Skip to main content
main-content

05.09.2017 | Verbindungstechnik | Nachricht | Onlineartikel

Sichere Klebstoffe für sichere Lebensmittelverpackung

Autor:
Dr. Hartwig Lohse

Lebensmittelverpackungen und die bei ihrer Herstellung verwendeten Klebstoffe unterliegen einer Reihe von gesetzlichen Anforderungen, um eine Gefährdung der Verbraucher auszuschließen. In einem Seminar von FEICA werden Analysemethoden zu dieser Thematik vorgestellt.

Gemäß EU-Richtlinie sind Lebensmittelverpackungen so herzustellen, dass sie unter normalen oder vorhersehbaren Verwendungsbedingungen keine Bestandteile auf Lebensmittel in gesundheitsgefährdenden Mengen abgeben. Auch dürfen sie nicht zu einer unvertretbaren veränderten Zusammensetzung der Lebensmittel führen oder eine Beeinträchtigung der organoleptischen Eigenschaften bewirken.

Um die Sicherheit von Lebensmittelverpackungen zu gewährleisten, ist eine Zusammenarbeit aller an der Lieferkette Beteiligten erforderlich. Das von der FEICA (Verband der europäischen Klebstoffindustrien) zu diesem Thema veranstaltete Seminar "FEICA Food Contact Seminar – Safe Adhesives for Safe Food" wendet sich insbesondere an die Personen, die mit der Prüfung der Migration von Verpackungsbestandteilen in Lebensmitteln und der Beurteilung der Messergebnisse zu tun haben. Das Seminar bietet Einblick in die Methoden zur Probenvorbereitung, der Prüfung und der Beurteilung der Messergebnisse. Des Weiteren werden die Grenzen der Analysenmethoden und häufige Fehlerquellen aufgezeigt.

Das Seminar findet am 28.09.2017 in Brüssel statt. Die Teilnahme ist kostenfrei,  eine Anmeldung ist jedoch erforderlich.

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

01.04.2017 | Kleb- und Dichtstoffe | Ausgabe 4/2017

Kunststoffe ökonomisch und ökologisch fügen

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

in-adhesivesMKVSNeuer Inhalt

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Industrie 4.0 und die Möglichkeiten des Digitalen Zwillings

Die Welt der industriellen Automatisierung erlebt gerade einen bedeutenden Umbruch – hin zur Industrie 4.0. Der Ansatz, Dinge zu bauen und danach irgendwie hinzubiegen, hat viel zu lange die Entwicklung neuer Projekte bestimmt. Stattdessen brauchen die Hersteller einen systemorientierten Ansatz, der sich bereits in Entwicklungsprozessen multidisziplinärer Systeme bewährt hat. Jetzt gratis downloaden!

Marktübersichten

Die im Laufe eines Jahres in der „adhäsion“ veröffentlichten Marktübersichten helfen Anwendern verschiedenster Branchen, sich einen gezielten Überblick über Lieferantenangebote zu verschaffen.