Skip to main content
main-content

30.10.2017 | Verbrennungsmotor | Nachricht | Onlineartikel

Vibracoustic zeigt entkoppelte Riemenscheibe mit Freilauf

Autor:
Patrick Schäfer

Vibracoustic stellt eine effiziente Einbindung der Nebenaggregate in den Riementrieb vor. Die entkoppelte Riemenscheibe mit Freilauffunktion soll für eine gleichmäßige Riemenspannung sorgen.

Nach dem Motorstart müssen im leerlaufnahen Drehzahlbereich hohe Kräfte kontrolliert werden, die sich negativ auf die riemenbetriebenen Nebenaggregate auswirken können. Anstatt wie üblich auf eine Reduzierung der Riemenspannung zu setzen, hat Vibracoustics eine entkoppelte Riemenscheibe mit Freilauffunktion entwickelt. Der Freilauf ist im Normalbetrieb geschlossen und öffnet sich erst, wenn eine Verzögerung in der Rotation der Kurbelwelle entsteht. Damit wird das sogenannte "Nachdrehen" der Nebenaggregate verhindert und der Keilrippenriemen in jedem Lastzustand auch bei geringerer Vorspannung ausreichend gespannt. 

Die Konstruktion baut auf einer Metallnabe auf, die mit der Kurbelwelle verbunden ist und nimmt den Kraftfluss auf. Die Entkopplung geschieht über eine Elastomerfeder, die Kupplung wird von einem metallischen Außenring umschlossen, der als innere Lauffläche des Freilaufs dient. Zwei Käfige, in denen die Klemmkörper geführt werden, stellen den Sitz des Freilaufs sicher. Der äußere Ring des Freilaufs wird wiederum durch die Riemenscheibe dargestellt, über die der Keilrippenriemen für den Nebenaggregate-Antrieb läuft. Durch diesen Aufbau hat der Freilauf keine metallische Verbindung zur Kurbelwelle. 

Riemenscheibe mit Freilauf für Drei- und Vierzylindermotoren

Vibracoustic hat diese Technik zunächst für einen Dreizylinder-Motor eines großen deutschen Automobilherstellers konstruiert. Sie ist für alle Otto- und Dieselmotoren geeignet und soll später auch in Vierzylindermotoren zum Einsatz kommen.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Geräuschemissionen

Quelle:
Handbuch Verbrennungsmotor

Das könnte Sie auch interessieren

24.10.2017 | Verbrennungsmotor | Nachricht | Onlineartikel

Elektrifizierung im Umfeld Ladungswechsel

Premium Partner

BorgWarnerdSpaceFEVWatlowHBMAnsysValeo Logo

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Zur B2B-Firmensuche

Whitepaper

- ANZEIGE -

Ausblick in die Zukunft der Turboladertechnologie

Die Hersteller von Turboladersystemen müssen ihre Palette an technischen Lösungen ständig erweitern und an das wachsende Spektrum an Motorkonzepten anpassen. BorgWarner liefert innovative Technologien, wie den eBooster® elektrisch angetriebenen Verdichter, Wälzlagersysteme und Turbolader mit variabler Turbinengeometrie (VTG) für Benzinmotoren, die dem Fahrzeug der Zukunft den Weg bereiten. Jetzt gratis downloaden!

Sonderveröffentlichung

- ANZEIGE -

Kraftstoff reduzieren und gleichzeitig Emissionen senken – ist das möglich? AVL PLUtron™ - Die Kraftstoffverbrauchsmessung der Zukunft!

AVL PLUtron erfährt eine enthusiastische Resonanz seit es im Juli auf dem Markt gekommen ist. Anwender aus dem Fahrzeugtest einschlägiger Automobilhersteller zeigen sich beeindruckt von der Qualität der Messergebnisse und von der Einfachheit der Einbindung über die CAN-Schnittstelle.

Das erfahren Sie hier!