation zwischen Venture-Capital-Fonds und Business Angels. Ausgangspunkt zur Beantwortung der Frage in Hinsicht auf die Entstehung bildet die Analyse bestehender Investitionsbeziehungen. Hier zeigt sich, dass die Wahrscheinlichkeit von Kooperation zwischen den Kapitalgebern im Zusammenhang mit deren Charakteristika besteht. In Hinsicht auf den Effekt wird die Frage durch die Untersuchung zweier Fallbeispiele von Kooperation beantwortet. Anhand von Daten über die Quellen von Investitionsmöglichkeiten lässt sich in beiden Fällen ein positiver Effekt von Kooperation zeigen. Die Untersuchung der beiden Aspekte von Kooperation erfolgt vornehmlich aus der Perspektive von Venture-Capital-Fonds.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter
1. Einführung
Zusammenfassung
Wagniskapital spielt eine zentrale Rolle für junge und innovative Unternehmen besonders in frühen Phasen ihrer Entwicklung. Neben finanziellen Ressourcen hat auch die inhaltliche Unterstützung durch Wagniskapitalgeber nach der Investition oft einen positiven Einfluss auf den Erfolg von Jungunternehmen (Sapienza 1992; Schefczyk/Gerpott 2001; Ardichvili et al. 2002).
Hendrik Braun
2. Wagniskapitalgeber
Zusammenfassung
Im Rahmen der Arbeit wird Wagniskapital als externe Finanzierungsart für Unternehmen definiert, die sich aufgrund ihres Entwicklungsstadiums oder des Innovationsgrades ihres Geschäftskonzeptes durch ein überdurchschnittlich hohes Maß an Unsicherheit hinsichtlich ihres Markterfolges charakterisiert.
Hendrik Braun
3. Kooperation zwischen Wagniskapitalgebern
Zusammenfassung
Motive für die Entstehung von Kooperation zwischen formellen Wagniskapitalgebern werden auf zwei unterschiedlichen Ebenen diskutiert, zum einen auf der Ebene der PU-bezogenen Investitionstätigkeit, insbesondere in Bezug auf die Beziehung zum Unternehmer und dem Mehrwert für das PU, zum anderen auf der Ebene der allgemeinen internen Investitionstätigkeit und Strategie des VCs.
Hendrik Braun
4. Deskriptive und multivariate Analyse
Zusammenfassung
Im Rahmen der vorliegenden Arbeit werden deutsche Gründungsunternehmen technologieorientierter Dienstleistungsbranchen für die empirische Untersuchung der Entstehung von Kooperation zwischen VCs und BAs herangezogen.
Hendrik Braun
5. Schlussfolgerung
Zusammenfassung
Die auf Basis der Theorie sozialer Interaktion abgeleiteten Wirkungszusammenhänge konn-ten im Vorkapitel mit Hilfe multivariater Analyseverfahren strukturprüfend analysiert werden. Dabei wurden zunächst die vermuteten Einflüsse der Charakteristika von VCs und BAs auf die Entstehung von Ko-Investitionsbeziehungen zwischen formellen und informellen Wagniskapitalgebern untersucht.
Hendrik Braun
Backmatter
Metadaten
Titel
Venture Capital-Fonds und Business Angels
verfasst von
Hendrik Braun
Copyright-Jahr
2013
Verlag
Springer Fachmedien Wiesbaden
Electronic ISBN
978-3-658-01307-3
Print ISBN
978-3-658-01306-6
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-01307-3

Premium Partner