Skip to main content
main-content

09.12.2016 | Verbindungstechnik | Nachricht | Onlineartikel

Schäden schnell und kraftschlüssig beheben

Autor:
Marlene Doobe
1 Min. Lesedauer

Zum Beispiel Risse oder Fugen im Innenbereich lassen sich jetzt mit einem speziellen Reparaturset einfach und schnell beheben. Das zweikomponentige System eignet sich für einen breiten Einsatzbereich und ist zudem geruchsneutral und besonders emissionsarm.

Bei diesem neuen Material von Ardex handelt es sich um ein Silikatharz zum kraftschlüssigen Verbinden von Estrichrissen und -fugen. Es dient aber auch als Klebstoff für Nagelleisten, Schienen, Metallprofile, Holz und Naturstein. Und auch Hohlstellen im Parkett sollen sich damit wieder ohne Probleme verkleben lassen.
Dazu wird die Flüssigkeit aus einer der beiden Flaschen in die andere gegossen.

10 Minuten lang verarbeitbar

Nach kurzem Schütteln dieser Mischung lässt sich das einsatzfertige Gießharz dann 10 Minuten lang verarbeiten. Bei Bedarf sind auch Teilmengen dank einer Skala auf beiden Flaschen sehr einfach im Volumenverhältnis 1:1 entnehmbar. Die GEV hat das neue Schnellreparaturharz als EC 1 Plus R eingestuft, also als besonders emissionsarm.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

01.11.2016 | Anlagen- und Gerätetechnik | Ausgabe 11/2016

Präzise und wirtschaftlich mischen und dosieren

01.03.2016 | Thema des Monats | Ausgabe 3/2016

Klebstoffqualität effizient sichern

Das könnte Sie auch interessieren

27.10.2016 | Verbindungstechnik | Nachricht | Onlineartikel

Bestimmung von Emissionen

Premium Partner

    Marktübersichten

    Die im Laufe eines Jahres in der „adhäsion“ veröffentlichten Marktübersichten helfen Anwendern verschiedenster Branchen, sich einen gezielten Überblick über Lieferantenangebote zu verschaffen. 

    Bildnachweise