Skip to main content
main-content

26.09.2017 | Verbindungstechnik | Nachricht | Onlineartikel

Starke Partner – starke Verbindungen

Autor:
Nadine Klein

Das Kleben ist die Verbindungstechnik des 21. Jahrhunderts – davon sind auch die Experten von Rampf Polymer Solutions und vom Arbeitskreis Klebtechnik von Robert Bosch überzeugt. Bei einer gemeinsamen Veranstaltung in Grafenberg diskutierten sie die enormen Potentiale der Fügetechnologie.

Sei es im Fahrzeug- und Flugzeugbau, in der Energietechnik oder der Elektro- und Elektronikindustrie: Weltweit wird in immer mehr Industrien und Anwendungen auf Klebtechnik gesetzt, um Bauteile sicher und effizient miteinander zu verbinden. Entsprechend dieser für Kleb-Experten sehr vielversprechenden und spannenden Ausgangslage verlief das Treffen des Arbeitskreises (AK) Klebtechnik von Robert Bosch bei Rampf in Grafenberg im Juni dieses Jahres sehr positiv.

Zu den für den AK Klebtechnik relevanten Themengebieten gehören unter anderem Materialentwicklung, Dosier-, Montage- und Aushärtungstechniken sowie Qualitätssicherung. Für die punktgenaue Applizierung der reaktiven Kunststoffsysteme ist Rampf Production Systems weltweit mit über 2.800 Systemlösungen auf den Märkten vertreten. Neben Misch- und Dosiertechnik werden erweiterte Automatisierungs- und Fördersysteme für die innerbetriebliche Logistik, zusätzliche Technologien der Montage- und Fügetechnik sowie logistische und qualitätssicherungsrelevante Lösungen angeboten.

Im Rahmen der Veranstaltung hielten die Experten von Rampf Vorträge, unter anderem zu den Themen Optical Bonding, reaktive Schmelzklebstoffe, 2K-Dosiertechnik zum Kleben, Dichten und Vergießen sowie dem Spannungsfeld zwischen Polyurethan, Silikon und Epoxid. Zudem wurde das Rampf-Innovationszentrum in Grafenberg mit dem 1.000 m2 großen Labor und der hochmodern ausgestatteten Anwendungstechnik sowie die Produktion mit einer Kapazität von über 23.000 Tonnen besichtigt.

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

01.05.2017 | Titel | Ausgabe 5/2017

Klebtechnik auf der Ligna — Stand der Technik

01.09.2017 | Forschung und Entwicklung | Ausgabe 9/2017

Neues aus der klebtechnischen Forschung

Das könnte Sie auch interessieren

23.12.2016 | Verbindungstechnik | Nachricht | Onlineartikel

Klebtechnik trifft Leichtbau und Robotik

08.06.2016 | Verbindungstechnik | Nachricht | Onlineartikel

Vertrauen in Klebtechnik stärken

Premium Partner

in-adhesivesMKVSNeuer Inhalt

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Industrie 4.0 und die Möglichkeiten des Digitalen Zwillings

Die Welt der industriellen Automatisierung erlebt gerade einen bedeutenden Umbruch – hin zur Industrie 4.0. Der Ansatz, Dinge zu bauen und danach irgendwie hinzubiegen, hat viel zu lange die Entwicklung neuer Projekte bestimmt. Stattdessen brauchen die Hersteller einen systemorientierten Ansatz, der sich bereits in Entwicklungsprozessen multidisziplinärer Systeme bewährt hat. Jetzt gratis downloaden!

Marktübersichten

Die im Laufe eines Jahres in der „adhäsion“ veröffentlichten Marktübersichten helfen Anwendern verschiedenster Branchen, sich einen gezielten Überblick über Lieferantenangebote zu verschaffen.