Skip to main content
main-content

07.10.2016 | Verbindungstechnik | Nachricht | Onlineartikel

Dank Klebtechnik kommt Elektromobilität in Fahrt

Autor:
Marlene Doobe

Wenn die Elektromobilität zunehmend Fahrt aufnimmt, ist dies nicht zuletzt der Klebtechnik zu verdanken. Sie bietet die Voraussetzung, leichtere Autos zu bauen, sodass die Reichweite von Elektrofahrzeugen deutlich erhöht werden kann.

Einer Information des Industrieverbandes Klebstoffe zufolge ist das Einsatzfeld Elektromobilität einmal mehr ein Beispiel für die Unverzichtbarkeit der Klebtechnik für innovative industrielle Einsatzfelder.
So entwickelt die deutsche Klebstoffindustrie zum Beispiel Klebstoffe, die die Werkstoffe, mit denen sich das Gewicht von Elektrofahrzeugen reduzieren lässt, fest und über die gesamte Lebensdauer des Fahrzeugs miteinander verbinden.
Moderne E-Mobile werden immer häufiger aus Verbundwerkstoffen gefertigt, die sich nicht schweißen, löten oder nieten lassen und deshalb geklebt werden müssen. Der BMW i3, das meistverkaufte Elektroauto Deutschlands, besteht aus einem Aluminium-Fahrwerk, einer Fahrgastzelle aus Carbon und Karosserieteilen aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK).
Dank der modernen Klebtechnik können verschiedenste Materialien strukturell miteinander verbunden werden. Neben der Gewichtseinsparung bietet sie die Möglichkeit, zusätzliche konstruktive und designtechnische Potenziale zu erschließen.
So sind Automobilhersteller in der Lage, leichtere Fahrzeuge mit höherer Reichweite zu konstruieren. Die Effizienz des E-Antriebs erhöht sich nahezu proportional mit der Gewichtseinsparung. Ein Plus von rund 30 Prozent ist gegenüber konventioneller Stahlblech-Bauweise mit identischer Batterie ein realistischer Wert. 

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Grundlagen zu 3D-Druck, Produktionssystemen und Lean Production

Lesen Sie in diesem ausgewählten Buchkapitel alles über den 3D-Druck im Hinblick auf Begriffe, Funktionsweise, Anwendungsbereiche sowie Nutzen und Grenzen additiver Fertigungsverfahren. Eigenschaften eines schlanken Produktionssystems sowie der Aspekt der „Schlankheit“ werden ebenso beleuchtet wie die Prinzipien und Methoden der Lean Production.
Jetzt gratis downloaden!

Marktübersichten

Die im Laufe eines Jahres in der „adhäsion“ veröffentlichten Marktübersichten helfen Anwendern verschiedenster Branchen, sich einen gezielten Überblick über Lieferantenangebote zu verschaffen. 

Bildnachweise